Notebookcheck

Arbeitsplätze: Bitkom hebt Prognose für ITK-Branche an

Arbeitsplätze: Bitkom hebt Prognose für ITK-Branche an
Arbeitsplätze: Bitkom hebt Prognose für ITK-Branche an
Der Digitalverband Bitkom rechnet für dieses Jahr in der ITK-Branche mit einer weiteren Belebung auf dem Arbeitsmarkt. In diesem Jahr beschäftigen die ITK-Unternehmen 1,03 Millionen Menschen.

Der Branchenverband Bitkom erwartet auch für 2016 einen weiter positiven Trend auf dem Arbeitsmarkt für Jobs in der ITK-Branche. Wie der Digitalverband berichtet, ist die Beschäftigtenzahl in der deutschen IT- und Telekommunikationsbranche im vergangenen Jahr stärker gestiegen als erwartet. Der Bitkom rechnet damit, dass dieses über Erwarten starke Beschäftigungswachstum auch 2016 anhalten wird.

Die ITK-Unternehmen haben Ende 2015 rund 1.010.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das waren rund 7.000 mehr als ursprünglich angenommen. Im laufenden Jahr werden einer aktuellen Bitkom-Prognose zufolge mindestens 20.000 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen. Die Beschäftigtenzahl steigt damit auf 1.030.000. Treffen diese Zahlen ein, dann sind das sogar 8.000 Jobs mehr als der Branchenverband in seiner Konjunkturprognose im Frühjahr erwartet hatte.

"In den vergangenen fünf Jahren haben die deutschen ITK-Unternehmen jedes Jahr mindestens 20.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Damit beschäftigt unsere Branche hierzulande deutlich mehr Menschen als etwa die Automobil- oder die Chemieindustrie, so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. "Die Digitalbranche setzt Wachstum direkt in neue Jobs um. Qualifizierte IT-Spezialisten haben in Deutschland allerbeste Berufschancen."

Die zusätzlichen Arbeitsplätze werden gemäß Bitkom ausschließlich bei Softwarehäusern und den Anbietern von IT-Dienstleistungen entstehen. In der Informationstechnologie erwartet der Verband im laufenden Jahr ein Plus von rund 25.000 Arbeitsplätzen auf 825.500. Innerhalb von 5 Jahren wird das Beschäftigungsplus in der Informationstechnologie voraussichtlich damit rund 166.000 Stellen betragen.

Im Telekommunikationssektor setzt sich die Konsolidierung hingegen fort. Die Beschäftigtenzahl wird leicht um rund 4.000 auf 195.000 zurückgehen. Bei den Unternehmen der Unterhaltungselektronik ist die Beschäftigtenzahl mit 9.500 ebenfalls leicht rückläufig.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > Arbeitsplätze: Bitkom hebt Prognose für ITK-Branche an
Autor: Ronald Tiefenthäler,  4.08.2016 (Update:  4.08.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.