Notebookcheck

Drehrad an der Kamera: Huawei Mate 40 mit rundem Touch-Display?

Das Huawei Mate 40 könnte mit Touchdisplay rund um die Kamera bestückt werden.
Das Huawei Mate 40 könnte mit Touchdisplay rund um die Kamera bestückt werden.
Ein nicht unspannendes Patent deutet darauf, dass Huawei seine runde Kamera aus dem Mate 30 Pro um ein Touchdisplay erweitert, mit dem nicht nur eine zusätzliche Anzeige sondern auch naheliegende Steuerungsfunktionen möglich wären - all das vielleicht schon im Mate 40 Ende des Jahres.
Alexander Fagot,

Das Designpatent, das von den Kollegen von LetsGoDigital in der WIPO (World Intellectual Property Office) entdeckt wurde, würde die runde Kamera, die Huawei erstmals in der Mate 30-Familie aus dem Herbst 2019 umgesetzt hat, um jede Menge nützlicher Funktionen erweitern. Wie die Bilder unten zeigen, kann das hier visualisierte runde Touchdisplay rund um die Kamera herum etwa dazu genutzt werden, Benachrichtungen, die Uhrzeit, eingehende Anrufe oder sogar ganze Nachrichten anzuzeigen. 

Das alleine ist allerdings nur der halbe Spaß - spannender wäre eine Steuerungsfunktion, ähnlich einem Drehrad, die ebenfalls Teil des Patents ist und etwa dazu genutzt werden kann, um die Lautstärke zu regeln oder in der Kamera-App stufenlos zu zoomen, beides sehr nahe liegende Anwendungsfälle. Auch eine generelle Gestensteuerung, etwa um zwischen Apps oder Buchseiten zu wechseln ist hier denkbar. Da es sich aktuell nur um ein Patent handelt, ist nicht sicher, ob diese Funktion bereits in diesem Jahr in der Huawei Mate 40-Serie integriert wird. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Drehrad an der Kamera: Huawei Mate 40 mit rundem Touch-Display?
Autor: Alexander Fagot, 25.03.2020 (Update: 25.03.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.