Notebookcheck Logo

Commodore CVR200: Kaum zu glauben, was die einstige Heimcomputer-Marke als neues Produkt vorgestellt hat

Mit dieser Teasergrafik hat Commodore kürzlich den neuen Commodore CVR200 angeteasert. (Bild: C Commodore)
Mit dieser Teasergrafik hat Commodore kürzlich den neuen Commodore CVR200 angeteasert. (Bild: C Commodore)
Commodore dürfte vor allem dem älteren Semester etwas sagen. Schließlich war das Unternehmen mal der führende Anbieter im Bereich der Heimcomputer. Die Zeiten sind lange vorbei. Nun ist unter dem Markennamen Commodore ein neues Produkt namens CVR200 auf den Markt gekommen, mit dem wohl die wenigsten gerechnet haben...

In den 1980er und frühen 1990er Jahren war Commodore vielen ein Begriff. Schließlich war das Unternehmen einer der führenden Anbieter von Heimcomputern. Die Zeiten sind lange vorbei, das Ursprungsunternehmen ging 1994 in die Insolvenz. Der Markenname blieb erhalten und hat in den vergangenen Jahrzehnten verschiedene Produkte wie Smartphones und mehr hervorgebracht.

Mit dem neuen Commodore CVR200 hätte aber vermutlich niemand gerechnet. Bei dem neuen Produkt handelt es sich um einen Staubsaugroboter, der seit wenigen Tagen unter anderem bei Amazon angeboten wird. Bereits vor wenigen Tagen hatte Commodore den Launch mit einer Pressemitteilung und einer mysteriösen Grafik (siehe oben) angeteasert.

Der Commodore CVR200 ist ein relativ klassischer Saugroboter mit Laserturm und runder Form, so wie man es auch von vielen anderen Herstellern wie Roborock, Eufy und Co kennt. Die Lasernavigation ermöglicht laut Hersteller eine intelligente Navigation durchs Zuhause, wobei nebenbei auch die Umgebung über die App kartiert wird. Bis zu fünf Maps lassen sich speichern.

Die Saugleistung des Commodore CVR200 ist mit 2.600 Pa angegeben. Zur Wahl stehen fünf verschiedene Reinigungsmodi (Normal, Turbo, Spot, Rand und Eco). Online geht der Commodore CVR200 via 2,4 und 5 GHz Wlan. Für die Bedienung stehen zwei Buttons am Saugroboter selbst zur Verfügung. Zudem lässt er sich natürlich auch per App sowie per Sprachbefehl an Amazon Alexa sowie Google Assistant befehligen. Eine Wischfunktion, die heute ebenfalls viele Saugroboter optional an Bord haben, bietet der UVP 389 Euro teure Commodore CVR200 ebenfalls.

Bild: C Commodore
Bild: C Commodore

Quelle(n)

C Commodore

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Commodore CVR200: Kaum zu glauben, was die einstige Heimcomputer-Marke als neues Produkt vorgestellt hat
Autor: Marcus Schwarten, 20.10.2021 (Update: 20.10.2021)