Notebookcheck

Apple kürt das Beste aus 2018: Apps, Filme und mehr

Apples Empfehlungen treffen nicht jeden Geschmack, sind aber durchaus interessant anzusehen. (Bild: Apple)
Apples Empfehlungen treffen nicht jeden Geschmack, sind aber durchaus interessant anzusehen. (Bild: Apple)
Apple betreibt mit iTunes, Apple Music und dem App Store einige der größten Vertriebsplattformen für Filme, Musik, Apps und Bücher. Zum Jahresende kürt der Konzern das "Beste aus 2018", und gibt mit einer Kombination aus Verkaufscharts und Tipps ihrer Redakteure eine Liste an Empfehlungen ab.

Apps

Als Trends des Jahres nennt Apple Self-care Apps wie Shine oder 10% Happier und Battle Royale Spiele, allen voran PUBG Mobile und Fortnite - wobei Hearthstone es auf letztere Liste geschafft hat. Nennenswert ist auch, dass die Photoshop-Alternative Pixelmator Pro zur Mac App des Jahres gekürt wurde, auch wenn viele Nutzer das in den Charts besser gelistete Affinity Photo bevorzugen.

Die Charts für iOS Apps und Spiele halten wenig Überraschungen bereit. Die Giganten wie YouTube, Snapchat, Instagram & co. halten nach wie vor die Top-Plätze, während die Spielecharts wie erwartet durch Fortnite angeführt werden. 

Etwas enttäuschend ist der Stand der Apple Watch Apps. Mehr als vier Jahre nach der Vorstellung der Smartwatch hält der zugehörige App Store nach wie vor kaum Apps parat – viele große Unternehmen wie zum Beispiel ebay haben ihre Apps sogar aus dem Store genommen. Dass die Empfehlungen des Jahres fast ausschließlich ToDo-Listen, Diät-Apps und Kalender enthalten rückt die Uhr kaum in ein besseres Licht.

Musik

Wenig überraschend ernennt Apple Drake zum Künstler des Jahres, während Golden Hour von Kacey Musgraves zum Album des Jahres erklärt wird. Die Charts sind nach Ländern aufgeschlüsselt – in Österreich ist etwa Anthrazit von Raf Camora das am häufigsten gestreamte Album auf Apple Music.

Filme

Die Filme des Jahres decken einige Genres ab, Apple scheint sich hier nicht festlegen zu wollen und liefert einfach eine kurze Liste mit Empfehlungen:

  • A Star is Born
  • Avengers: Infinity War
  • Call Me by your Name
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
  • Lady Bird
  • Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
  • The Greatest Showman

Bücher

Mit Apple Books hat das Unternehmen den Vertrieb von digitalen Büchern neu gestaltet. Direkt in der Bücher-App gibt es noch weitere Empfehlungen, hier die Highlights des Jahres:

  • Roman des Jahres: Vox

    • Thriller des Jahres: Die letzte Terroristin
    • Debüt des Jahres: Mit der Faust in die Welt schlagen
    • Sachbuch des Jahres: Factfulness
    • Jugendbuch des Jahres: Bienenkönigin
    • Kinderbuch des Jahres: Ein Sommer in Sommerby

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Apple kürt das Beste aus 2018: Apps, Filme und mehr
Autor: Hannes Brecher,  5.12.2018 (Update:  5.12.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.