Notebookcheck Logo

Das Apple Studio Display startet mit 5K-Auflösung, sechs Lautsprechern und A13 Bionic

Das Apple Studio Display bietet ein 5K-Panel und hochwertige Lautsprecher. (Bild: Apple)
Das Apple Studio Display bietet ein 5K-Panel und hochwertige Lautsprecher. (Bild: Apple)
Apple hat soeben ein neues Display vorgestellt, das deutlich günstiger als das Pro Display XDR ist, und das eine ganze Reihe spannender Features bietet, inklusive einem Apple A13 Bionic, sechs Lautsprechern und drei USB-C-Ports samt Power Delivery.

Zusammen mit dem brandneuen Mac Studio hat Apple heute auch ein Studio Display vorgestellt, das eine Diagonale von 27 Zoll und volle 5K-Auflösung bietet, also 5.120 x 2.880 Pixel bei einer Pixeldichte von 218 PPI. Laut Apple kann der DCI-P3-Farbraum vollständig dargestellt werden. Der Bildschirm erreicht eine Helligkeit von 600 Nits, da Apple auf eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung verzichtet ist keine höhere Spitzenhelligkeit zur Darstellung von HDR-Inhalten möglich.

Apple setzt auf eine Antireflex-Beschichtung, ähnlich wie auch beim MacBook Pro. Wer noch weniger Reflexionen sehen möchte kann gegen Aufpreis eine Oberfläche aus Nanotexturglas erhalten. Der Monitor wird über einen Thunderbolt 3-Anschluss an einen beliebigen Mac mit einem entsprechenden Port angeschlossen, MacBooks können dabei mit bis zu 96 Watt aufgeladen werden. Auf der Rückseite finden sich drei USB-C-Ports (10 Gbit/s), über die Zubehör angeschlossen werden kann.


Das Studio Display besitzt einen Apple A13 Bionic, denselben ARM-Chip, den man bereits vom iPhone 11 kennt. Dieser Chip wird vor allem für zwei Funktionen genutzt: Er verarbeitet Videos und Fotos, die von der integrierten 12 Megapixel Ultraweitwinkel-Kamera aufgezeichnet werden, sowie die Daten, die für die Lautsprecher und Mikrofone benötigt werden. Denn das Studio Display unterstützt Sprachbefehle per "Hey Siri" durch einen Ring aus drei Mikrofonen, während die sechs integrierten Lautsprecher Apples virtuellen Surround-Sound namens Spatial Audio unterstützen.

Preise und Verfügbarkeit

Das Apple Studio Display kann ab sofort über die Webseite von Apple vorbestellt werden, die Auslieferung startet am 18. März. Die Standard-Variante kostet 1.749 Euro, für das Nanotexturglas wird ein Aufpreis von 250 Euro fällig, ein höhenverstellbarer Standfuß kostet 460 Euro extra.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Das Apple Studio Display startet mit 5K-Auflösung, sechs Lautsprechern und A13 Bionic
Autor: Hannes Brecher,  8.03.2022 (Update:  8.03.2022)