Notebookcheck Logo

Dione: Die erste Soundbar von Devialet bietet 17 Lautsprecher, 8 Subwoofer, Dolby Atmos und 950 Watt

Die Devialet Dione Soundbar soll mehr integrierte Subwoofer besitzen als alle Konkurrenten. (Bild: Devialet)
Die Devialet Dione Soundbar soll mehr integrierte Subwoofer besitzen als alle Konkurrenten. (Bild: Devialet)
Devialet steigt mit der Dione Soundbar in eine neue Produktkategorie ein, die das Unternehmen offenbar mit einer eindrucksvollen Ausgangsleistung von 950 Watt, einer maximalen Lautstärke von 101 dB und mit insgesamt 17 Lautsprechern aufmischen möchte.

Devialet ist bekannt dafür, extrem viel Leistung in vergleichsweise kleine Lautsprecher zu packen. Und da ist die erste Soundbar des Unternehmens keine Ausnahme, denn die 1,2 Meter lange, 12 Kilogramm schwere Soundbar bietet insgesamt 17 Lautsprecher, darunter neun Vollbereichs-Aluminium-Treiber und acht Aluminium-Subwoofer. 

Anders als bei vielen Konkurrenten ist kein separater Subwoofer nötig, denn wie Devialet schreibt muss nicht ergänzt werden, was schon eingebaut ist. Zusammen mit dem integrierten 950 Watt (RMS) Verstärker verspricht Devialet eine maximale Lautstärke von 101 dB (SPL). Die Subwoofer sollen eindrucksvoll tiefe Frequenzen bis 24 Hz wiedergeben können, die Hochtöner kommen auf immerhin 21 kHz.

Neben einem ARM-SoC mit vier Cortex-A53-Rechenkernen bei 1,25 GHz und 1 GB DDR3-Arbeitsspeicher kommt auch ein spezieller Digital-Analog-Wandler (DAC) zum Einsatz, der Audio bis 24-bit bei 96 kHz verarbeiten kann. Die Lautstärke vom Eingangssignal kann automatisch angepasst werden, damit Sound unabhängig von der Quelle gleich laut ausgegeben wird.

Die Devialet Dione bietet die meisten Anschlüsse, die man sich wünschen könnte, inklusive Toslink, HDMI eARC, Bluetooth 5.0 und Wi-Fi 5, samt Unterstützung für Apple AirPlay 2 und Spotify Connect. Auffällig abwesend ist die direkte Integration von qualitativ hochwertigen Streaming-Diensten wie etwa Tidal.

Durch vier Mikrofone kann die Soundbar den Klang automatisch an den Raum des Nutzers anpassen. Die Dione spielt standardmäßig 5.1.2-Inhalte ab, dank nach oben gerichteter Treiber wird Dolby Atmos unterstützt, Stereo-Inhalte können hochskaliert werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die Devialet Dione Soundbar kann ab sofort über die Webseite des Herstellers zum Preis von 2.190 Euro vorbestellt werden, die Auslieferung beginnt voraussichtlich am 19. April.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Dione: Die erste Soundbar von Devialet bietet 17 Lautsprecher, 8 Subwoofer, Dolby Atmos und 950 Watt
Autor: Hannes Brecher, 29.03.2022 (Update: 29.03.2022)