Notebookcheck

Das ist das OnePlus 7 im 360 Grad-Video: Pop-Up- und Triple-Cam

Das OnePlus 7 zeigt sich erstmals im 360 Grad-Video mit Pop-up-Selfie-Cam und Randlos-Design.
Das OnePlus 7 zeigt sich erstmals im 360 Grad-Video mit Pop-up-Selfie-Cam und Randlos-Design.
OnePlus traut sich was! Wie die chinesischen Schwestern Oppo und Vivo setzt auch OnePlus mit dem #OnePlus7 in diesem Jahr auf ein annähernd randloses Smartphone-Design, erreicht dies aber über eine etwas umstrittene Methode: Die Selfie-Cam poppt auf Wunsch auf - was sonst noch alles neu ist, zeigt das Rundum-Video auf Basis eines geleakten CAD.

Wer nicht wusste, dass OnePlus, Vivo und Oppo allesamt Töchter eines chinesischen Großkonzerns sind, würde sich schon wundern, wieso sich alle drei Unternehmen so oft in ihren Smartphone-Designs ähneln. Nach dem Vivo V15 Pro vor einigen Tagen setzt in diesem Jahr auch noch OnePlus auf die ausfahrbare Selfie-Cam an der Oberseite des OnePlus 7. Was im Vorjahr dem recht experimentellen Flaggschiff Vivo NEX-S vorbehalten war, kommt also 2019 auf breiter Front nach Europa, auch wenn nicht jeder Lust auf bewegliche Teile im Smartphone hat.

Pop-Up-Selfie-Cam und Triple-Cam

Die unten verlinkten Bilder und das 360 Grad-Video stammen einmal mehr vom erfolgsverwöhnten Leaker Steve Hemmerstoffer, besser bekannt als @OnLeaks, der uns seit Jahren mit seinen meistens bis ins Detail überaus korrekten Leaks verwöhnt und das oft schon Wochen bevor offizielle Renderbilder oder Realbilder der jeweiligen Handy-Neuheiten auftauchen. Wie immer basieren sie auf geleakten CAD-Modellen aus einer der Fabriken in China, diesmal verraten sie abgesehen von der Pop-Up-Selfie-Cam auch die mittig zentrierte Triple-Cam an der Rückseite.

Etwas größer als OnePlus 6T

An der Front erreicht das OnePlus 7 mit seinem vermutlich etwa 6,5 Zoll AMOLED-Display und integriertem Fingerabdrucksensor wohl um die 95 Prozent Screen-to-Body-Ratio - vor allem dank des Verzichts auf eine Notch oder ein Displayloch - auch das Kinn an der Unterseite sieht eine Spur dünner aus als beim OnePlus 6T im Vorjahr. Das neue OnePlus-Design soll 162,6 x 76 x 8,8 mm (mit Kamerabuckel 9,7 mm) messen und damit in allen Dimensionen eine Spur zulegen, einen Kopfhöreranschluss gibt es wie beim Vorgänger nicht mehr.

Neues Flaggschiff mit Snapdragon 855

OnePlus-Boss Pete Lau hat bereits bestätigt, dass Wireless Charging nicht unterstützt wird, auch 5G wird es im Oneplus 7 noch nicht geben, dafür werden die Chinesen ja in diesem Jahr ein zweites Flaggschiff auf den Markt werfen. Zu den Spezifikationen ist noch nicht viel bekannt, mit Sicherheit steckt aber der neueste Flaggschiff-SoC Qualcomm Snapdragon 855 im neuen Randlos-Phone aus dem Reich der Mitte. Wir erwarten einen Launch Ende Mai oder Anfang Juni.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Das ist das OnePlus 7 im 360 Grad-Video: Pop-Up- und Triple-Cam
Autor: Alexander Fagot,  3.03.2019 (Update:  3.03.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.