Notebookcheck

Das Razer Phone 2 wird zerkratzt, verbogen und angezündet

Die Fans von Zack kennen die Prozedur: Das Gaming Phone Razer Phone 2 stellt sich den Herausforderungen.
Die Fans von Zack kennen die Prozedur: Das Gaming Phone Razer Phone 2 stellt sich den Herausforderungen.
Der JerryRigEverything-Youtube-Channel hat sich ein paar Minuten dem neuen Gaming Phone aus dem Hause Razer gewidmet - dem Razer Phone 2. Die übliche Testprozedur besteht aus Kratz und Bendtests, zudem wird gecheckt, wie sich das 120 Hz-Display unter der Flamme eines Feuerzeugs verhält.

Im Gegensatz zum Nextbit-Vorbild, dessen Überreste kurz in Zacks Video zu sehen sind, gibt sich das Razer Phone in der zweiten Hardwaregeneration keine Blöße. Das Fehlen des Kopfhöreranschlusses ist angesichts des Gaming-Schwerpunkts kurz Thema im Video unten, primär geht es aber darum, wie gut sich das Razer Phone 2 gegen Kratzer, potentielle Krafteinwirkung und Flammen verteidigen kann. Dank Gorilla Glas 5 gibt es beim Thema Kratzer keine Auffälligkeiten im Vergleich zum aktuellen Industriestandard.

Einzige Ausnahme bilden die Plastikabdeckungen der Lautsprecher oben und unten, die sich mit einem Stanleymesser natürlich schon aufschneiden lassen. Wenig zu Beanstanden gibt es an der Glasrückseite oder dem Chassis aus Metall. Das Alleinstellungsmerkmal 120 Hz-LCD-Display widersteht den Flammen 19 Sekunden lang und erholt sich kurze Zeit später wieder. Entwarnung gibt es auch beim Bendtest, das nicht gerade dünne Gamer-Phone ist zumindest mit Fingern nicht zu Verbiegen. Insgesamt also ein Test ohne gröbere Auffälligkeiten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Das Razer Phone 2 wird zerkratzt, verbogen und angezündet
Autor: Alexander Fagot, 26.10.2018 (Update: 26.10.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.