Notebookcheck Logo

Der PocketBook Era E-Reader präsentiert sich mit ungewöhnlichem, wasserfestem Design und besserem Display

Der PocketBook Era E-Reader packt ein E Ink Carta 1200 Display in ein wasserfestes Gehäuse. (Bild: PocketBook)
Der PocketBook Era E-Reader packt ein E Ink Carta 1200 Display in ein wasserfestes Gehäuse. (Bild: PocketBook)
Der neueste E-Reader aus der Schweiz erhält ein brandneues Design, das sich mit schlanken Bildschirmrändern, Kanten in schicker Kontrastfarbe und einer strukturierten Rückseite deutlich moderner gibt als seine Vorgänger. Auch bei der Technik gibt es einige spannende Upgrades.

Beim PocketBook Era setzt der Hersteller auf ein brandneues Design, das an drei Seiten recht schmale Bildschirmränder bietet, an einer Seite wurde der Rand breiter gestaltet, damit Nutzer den E-Reader komfortabel halten können. An der Seite sitzen auch Buttons zum Umblättern. Durch ein integriertes Gyroskop eignet sich der E-Reader sowohl für Linkshänder als auch für Rechtshänder.

Das Gehäuse ist nach IPX8 zertifiziert und damit wasserfest, selbst bis zu 60 Minuten langes Untertauchen in einer Tiefe von maximal zwei Metern sollen dem E-Reader nichts ausmachen. Die Rückseite besitzt eine griffige Struktur, die Kanten werden in einer Kontrastfarbe ausgeführt, wahlweise in Gold oder in Silber. Kunden haben die Wahl zwischen 16 GB und 64 GB Speicher, was für tausende Bücher und dutzende Hörbücher reicht.

Für Letztere stehen sowohl ein integrierter Lautsprecher als auch Bluetooth zum Anschließen eines Kopfhörers zur Verfügung. Der E-Reader unterstützt 19 E-Book-, 6 Audio- und 4 Grafik-Formate. Die Bibliothek kann bequem über Wi-Fi im eigenen Heimnetzwerk verwaltet werden. Der Akku bietet eine Kapazität von 1.700 mAh, was laut der Angaben des Herstellers ausreicht, um einen Monat lang zu lesen.

Ein Highlight der Ausstattung ist der neue E Ink Carta 1200 Touchscreen mit einer Diagonale von 7 Zoll und einer Auflösung von 1.680 x 1.264 Pixel bei einer Pixeldichte von 300 PPI. Das Display kann wie gehabt 16 Graustufen darstellen, der Hersteller verspricht aber einen um 15 Prozent höheren Kontrast und 20 Prozent schnellere Reaktionszeiten. Die Beleuchtung kann sowohl in ihrer Helligkeit als auch in der Farbtemperatur angepasst werden. 

Preise und Verfügbarkeit

Der PocketBook Era E-Reader kommt in Deutschland voraussichtlich im Juli auf den Markt. Das Basismodell in Silber mit 16 GB Speicher wird für eine unverbindliche Preisempfehlung von 199 Euro angeboten, das Topmodell in Gold mit 64 GB Speicher kostet 239 Euro.

Quelle(n)

PocketBook, via Goodereader

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Der PocketBook Era E-Reader präsentiert sich mit ungewöhnlichem, wasserfestem Design und besserem Display
Autor: Hannes Brecher,  2.06.2022 (Update:  2.06.2022)