Notebookcheck Logo

Das HP Envy x360 13.3 packt Intel Alder Lake-U und einen OLED-Touchscreen ins leichte Convertible

Das HP Envy x360 setzt auf Intel Alder Lake-U mit nur zwei Performance-Kernen. (Bild: HP)
Das HP Envy x360 setzt auf Intel Alder Lake-U mit nur zwei Performance-Kernen. (Bild: HP)
HP hat soeben das brandneue Envy x360 13.3 vorgestellt, ein kompaktes Convertible mit 16:10-Display, das dank Intel Alder Lake-U eine erstklassige Performance und eine Akkulaufzeit von über 20 Stunden erreichen soll. Gegen Aufpreis steht ein OLED-Display zur Verfügung.

Neben dem hochwertigen Spectre x360 13.5 hat HP heute mit dem Envy x360 13.3 auch ein günstigeres Convertible vorgestellt, das auf ein ähnliches Design setzt, allerdings mit einem Display im 16:10-Format, statt im 3:2-Format. Käufer haben die Wahl zwischen einem IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel, einem Display mit 2.560 x 1.600 Pixel oder aber einem OLED-Bildschirm mit 2.800 x 1.600 Pixel.

Alle drei Panels erreichen eine Helligkeit von 400 Nits, das OLED-Display kann HDR-Inhalte mit einer Spitzenhelligkeit von 500 Nits sowie den vollständigen DCI-P3-Farbraum darstellen. HP spezifiziert eine Screen-to-Body-Ratio von 86,5 Prozent. Käufer haben die Wahl zwischen einem Intel Core i5-1230U und einem Core i7-1250U, das Notebook besitzt also in jedem Fall zwei Performance-Kerne und acht Effizienz-Kerne.

Damit kann die Leistung zwar nicht mit Alder Lake-P-Modellen Schritt halten, die Chips sollen in Verbindung mit dem 66,5 Wh Akku aber eine Laufzeit von 20,5 Stunden beim Abspielen von Videos oder aber 17,5 Stunden bei gemischter Nutzung ermöglichen. HP verbaut eine bis zu 1 TB fassende PCIe 4.0 SSD sowie maximal 16 GB LPDDR4x-4.266-Arbeitsspeicher in das 1,36 Kilogramm leichte, 1,6 Zentimeter dünne Convertible. 

Praktisch: Neben der 5 Megapixel Webcam sitzt eine Infrarot-Kamera für den Windows-Login per Gesichtserkennung. Das Notebook besitzt zwei Thunderbolt 4-Anschlüsse (USB-C), zweimal USB-A (10 Gbit/s), einen microSD-Kartenleser und einen Kopfhöreranschluss. Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.2 gehören zur Standardausstattung.

Preise und Verfügbarkeit

Das HP Envy x360 13.3 wird in den USA ab sofort zu Preisen ab 849,99 US-Dollar (ca. 809 Euro) angeboten. Details zur Verfügbarkeit in Europa wurden noch nicht bestätigt.

Quelle(n)

HP

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Das HP Envy x360 13.3 packt Intel Alder Lake-U und einen OLED-Touchscreen ins leichte Convertible
Autor: Hannes Brecher, 19.05.2022 (Update: 19.05.2022)