Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein TV-Spot und Renderbilder enthüllen das ungewöhnliche Design des Oppo Reno7, Pro und Pro+

Das Oppo Reno7 setzt auf ein ungewöhnliches Kameramodul und auf flache Kanten im Stil des Apple iPhone 13. (Bild: Weibo)
Das Oppo Reno7 setzt auf ein ungewöhnliches Kameramodul und auf flache Kanten im Stil des Apple iPhone 13. (Bild: Weibo)
Oppo hat schon vor dem Launch diverse Renderbilder und sogar einen TV-Spot zum Reno7, zum Reno7 Pro und zum Reno7 Pro+ veröffentlicht, sodass die drei Smartphones schon vorab zu sehen sind. Dabei greift Oppo auf ungewöhnliche Designmerkmale zurück.
Hannes Brecher,

Die Oppo Reno7-Serie wird am Donnerstag, dem 25. November offiziell vorgestellt, der Hersteller hat nun aber schon vorab diverse Bilder und ein Video der drei teuersten Modelle auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo geteilt. Demnach setzen alle drei Smartphones auf ein Design, das die flachen Kanten des Apple iPhone 13 (ca. 900 Euro auf Amazon) mit einem flachen Display mit kleiner Punch-Hole in der linken oberen Ecke kombiniert.

Auf der Rückseite findet sich ein rechteckiges Kameramodul, das beim Reno7 und beim Reno7 Pro drei Linsen inklusive der 64 Megapixel Hauptkamera beherbergt. Das Topmodell setzt auf eine 50 MP Hauptkamera. Die große Besonderheit beim Reno7 Pro+ ist der Benachrichtigungs-LED-Streifen, der rund um das Kameramodul platziert wurde. Alle drei Modelle sind rund 7,5 Millimeter dünn, das "Kinn" unter dem Display ist beim Reno7 etwas größer als bei den Pro-Modellen.

Oppo Reno7
Oppo Reno7
Oppo Reno7 Pro
Oppo Reno7 Pro


Das Oppo Reno7 kommt mit einem 90 Hz schnellen Display und mit einem MediaTek Dimensity 900, der 4.500 mAh fassende Akku kann mit bis zu 33 Watt geladen werden. Das Reno7 Pro erhält einen schnelleren Qualcomm Snapdragon 778G, der 4.500 mAh Akku kann bei diesem Modell mit 60 Watt aufgeladen werden.

Das 180 Gramm leichte Reno7 Pro+ rüstet das Ladegerät schließlich auf 65 Watt auf, im Inneren arbeitet beim Topmodell ein MediaTek Dimensity 1200. Alle übrigen Details zur Ausstattung der Reno7-Serie werden am 25. November erwartet, bis dahin gibts aber schon den unten eingebetteten TV-Spot zu sehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8568 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Ein TV-Spot und Renderbilder enthüllen das ungewöhnliche Design des Oppo Reno7, Pro und Pro+
Autor: Hannes Brecher, 22.11.2021 (Update: 22.11.2021)