Notebookcheck

Dell: ProSupport Plus für PCs, Notebooks und Tablets

Dell: ProSupport Plus für PCs, Notebooks und Tablets
Dell: ProSupport Plus für PCs, Notebooks und Tablets
Dell bietet den Support im Rahmen von Service ProSupport Plus ab sofort auch für PCs, Notebooks und Tablets der Serien Latitude, OptiPlex, Precision, Vostro, XPS und Venue an.

Dell erweitert sein Dienstleistungsangebot und bietet Kunden und Partnern den Service ProSupport Plus ab sofort auch für Personal Computer (PC), Notebooks und Tablets an. Laut Dell erlaubt diese Support-Option ein proaktives Monitoring, mit dem sich bereits im Vorfeld mögliche Probleme erkennen lassen und der Endanwender im Unternehmen automatisch gewarnt wird, wenn Handlungsbedarf besteht.

Mit SupportAssist bietet Dell nach eigenen Aussagen die industrieweit erste und einzige automatisierte und vorbeugend agierende Support-Lösung für die Vermeidung und Behebung von Problemen im Endgerätebereich an. Diese Behauptung stützt Dell auf eigene Marktanalysen. Verfügbar ist der ProSupport Plus für Tablets und PC-Systeme auf Subskriptionsbasis für die Serien Latitude, OptiPlex, Precision, Vostro, XPS und Venue.

Wie Dell aber einschränkt, sind nicht alle ProSupport-Plus-Funktionalitäten auch für alle Produkte erhältlich. Der Dienst startet ab sofort und steht in Deutschland sowie 65 weiteren Ländern sowie in 19 Sprachen zur Verfügung.

Hier die wichtigsten Details zum Dell ProSupport Plus für Tablets und PC-Systeme:

  • Anwender erhalten rund um die Uhr einen priorisierten Zugang zu ProSupport-Plus-Experten aus ihrer Region mit tiefgehender Hardware- und Softwarekenntnis.
  • Vor-Ort-Reparaturen erfolgen am nächsten Arbeitstag nach Ferndiagnose.
  • mit der SupportAssist-Technologie bietet Dell einen Vorab-Support mit aktiver Überwachung sowie automatisierter Fehlererkennung und Ausfallsicherung. Das soll die Problemlösung beschleunigen, das Versagen der Hardware vermeiden helfen und die Ausfallzeiten senken.
  • durch den Einsatz des Dienstes sinkt die Dauer der Telefonate mit Support-Mitarbeitern im Schnitt um 84 Prozent. Auch die Bearbeitung der Servicefälle soll deutlich schneller vonstatten gehen; die Zahl der Einzelschritte zu deren Behebung verringert sich laut Dell um 58 Prozent.
  • eine direkte Bearbeitung und Verwaltung von Support-Anfragen sowie die selbständige Ersatzteilbestellung ist mit Dell TechDirect möglich. Auf TechDirect kann über ein Online-Portal, eine mobile Anwendung oder über eine API zugegriffen werden.
  • Workflow-Management-Lösungen unterstützen Kunden und Techniker von Servicepartnern, zusammen mit Dell einen vorbeugenden Support zu leisten. So erstellt SupportAssist automatisch eine Benachrichtigung und legt einen Servicefall an.
  • Reparatur von Unfallschäden wie Überspannungs-, Sturz- oder Flüssigkeitsschäden.
  • defekte Festplatten bleiben nach dem Austausch für maximale Datensicherheit beim Kunden.
  • Kunden mit 1000 oder mehr ProSupport-Plus-Systemen steht ein dezidierter Technical Account Manager von Dell zur Verfügung. Dieser fungiert als zentraler Ansprechpartner für alle Themen und für das monatliche Reporting.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-02 > Dell: ProSupport Plus für PCs, Notebooks und Tablets
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.02.2015 (Update: 12.02.2015)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.