Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die iPhone 13 Pro "Pair of Kings"-Kollektion verschafft Apples Flaggschiff den Look und den Preis einer Rolex

Dieses von Caviar umgebaute iPhone 13 Pro wurde von der Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master inspiriert. (Bild: Caviar)
Dieses von Caviar umgebaute iPhone 13 Pro wurde von der Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master inspiriert. (Bild: Caviar)
Wer den Look des Apple iPhone 13 Pro oder des iPhone 13 Pro Max zu langweilig findet, der kann Apples jüngstes Flaggschiff jetzt auch in einem von fünf Designs bestellen, die von klassischen Rolex-Uhren inspiriert wurden – der Preis richtet sich aber auch nach den Luxus-Uhren.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Caviar ist bekannt für seine häufig sehr ungewöhnlichen Luxus-Varianten beliebter Smartphones, von der "Space Trek"-Version des Huawei Mate 40 Pro mit einem echten Stück Mars bis hin zum Samsung Galaxy Z Fold3 und Z Flip3 mit flippigem Totenkopf-Design bietet das Unternehmen viele spannende, aber ebenso teure Geräte an. Die neueste Kollektion nennt sich "Pair of Kings" – dabei wird Apples aktuellstes Flaggschiff in fünf unterschiedlichen Designs angeboten, die an klassische Rolex-Uhren angelehnt sind.

Der untere Teil der Geräte stellt dabei das Armband dar, während das oberste Drittel Anspielungen auf die jeweiligen Zifferblätter enthält. Wie üblich setzt Caviar auf exklusive Materialien, je nach Variante kommen beispielsweise Carbon, Eichenholz, goldbeschichtetes Titan oder auch Krokodil-Leder zum Einsatz. Das spannendste Material ist echtes Meteoriten-Gestein, welches das obere Drittel des passend benannten "Meteorite"-Modells ausmacht, das von der Rolex Oyster Perpetual Cosmograph Daytona inspiriert wurde.

Jedes der Designs ist auf nur 99 Stück limitiert, die Modellnummer wird seitlich am Smartphone eingraviert. Die "Pair of Kings"-Kollektion kann ab sofort über die Webseite von Caviar bestellt werden. Die Preise sind allerdings ebenfalls durch Rolex inspiriert, denn das günstigste "Yacht Club"-Modell kostet als iPhone 13 Pro mit 128 GB Speicher stolze 5.740 Euro, für das "Benvenuto"-Topmodell in der Ausführung als iPhone 13 Pro Max mit 1 TB Speicher werden sogar 27.040 Euro fällig.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 



Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Die iPhone 13 Pro "Pair of Kings"-Kollektion verschafft Apples Flaggschiff den Look und den Preis einer Rolex
Autor: Hannes Brecher, 22.09.2021 (Update: 22.09.2021)