Notebookcheck Logo

WWDC 2022 | Das Apple iPad erhält mit iPadOS 16 "echtes" Mehrfenster-Multitasking und neue Pro-Features

iPadOS 16 erhält endlich eine vollwertige Unterstützung für externe Monitore. (Bild: Apple)
iPadOS 16 erhält endlich eine vollwertige Unterstützung für externe Monitore. (Bild: Apple)
Mit iPadOS 16 sollen das iPad und das iPad Pro nicht nur zum besseren Laptop-Ersatz werden, die Tablets sollen sich auch besser für professionelle Nutzer eignen als je zuvor. Denn die Tablets sind endlich vollständig kompatibel mit externen Monitoren, auf denen App-Fenster beliebig positioniert werden können.

Das Apple iPad erhält mit dem Update auf iPadOS 16 viele Features, die auch zu iOS 16 und zu macOS 13 kommen, angefangen beim Stage Manager. Damit ist es endlich möglich, App-Fenster auf dem Bildschirm des iPad beliebig anzuordnen, die Fenstergröße jeweils frei anzupassen, und sogar mehrere Gruppen von Fenstern zeitgleich zu verwalten – die derzeit nicht genutzten Apps werden am linken Bildschirmrand angezeigt, wird auf eine davon getippt, öffnen sich diese App-Fenster, während die zuvor aktiven Fenster minimiert werden.

Das klappt nicht nur auf dem Display des iPad, sondern auch auf einem externen Monitor, denn anders als bisher können Bildschirme nicht mehr nur von ausgewählten Apps angesteuert werden, App-Fenster können auch auf größeren Displays beliebig angeordnet werden. Mithilfe neuer Referenz-Modi soll das iPad Pro Inhalte besonders farbtreu darstellen können. iPadOS erhält auch Display-Skalierungs-Optionen, die es erlauben, UI-Elemente kleiner darzustellen, um mehr auf dem Bildschirm Platz zu haben, genau wie man das bereits vom Mac kennt.


Zwölf Jahre nach dem Launch des ersten iPad erhalten Apples Tablets endlich eine Wetter-App, während die Home-App genau wie am iPhone überarbeitet wird, um das Steuern vieler Geräte zu vereinfachen, und um den brandneuen Matter-Standard zu unterstützen. Die Mail-App erlaubt es, das Senden von Mails für einige Sekunden rückgängig zu machen, und den Zeitpunkt festzulegen, an dem eine Mail verschickt wird.


Geteilte iCloud-Foto-Bibliotheken erlauben es, ausgewählte Fotos automatisch mit Freunden oder Familienmitgliedern zu teilen, wobei alle Teilnehmer Fotos hinzufügen, löschen oder bearbeiten können. iPadOS 16 erkennt Text in Videos, der direkt kopiert werden kann, während Motive wie Menschen oder Tiere auf Fotos automatisch freigestellt werden können. iPadOS 16 erscheint im Herbst, das Betriebssystem ist mit allen iPad Pro-Modellen, mit dem iPad Air 3, dem iPad 5, dem iPad mini 5 und allen neueren Modellen kompatibel. Einen Überblick über alle Neuerungen gibt es auf der Webseite von Apple.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Das Apple iPad erhält mit iPadOS 16 "echtes" Mehrfenster-Multitasking und neue Pro-Features
Autor: Hannes Brecher,  6.06.2022 (Update:  6.06.2022)