Notebookcheck

Microsoft-Patent: Klinkenanschluss für extrem dünne Geräte

Microsoft-Patent: Klinkenanschluss für extrem dünne Geräte
Microsoft-Patent: Klinkenanschluss für extrem dünne Geräte
Microsoft hat vor kurzem ein Patent bewilligt bekommen, welches dank flexibler Halterung die Integration eines 3,5-mm-Klinkenanschluss auch in kompakten Geräten ermöglicht.

Die Abkehr vom althergebrachten Klinkenstecker hin zum USB Typ C-Anschluss ist durchaus umstritten: Aktuell benötigen das Groß der Nutzer noch Adapter, da Typ C-kompatible Kopfhörer noch nicht sehr weit verbreitet sind. 

Allerdings ist der Klinkenstecker tatsächlich vergleichsweise hoch (3,5 Millimeter statt 2,5 Millimeter bei Typ C) und damit nur schwierig in sehr flache Smartphones integrierbar.

Das bereits erteilte Microsoft-Patent beschreibt nun eine sich erweiternde Klinkenbuchse. So soll sich entweder eine Membran oder eine Metalhalterung durch den eingesteckten Klinkenstecker verbreitern und durch die Spannung den Stecker gleich in der Buchse halten. Die Technik könnte ein- oder beidseitig eingesetzt werden, wodurch eine enorme Ersparnis in der Höhe möglich wäre. 

Wie immer bei Patenten ist fraglich, ob die Technik tatsächlich jemals den Weg in ein finales Produkt findet. 

Zweiseitige Ausführung Bild: Microsoft
Zweiseitige Ausführung Bild: Microsoft

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Microsoft-Patent: Klinkenanschluss für extrem dünne Geräte
Autor: Silvio Werner,  2.11.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.