Notebookcheck Logo

Apple veröffentlicht die erste öffentliche Beta von iOS 16, iPadOS 16 und watchOS 9

Nutzer eines iPhone, eines iPad oder einer Apple Watch können das neue Betriebssystem ab sofort ausprobieren. (Bild: Apple)
Nutzer eines iPhone, eines iPad oder einer Apple Watch können das neue Betriebssystem ab sofort ausprobieren. (Bild: Apple)
Ab sofort können Nutzer eines iPhone, eines iPad oder einer Apple Watch das nächste, große Betriebssystem-Update für ihr Gerät ausprobieren, ganz offiziell und kostenlos. Denn Apple hat die öffentliche Beta-Version von iOS 16, iPadOS 16 und watchOS 9 veröffentlicht.

Apple hat die erste öffentliche Beta-Version von iOS 16, von iPadOS 16 und von watchOS 9 veröffentlicht. Kunden in den USA können die Updates bereits installieren, die deutschsprachige Beta-Webseite spricht noch von "Bald verfügbar", Kunden können sich allerdings bereits zum Beta-Test anmelden, der Download sollte in Kürze möglich sein.

Wie üblich gilt, dass Beta-Versionen von Betriebssystemen in der Regel nicht frei von Fehlern sind, vor der Installation empfiehlt es sich daher dringend, ein vollständiges Backup aller Daten auf dem eigenen iPhone oder iPad anzulegen. Nach der Registrierung zum Beta-Programm können Nutzer ein entsprechendes Beta-Profil installieren, das es ermöglicht, das Update auf das neue Betriebssystem sowie zukünftige Beta-Updates wie gewohnt über die Systemeinstellungen zu installieren.

Mit iOS 16 erhält das Apple iPhone zahlreiche Neuerungen, die auf Apples Webseite im Detail beschrieben werden. Für viele Nutzer wohl am spannendsten dürfte der brandneue Sperrbildschirm sein. Dieser kann mit kleinen Widgets versehen werden, der Font der Uhrzeit kann vom Nutzer angepasst werden, das Hintergrundbild wird mit einem Tiefen-Effekt versehen. Und vor allem ist es möglich, mehrere Sperrbildschirme anzulegen, und schnell zwischen diesen zu wechseln.

Live-Benachrichtigungen können beispielsweise die geschätzte Ankunftszeit eines Taxi in Echtzeit anzeigen. iMessages können nun bearbeitet werden, nachdem sie gesendet wurden, und Passkeys erlauben es, sich auf ausgewählten Webseiten zu registrieren, ohne ein Passwort anzulegen. Das iPad erhält mit iPadOS 16 ähnliche Neuerungen wie das iPhone, wer ein iPad Air (ca. 640 Euro auf Amazon) oder ein iPad Pro mit Apple M1 besitzt, der darf sich darüber hinaus über brandneue Multitasking-Features freuen.

watchOS 9 ist ein vergleichsweise kleines Update – Nutzer dürfen sich auf neue und überarbeitete Zifferblätter, auf eine deutlich übersichtlichere Workout-Darstellung, auf ein Triathlon-Trainingsprogramm und auf verbessertes Schlaf-Tracking samt Anzeige der REM-Phase freuen. Die Apple Watch Series 3 ist mit watchOS 9 allerdings nicht mehr kompatibel, obwohl Apple diese Uhr nach wie vor verkauft.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Apple veröffentlicht die erste öffentliche Beta von iOS 16, iPadOS 16 und watchOS 9
Autor: Hannes Brecher, 11.07.2022 (Update: 11.07.2022)