Notebookcheck

CES 2013 | Business-Notebooks Edge E431 und Edge E531 von Lenovo

Lenovo hat in Las Vegas auf der CES auch neue Modelle seiner Notebook-Reihe ThinkPad Edge präsentiert. Das ThinkPad Edge E431 und E531 sollen als günstige Einsteiger-Notebook ab rund 550 US-Dollar vor allem Businesskunden ansprechen.

Lenovo hat auch für den Bereich der Businesskunden zwei günstige Notebook-Serien auf der CES angekündigt. Die Reihen ThinkPad Edge E431 und ThinkPad Edge E531 kommen im April 2013 mit 14,0"-HD-Vibrant- und HD/HD+-Antiglare-Displays (E431) sowie 15,6"-HD/FHD-Antiglare-Panels (E531) zu Preisen ab rund 500 US-Dollar zunächst in den USA auf den Markt. Optional sind laut Lenovo ab Mai 2013 dann auch Modelle mit HD- und HD+-Touchscreens ab 550 Euro verfügbar.

Als OS kommt bei den Notebooks ThinkPad Edge E431 und Edge E531 Microsofts Windows 8 oder Windows 8 Pro zum Einsatz. Bei den Prozessoren sind Intel-CPUs bis Core i7 vorgesehen. Für die Grafikeinheiten bietet Lenovo je nach Variante entweder die integrierten Intel HD Graphics 3000 oder HD Graphics 4000 sowie noch nicht näher genannte dedizierte GPUs (1 oder 2 GByte DDR3) von Nvidia an. Der Hauptspeicher lässt sich auf bis zu 16 GByte (2 DIMMS) aufrüsten. Bei den HDDs sind Festplatten bis 1 TByte möglich.

 

Die Bauhöhe der neuen Serie ThinkPad Edge E431 und Edge E531 beziffert Lenovo mit 26 Millimetern, das Gewicht mit 2,13 Kilogramm (E431) respektive 2,44 Kilo beim E531. Als weitere Ausstattung nennt Lenovo GBit-LAN, Bluetooth, eine 720p-Webcam, VGA, HDMI, eine kombinierte Soundbuchse für Kopfhörer und Mikrofon, 2x USB 3.0, 1x USB 2.0 Always On, eine 4-in-1-Kartenleser und als Besonderheit den neuen OneLink-Connector für eine Dockingstation.

Markant: Lenovo rüstet die neue Edge-Serie mit einem Clickpad und einem proprietären OneLink-Anschluss aus. Das neue Touchpad integriert die Tasten für den Trackpoint und kennt 5 physische Klickzonen. Dieses Clickpad kommt auch im ThinkPad Helix zum Einsatz, bei der Edge-Reihe aber in Plastik, das sich im ersten Hands-on fühlbar schlechter bedienen lässt. Es ist davon auszugehen, dass Lenovo das neue Touchpad auch für kommende Notebook-Serien einsetzen wird.

 

Die Dockingstation wird via OneLink mit einem einzelnen Kabel mit Daten, Strom und Grafik-/Videosignalen versorgt und bietet 2x USB 2.0, VGA, HDMI, 1x USB 3.0 sowie einen Ethernet-Port und eine Soundbuchse. Bei den Farben sieht Lenovo für die Edge-Notebooks Rot, Schwarz und Silber vor.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-01 > Business-Notebooks Edge E431 und Edge E531 von Lenovo
Autor: Ronald Tiefenthäler, J. Simon Leitner, 10.01.2013 (Update: 10.01.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.