Notebookcheck

Corning Gorilla Glass 4: Besserer Schutz bei Stürzen

Corning Gorilla Glass 4: Besserer Schutz bei Stürzen
Corning Gorilla Glass 4: Besserer Schutz bei Stürzen
Der US-Glashersteller Corning hat die 4. Generation seines Abdeckglases für Displays als Gorilla Glass 4 vorgestellt. Im Vergleich zu den Vorgängern soll Gorilla Glass 4 einen deutlich höheren Schutz bei Stürzen bieten und nicht so schnell brechen.

Gorilla Glass 4: Der US-amerikanische Hersteller Corning produziert Glas, Keramik sowie damit verbundene Materialien mit den Schwerpunkten von Schutzgläsern für Displays und Glasfaserkabeln für die Telekommunikation. Eines der bekanntesten Produkte von Corning tragen viele von uns mit dem Smartphone ständig mit sich herum: Gorilla Glass.

Dort schützt das Alumosilikatglas das Display vor Kratzern und Bruch. Im Vergleich zu den Vorgängern will Corning mit seinem neuen Gorilla Glass 4 vor allem die Bruchfestigkeit des Glases bei Stürzen weiter erhöht haben. Das Unternehmen spricht hier von einer Verdoppelung der Festigkeit im Vergleich zu Konkurrenzprodukten.

In seinem Gorilla Glass 4 Testing Video lässt der US-Hersteller sein Spezialglas in der Testapparatur aus 1 Meter auf eine harte und raue Oberfläche knallen. In 80 Prozent der Fälle übersteht das Spezialglas diesen harten Sturz ohne mit dem bloßen Auge erkennbare Schäden, während Normalglas in einem solchen Testszenario keine Chance hat. Laut Corning erhalten Gerätehersteller und Industriekunden bereits erste Muster von Gorilla Glass 4.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-11 > Corning Gorilla Glass 4: Besserer Schutz bei Stürzen
Autor: Ronald Tiefenthäler, 21.11.2014 (Update: 21.11.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.