Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Aya Neo Next: Spezifikationen geändert, Absage für Ryzen 6000-Variante - zumindest vorerst

Aya Neo Next: Der Handheld wird nicht mit einem Ryzen 6000 erscheinen
Aya Neo Next: Der Handheld wird nicht mit einem Ryzen 6000 erscheinen
Aya hat kleinere Änderungen an den Spezifikationen der Aya Neo Next-Handhelds angekündigt. Zudem hat der Hersteller Hoffnungen auf eine Version des Aya Neo Next mit einem aktuellen Ryzen 6000-Prozessor zerschlagen.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Erst vor wenigen Tagen hat der Hersteller Aya mit dem Aya Neo Next einen neuen, leistungsstarken Handheld vorgestellt - und hat jetzt nach nur wenigen Tagen bereits eine erste Änderung an den Spezifikationen angekündigt. Konkret sollen die beiden Modellvarianten Aya Neo Next und der Aya Neo Next Pro mit einem AMD Ryzen 7 5825U ausgestattet werden, der Aya Neo Next Advance wird nach wie vor mit dem AMD Ryzen 7 5800U auf den Markt kommen.

Der Grund für die Änderung ist tatsächlich recht trivial und nicht etwa in Lieferschwierigkeiten begründet: AMD hat Aya gebeten, den Ryzen 7 5825U noch nicht zu enthüllen. Deshalb hat Aya bei der ersten Veröffentlichung beim Aya Neo Next Pro und Aya Neo Next den Prozessor auch als AMD Ryzen 7 5800U Advanced bezeichnet.

Interessanterweise ist Aya damit wohl das erste Unternehmen, dass ein Produkt mit dem Ryzen 7 5825U zumindest ankündigt. Der Ryzen 7 5825U bringt acht Zen 3-Kerne mit einer maximalen Taktfrequenz von 4,5 GHz mit, der Ryzen 7 5800U soll mit maximal 4,4 GHz takten und der Basistakt liegt ebenfalls um 100 MHz niedriger. Inwieweit sich die Performance der beiden Modelle tatsächlich unterscheidet, dürfte erst nach Tests beurteilbar sein, da die Leistungsentfaltung auch von der Leistungsfähigkeit des Kühlsystems abhängen dürfte.

Hoffnungen, dass der Aya Neo Next auch in einer Variante mit einem Ryzen 6000-Prozessor auf den Markt kommt, hat das Unternehmen in einer Mitteilung überdies zerschlagen - zumindest vorerst. Mit einem entsprechenden Handheld mit Ryzen 6000-Version sei wahrscheinlich erst gegen Ende des Jahres zu rechnen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 4117 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Aya Neo Next: Spezifikationen geändert, Absage für Ryzen 6000-Variante - zumindest vorerst
Autor: Silvio Werner, 10.01.2022 (Update: 10.01.2022)