Notebookcheck Logo

Drahtlose Smartphone-Ladepads für die U-Bahn in Seoul

Die veirte Generation der Serie 5000 bietet Wireless Charging (Bild: Seoul Metro)
Die veirte Generation der Serie 5000 bietet Wireless Charging (Bild: Seoul Metro)
Wer im öffentlichen Personennahverkehr unterwegs ist, der muss öfter mal sein Smartphone laden. In Südkorea braucht es dafür demnächst nicht mal mehr ein Kabel, denn die Seoul Metro verbaut Ladepads in ihren ersten Zügen.

Die U-Bahnen der Seoul Metro werden mit drahtlosen Ladepads für Smartphones ausgestattet, das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Es sind die ersten Züge in Seoul mit einer derartigen Ausstattung. Pro Zuggarnitur, die aus acht Wagen besteht, gibt es laut Yonhap acht Ladeflächen.

Jeweils zwei davon werden in der Zugmitte positioniert. Zwei weitere Wagen bekommen die Ladeflächen an den Rollstuhlplätzen des Zuges. Das ist recht wenig für eine U-Bahn. Zum Vergleich: Die Barcelona Metro hat bereits je Ladestation vier Lademöglichkeiten. Allerdings müssen Fahrgäste hier ein Kabel mitbringen, da es sich um USB-Steckdosen handelt.

Bei den neuen U-Bahnen in Seoul handelt sich um die vierte Generation der Serie-5000-Züge, die derzeit von Woojin Industrial Systems an die Seoul Metro ausgeliefert werden. Zunächst werden vier Garnituren in Betrieb genommen, die fortan auf der Linie 5 fahren. Diese fährt mitten durch die Stadt und ist gleichzeitig auch ein Flughafenzubringer (Seoul Gimpo). Bis zum Jehresende sollen 20 weitere Züge folgen.

Während USB-Steckdosen im öffentlichen Verkehr mittlerweile recht verbreitet sind, finden sich Ladeflächen für Fahrgäste noch relativ selten. Das liegt auch daran, dass die Produktzyklen bei Smartphone deutlich kürzer sind als bei ÖPNV-Fahrzeugen. Fahrzeuge wie Busse bleiben in der Regel deutlich länger als ein Jahrzehnt in Betrieb, bevor sie ausgetauscht werden.

Bei U-Bahnen ist der Zyklus noch länger. Manche Züge sind bis zu einem halben Jahrhundert unterwegs. Hier wird neue Technik in der Regel durch größere Umbauten eingeführt.

Dementsprechend selten sind Ladepads noch. Beispiele gibt es aber auch in Europa. So ist etwa der Flughafenbus in Glasgow, Schottland mit rutschfesten Ladeflächen ausgestattet. Auch die Skyclass-Busse in Manchester, England sind mit Wireless Charging ausgestattet. In Österreich werden die neuen Nightjet-Nachtzuggarnituren der ÖBB mit entsprechenden Ladepads ausgestattet.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Drahtlose Smartphone-Ladepads für die U-Bahn in Seoul
Autor: Andreas Sebayang,  4.02.2022 (Update:  4.02.2022)