Notebookcheck Logo

WWDC 2022 | Apple präsentiert macOS 13 Ventura mit besserem Multitasking, Gaming-Upgrades und App-Updates

Mit macOS 13 erhalten Macs noch mehr Multitasking-Features. (Bild: Apple)
Mit macOS 13 erhalten Macs noch mehr Multitasking-Features. (Bild: Apple)
Mit macOS 13 erhalten Macs bald zahlreiche Upgrades, inklusive einer besseren Gaming-Performance dank Metal 3 und MetalFX Upscaling, besserem Multitasking dank dem neuen Stage Manager, und einer Vielzahl von App-Updates, welche die Nutzung des Mac schneller und komfortabler machen sollen.

Apple hat soeben macOS 13 angekündigt, das nächste, große Betriebssystem-Update für den Mac. Mit dabei sind zahlreiche Neuerungen, angefangen beim Stage Manager, der Multitasking noch einfacher machen soll, indem Fenster nach Apps gruppiert werden. Die aktuell verwendete App bleibt geöffnet, während die übrigen App-Fenster am Bildschirmrand angeordnet werden. Mit einem Klick können Nutzer zwischen den  Fenstern der aktuell geöffneten Apps wechseln.

Dank Continuity Camera kann das iPhone in macOS 13 als Webcam für den Mac verwendet werden. Das Setup soll vollständig automatisch laufen, sodass Nutzer weder eine App öffnen noch in den Systemeinstellungen nach dem iPhone suchen müssen – das Smartphone kann einfach als Kamera ausgewählt werden. Auch der Porträtmodus wird unterstützt, während mit Desk View und einer fortschrittlichen Bildverarbeitung der Schreibtisch gezeigt werden kann.


Überraschenderweise hat Apple umfangreiche Gaming-Updates angekündigt, angefangen mit zwei Spielen: No Man's Sky und Resident Evil Village sollen noch in diesem Jahr auf dem Mac erscheinen. Die neue Metal 3 API soll für die bestmögliche Gaming-Performance sorgen, während MetalFX Upscaling ähnlich wie Nvidia DLSS, AMD FSR oder Intel XeSS Spiele beinahe verlustfrei auf eine höhere Auflösung skalieren soll, um die Performance weiter zu verbessern.


Besonders spannend ist auch Passkey: Safari kann in macOS 13 Accounts erstellen, ganz ohne Passwörter anzulegen. Das klappt über Fido – der Mac legt ein geheimes Passwort an, das in der eigenen Apple ID hinterlegt wird. Loggt sich der Nutzer auf einem seiner Apple-Geräte ein, so wird der Login per Face ID oder Touch ID authentifiziert, statt über ein Passwort.


macOS 13 erhält einige weitere, spannende Updates. Safari soll nach dem Update der schnellste Web-Browser der Welt sein, und zeitgleich der energiesparendste Browser am Mac. Mail kann auf Wunsch an bereits gelesene E-Mails erinnern, Mails zu einem späteren Zeitpunkt senden, oder aber das Senden einer E-Mail für ein paar Sekunden rückgängig machen.

Die Spotlight-Suche kann Fotos nun sowohl am Mac als auch im Web suchen, per Quick Look können diese größer betrachtet werden, bevor sie geöffnet werden. Apple hat auch die Systemeinstellungen-App grundlegend überarbeitet, sodass diese nun deutlich stärker an iOS und iPadOS angelehnt ist. macOS 13 erscheint noch heute als Entwickler-Vorschau, im Juli folgt die öffentliche Beta-Version, die finale Version wird im Herbst veröffentlicht.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Apple präsentiert macOS 13 Ventura mit besserem Multitasking, Gaming-Upgrades und App-Updates
Autor: Hannes Brecher,  6.06.2022 (Update:  6.06.2022)