Notebookcheck

Das Xiaomi Mi 9 im Durability-Test: Minderwertige Saphir-Qualität

Das Mi 9 von Xiaomi kann sich im Durability-Test beweisen, trotz minderwertiger Saphir-Qualität.
Das Mi 9 von Xiaomi kann sich im Durability-Test beweisen, trotz minderwertiger Saphir-Qualität.
Nach dem schlechten Abschneiden des günstigen Redmi Note 7 beim JerryRigEverything-Channel waren wir gespannt, wie sich das teurere Xiaomi-Flaggschiff Mi 9 bewähren wird, insbesondere beim Thema Saphirglas, das Xiaomi ähnlich wie Apple für den Schutz der Kamera bewirbt.

Xiaomi bewirbt Saphirglas als Schutzschicht oberhalb der rückwärtigen Triple-Cam ihres Mi 9-Flaggschiffs und hat sich dabei offenbar an Apple orientiert, die ähnliches seit Jahren bei den deutlich teureren iPhones für den Schutz der Kamera verwenden. Zack vom JerryRigEverything-Channel hat mehrfach bewiesen, dass hinter Apples Saphirglas allerdings kein hochwertiges Saphir steckt, wie es beispielsweise bei Tissot-Uhren zum Einsatz kommt - es zerkratzt ähnlich wie Gorilla Glas.

Neben dem obligatorischen Kratz- und Burntest des Frontdisplays mit Gorilla Glas 6 sowie dem Bendtest, den das Mi 9 aufgrund seines stabilen Metallchassis überlebt, ist also auch hier die Kamera-Abdeckung aus "Saphirglas" Thema beim neuesten Handy-Torture-Video von JRE. Obwohl der "Diamanten-Tester" definitiv Saphirkristalle aufspüren kann, verwendet auch Xiaomi hier eine Apple-ähnliche Mixtur, die schon bei Level 6 der Mohs-Picks zu zerkratzen beginnt - immerhin ist das zum Mi 9-Preisniveau eher verschmerzbar als bei Apples iPhones um mehr als 1.000 Euro.

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Das Xiaomi Mi 9 im Durability-Test: Minderwertige Saphir-Qualität
Autor: Alexander Fagot, 14.03.2019 (Update: 14.03.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.