Notebookcheck Logo

Die Sony PlayStation 5 erhält endlich VRR-Support, vorerst für 14 Spiele

Spider-Man: Miles Morales ist eines der ersten PS5-Spiele mit Unterstützung für VRR. (Bild: Sony, bearbeitet)
Spider-Man: Miles Morales ist eines der ersten PS5-Spiele mit Unterstützung für VRR. (Bild: Sony, bearbeitet)
Die PlayStation 5 schließt in einem wichtigen Bereich endlich zur Xbox Series X auf: Die Konsole erhält Unterstützung für eine variable Bildrate per HDMI VRR. Damit können Probleme beim Frame-Pacing und Screen Tearing reduziert bzw. vermieden werden, zumindest in ausgewählten Spielen.

Sony hat im PlayStation Blog angekündigt, dass das Unternehmen noch im Laufe dieser Woche mit dem Rollout eines Updates für die PlayStation 5 beginnen wird, das Unterstützung für VRR mitbringt. Das bedeutet, dass die tatsächliche Bildrate eines Spiels mit der Bildrate eines Fernsehers oder Monitors synchronisiert werden kann, wodurch Mikroruckler durch interpolierte Einzelbilder sowie Screen Tearing vermieden werden können.

Das klappt allerdings nur, wenn der eigene Fernseher oder Monitor einen HDMI 2.1-Eingang besitzt, der dieses Feature unterstützt. Darüber hinaus muss auch das jeweilige Spiel dediziert VRR unterstützen. Sony hat bisher 14 Spiele angekündigt, die in den nächsten Tagen ein Update erhalten werden, das Support für VRR ermöglicht, darunter Blockbuster wie Spider-Man: Miles Morales und Destiny 2. Hier die komplette Liste:

  • Astro‘s Playroom
  • Call of Duty: Vanguard
  • Call of Duty: Black Ops Cold War
  • Destiny 2
  • Devil May Cry 5 Special Edition
  • DIRT 5
  • Godfall
  • Marvel’s Spider-Man Remastered
  • Marvel’s Spider-Man: Miles Morales
  • Ratchet & Clank: Rift Apart
  • Resident Evil Village
  • Tiny Tina’s Wonderlands
  • Tom Clancy’s Rainbow Six Siege
  • Tribes of Midgard

VRR wird automatisch aktiviert, sobald die entsprechenden Updates installiert wurden und solange der angeschlossene Monitor oder Fernseher das Feature unterstützt. Es ist allerdings möglich, die variable Bildrate in den Systemeinstellungen der PlayStation 5 zu deaktivieren, falls es zu technischen Problemen kommt. Sony bietet auch eine Option an, VRR für alle Spiele zu aktivieren, also auch für Titel, die das Feature nicht explizit unterstützen. Das Unternehmen warnt jedoch, dass diese Einstellung bei vereinzelten Spielen zu "unerwarteten visuellen Effekten" führen kann.
 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Die Sony PlayStation 5 erhält endlich VRR-Support, vorerst für 14 Spiele
Autor: Hannes Brecher, 26.04.2022 (Update: 26.04.2022)