Notebookcheck Logo

Das Vivo X90, X90 Pro und X90 Pro+ starten mit Zeiss-Kameras, das Pro+ mit 1 Zoll Sensor und 1.800 Nits Panel

Das Vivo X90 Pro+ setzt auf eine Hauptkamera mit riesigem 1 Zoll Sensor. (Bild: Vivo)
Das Vivo X90 Pro+ setzt auf eine Hauptkamera mit riesigem 1 Zoll Sensor. (Bild: Vivo)
Vivo hat die lange erwartete X90-Serie endlich offiziell vorgestellt. Das Topmodell kann mit einer Zeiss Quad-Kamera mit 1 Zoll Sensor, mit einem 1.800 Nits hellen 120 Hz AMOLED-Panel und mit einer drahtlosen 80 Watt Schnellladung aufwarten, das Basismodell verspricht ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vivo hat soeben das X90, das X90 Pro und das X90 Pro+ offiziell vorgestellt. Alle drei Modelle der X90-Serie sehen sich zum Verwechseln ähnlich, Vivo verbaut stets ein 120 Hz schnelles AMOLED-Panel mit einer Diagonale von 6,78 Zoll, das zur linken und rechten Seite hin abgerundet wird. Das Display bietet 1.080p+-Auflösung, oder aber 1.440p+ beim Topmodell, das ein Samsung E6 AMOLED-Panel mit einer Spitzenhelligkeit von 1.800 Nits besitzt.

Bei den Pro-Modellen wird der Fingerabdrucksensor direkt ins Display integriert. Während das Vivo X90 und das X90 Pro auf den brandneuen MediaTek Dimensity 9200 setzen, kommt beim X90 Pro+ der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 zum Einsatz. Der 4.810 mAh Akku des Basismodells kann über USB-C mit 120 Watt geladen werden, der 4.870 mAh Akku des X90 Pro erlaubt zusätzlich drahtlose Ladevorgänge mit bis zu 50 Watt. Etwas kurios: Das Vivo X90 Pro+ besitzt als Topmodell mit 4.700 mAh nicht nur einen kleineren Akku, dieser kann mit 80 Watt respektive 50 Watt auch nicht so schnell geladen werden wie beim günstigeren X90 Pro.

Dafür trumpft das Vivo X90 Pro+ mit einem deutlich stärkeren Kamera-Setup auf. Das Smartphone kombiniert eine 50 Megapixel f/1.75 Hauptkamera auf Basis des Sony IMX989 Sensors im 1 Zoll Format mit einer 48 MP Sony IMX598 Ultraweitwinkel-Kamera, einer 50 MP Sony IMX758 Porträt-Kamera mit OIS, und einer 64 MP Periskop-Tele-Kamera mit einer Kleinbild-äquivalenten Brennweite von 90 mm. Das Vivo X90 Pro muss sich dagegen mit einer 50 MP Hauptkamera mit Sony IMX866, einer 50 MP Sony IMX663 Ultraweitwinkel-Kamera und einer 12 MP Sony IMX663 Porträt-Kamera zufrieden geben.

Preise und Verfügbarkeit

Das Vivo X90 startet in China mit 8 GB RAM und 128 GB Flash-Speicher für 3.699 Yuan (ca. 500 Euro), das X90 Pro mit 8 GB respektive 256 GB Speicher kostet 4.999 Yuan (ca. 680 Euro), das X90 Pro+ wird mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher für 6.499 Yuan (ca. 886 Euro) oder aber mit 512 GB Speicher für 6.999 Yuan (ca. 954 Euro) angeboten.

Quelle(n)

Vivo (VPN erforderlich) | Weibo

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-11 > Das Vivo X90, X90 Pro und X90 Pro+ starten mit Zeiss-Kameras, das Pro+ mit 1 Zoll Sensor und 1.800 Nits Panel
Autor: Hannes Brecher, 22.11.2022 (Update: 23.11.2022)