Notebookcheck

Bill Gates: Milliardär will Smart City bauen

Einem Bericht von KGW.com zufolge, hat Bill Gates über eine Investment-Firma ein 100 Quadratkilometer großes Stück Land gekauft, um auf diesem eine futuristische Smart City zu errichten.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


Bill Gates, aktuell Platz zwei der reichsten Menschen, will offenbar eine eigene Stadt bauen. Dies berichtet der amerikanische Blog kgw.com. In dessen Veröffentlichung beruft sich der Blog auf ein Statement der Immobilien-Investment-Firma Belmont Partners, der zufolge Bill Gates über diese Investment-Firma für 80 Millionen Dollar ein 100 Quadratkilometer großes Grundstück gekauft hat, welches 45 Minuten von der amerikanischen Stadt Phoenix entfernt ist. Das Ziel sei es, auf diesem Grundstück eine sogenannte intelligente Stadt zu errichten. Hierbei sollen die aktuellen technischen Möglichkeiten in Form von Autonomen Fahren, High-Speed-Internet, autonomen Logistikzentren und neuen Herstellungsprozessen komplett ausgereizt und weiterentwickelt werden. Ein Sechstel der Stadt sind offenbar für Büros etc. reserviert. Des weiteren sollen insgesamt 80.000 Wohnungen für bis zu 150.000 Einwohner errichtet werden.

Allerdings gibt es schon die ersten Stimmen, die diesem Projekt kritisch gegenüber stehen. So gebe es schon jetzt nicht genug Wasser in Arizona und man hat auch aktuell schon ein großes Problem mit Umweltverschmutzung.

Wann genau mit dem Bau begonnen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Bill Gates: Milliardär will Smart City bauen
Autor: Cornelius Wolff, 13.11.2017 (Update: 13.11.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.