Notebookcheck

Computex 2013 | Eindrücke von der Sony Pressekonferenz

Sony hat bei seiner Pressekonferenz auf der Computex 2013 eine Reihe neuer und spannender Geräte vorgestellt. Bei den Notebooks bringt Sony die neue ultraleichte Business-Serie Vaio Pro 11 und Pro 13, den Hybrid Slider Duo 13 und die Reihe Vaio Fit.

Sony hat bei seinem 2013 Vaio Global Press Event auf der Computex seine neuen Vaio-Produkte präsentiert. Neben Smartphones und Tablets bleiben bei Sony auch die Vaio Notebooks ein wichtiger Geschäftsbereich. Sony bringt den Fokus der neuen Produktlinien mit einem griffigen Slogan für seine Vaio-Geräte auf den Punkt: "Watch. Create. Listen. Connect."

Hierbei stehen "Watch" für hochwertige Displays (Triluminous Display for mobile, X-Reality for mobile), "Create" für Bildsensoren der Reihe Exmor RS für Personal Computer, "Listen" für ClearAudio+ und das "Connect" für Kommunikationsverbindungen via NFC quasi als "One-Touch". Das neue Vaio-Portfolio von Sony soll alle Lebensbereiche von der Arbeit über Freizeit bis hin zum trauten Heim abdecken.

Grundsätzlich favorisiert Sony bei allen neuen Vaio-Geräten die Eingabe via Touchscreen. Mit Vaio Duo und Vaio Tap traut sich Sony auch an neue Einsatzbereiche und Formfaktoren heran. Die Serien Vaio Pro und Vaio Fit führen hingegen bekannte Geräteformate, wie die des klassischen Notebooks, weiter fort.

Das Vaio Duo 13 soll im Surf Slider Design den mobilen Arbeitsplatz neu definieren. Sony hat bei seinem Vaio Duo 13 nicht nur weiter am Scharniermechanismus gefeilt, sondern spendiert dem Slider-Hybrid-Rechner oder kurz "Hybrid Slider" auch eine Ausstattung, mit dem sich das schicke Duo 13 sehr schnell und einfach als Slate, mit Stift oder dem Keyboard bedienen lässt. Wie Sony auf der Pressekonferenz betonte, verfügt das Duo 13 über die neueste Standby-Technology. Damit soll das Duo 13 bei minimalistem Energieverbrauch immer sofort einsatzbereit sein.

Mit seiner brandneuen Ultrabook-Serie Vaio Pro 11 und Pro 13 bringt Sony sehr leichte und flache Buisness-Notebooks auf den Markt. Die neue Prosumer-Reihe kommt im Carbonfasergehäuse mit einem extremen Gewichtstrimm daher. Das Pro 11 wiegt 870 Gramm, das Vaio Pro 13 ebenfalls nur 1.060 Gramm. Laut unseren ersten Eindrücken vor Ort ist die Stabilität dennoch überraschend gut. Subjektiv wirken die Ultrabooks tatsächlich federleicht und sehr schick.

Die Displays der Serie Vaio Pro 11 und 13 sind zwar Glossy, zeigen aber die für Sony typische leicht violette Entspiegelung. Entgegen der Konkurrenz bleibt Sony vorerst bei Full HD als Auflösung. Höher auflösende Panels wird es vorerst nicht geben, sollen aber wohl bereits für spätere Refreshs eingeplant sein.

Spannend wird es bei der Akkulaufzeit der Serie Vaio Pro 11 und Pro 13. Sony nennt 11 bis 18 Stunden. Wie Vorabtests und die ersten, jetzt kursierenden Tests und Reviews nahelegen, dürften bis zu 8 Stunden aber wohl schon eher realistisch und damit in der Praxis auch zu erreichen sein.

Erster Gesamteindruck: sehr gut. Das Chassis war an einigen Ecken noch etwas "scharfkantig", das könnte sich aber bis zur Serie noch verbessern. Das geringe Gewicht ist ein echter und deutlicher Mehrgewinn. Weniger toll finden wir das spiegelnde Display, vom Bildeindruck her ist das Panel aber gut, die Wertigkeit ansonsten sehr gut. Auch an der Tastatur haben wir so auf Anhieb nichts zu meckern.

Schließlich präsentierte Sony auch noch seine Vaio Fit Notebooks. Die neue Consumer und Mainstream Reihe wird mit 14- und 15-Zoll-Modellen antreten. Die E-Versionen (E für Entry Level) sind die günstigeren Einstiegsgeräte bei Sony. Sonys Fit 14 und Fit 15 haben ein Gehäuse aus Aluminium und wirken deutlich wertiger und stabiler als die günstigere E-Serie.

Auch hier setzt Sony auf Touchscreens mit einer Mindestauflösung von HD+ 1.600 x 900 Pixeln. HD-Displays wird Sony auslaufen lassen. Alle Geräte sollen auch als Notebooks mit dedizierter Nvidida-GPU bis GeForce GT 740M erhältlich sein. Neben kommodem Sound kommt auch die Farbe nicht zu kurz. 3 Farbvarianten soll es von jeder Reihe geben: Silber, Pink und Schwarz.

[Update 19.38 Uhr] Das Sony Vaio Pro 13 ist auch als Modell SVP1321L1EBI ohne Touchscreen erhältlich. Das Gewicht beträgt dann 940 Gramm. Hier finden sie die News und Meldung zum Ultrabook Vaio Pro.

Wir danken unserem Leser vaioguy für den Hinweis!

 
 
 

Quelle(n)

Eigene

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-06 > Eindrücke von der Sony Pressekonferenz
Autor: Ronald Tiefenthäler, J. Simon Leitner,  5.06.2013 (Update:  5.06.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.