Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die USA heben ihren Investitionsbann gegen Xiaomi nach Gerichtsurteil auf

US-Amerikaner dürfen weiterhin in Xiaomi investieren. (Bild: Xiaomi / Luke Michael, bearbeitet)
US-Amerikaner dürfen weiterhin in Xiaomi investieren. (Bild: Xiaomi / Luke Michael, bearbeitet)
Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat den chinesischen Technologiegiganten Huawei mit massiven Sanktionen beinahe handlungsunfähig gemacht, doch auch Xiaomi drohte ein Investitionsbann, der nun Geschichte sein dürfte, nachdem das US-Verteidigungsministerium das entsprechende Gerichtsurteil nicht anfechten wird.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Xiaomi wurde vom US-Verteidigungsministerium unter Donald Trump als "kommunistische chinesische Militärfirma" eingestuft – ein Vorgang, der einen Investitionsbann nach sich zog, sodass Investoren aus den USA ihre Anteile bis November verkaufen hätten müssen und das Unternehmen nicht mehr an amerikanischen Börsen und internationalen Indizes gelistet worden wäre.

Xiaomi hat gegen diese Einstufung geklagt – und gewonnen, schon im März wurde das Gerichtsurteil in Washington, D.C. ausgesprochen. Nun berichtet Bloomberg, dass das Pentagon dieses Gerichtsurteil nun offiziell als "angemessen" akzeptiert hat, und dass Xiaomi und das US-Verteidigungsministerium derzeit an einer Vereinbarung arbeiten, die bis zum 20. Mai vorgelegt werden soll, um den Rechtsstreit zu beenden. Damit dürfte der Technologiegigant aus China vorerst über den Berg sein, der Aktienkurs ist an der Börse in Hong Kong nach dieser Nachricht bereits um beachtliche 6,50 Prozent gestiegen.

Xiaomi beteuerte bereits mehrfach, dass das Unternehmen keinerlei Verbindungen zum chinesischen Militär hätte, und dass 75 Prozent der Stimmrechte bei den beiden Gründern liegen, wobei ein bedeutender Teil der übrigen Anteile Investoren aus den USA gehört, darunter auch der Chiphersteller Qualcomm. Während Xiaomi damit vorerst keine wirtschaftlichen Einschränkungen durch politische Maßnahmen fürchten muss dürfte sich die Situation bei Huawei langsam weiter zuspitzen, denn das Unternehmen kann durch die US-Sanktionen kaum Chips fertigen geschweige denn zukaufen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6682 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Die USA heben ihren Investitionsbann gegen Xiaomi nach Gerichtsurteil auf
Autor: Hannes Brecher, 12.05.2021 (Update: 12.05.2021)