Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Epic Games Store: Die ersten 38 Gratis-Spiele haben 11,6 Millionen USD gekostet und fünf Millionen Kunden gebracht

Den Epic Games Store zum ernsthaften Konkurrenten für Steam zu machen ist alles andere als günstig. (Bild: Epic Games)
Den Epic Games Store zum ernsthaften Konkurrenten für Steam zu machen ist alles andere als günstig. (Bild: Epic Games)
Im Rahmen des Rechtsstreits mit Apple hat Epic Games eine ganze Reihe spannender Informationen zum Epic Games Store preisgegeben, darunter auch die Kosten der ersten 38 Spiele, die das Unternehmen verschenkt hat, um Kunden zu gewinnen – ganz günstig war diese Aktion nicht.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das unten eingebettete Dokument gibt die finanziellen Details der ersten 38 Spiele preis, die der Epic Games Store verschenkt hat, um neue Kunden zu gewinnen. Demnach hat das Unternehmen zwischen Dezember 2018 und September 2019 insgesamt beachtliche 11,6 Millionen US-Dollar (ca. 9,7 Mio. Euro) investiert, um die kostenlosen Titel anbieten zu können und um so neue Kunden zu gewinnen.

Im Gegenzug hat Epic Games immerhin fünf Millionen neuer Kunden gewonnen. Insgesamt hat der Epic Games Store mittlerweile 18,5 Millionen Kunden, von denen aber nur 7 Prozent oder 1,3 Millionen Nutzer tatsächlich einen Kauf getätigt haben, die übrigen sind nur für die kostenlosen Spiele im Store. Die Entwickler der Spiele, die fast jede Woche verschenkt werden, erhalten offenbar eine Pauschale dafür, dass Epic Games den Titel für eine begrenzte Zeit kostenlos anbieten darf.

Die Beträge, die Epic Games dabei bezahlt, variieren stark, abhängig von der Beliebtheit eines Titels. So hat der Konzern für die Batman Arkham-Trilogie stolze 1,5 Millionen US-Dollar bezahlt, für Subnautica 1,4 Millionen US-Dollar und für Slime Rancher immerhin 500.000 US-Dollar. Indie-Spiele kamen Epic Games allerdings häufig deutlich günstiger, für Super Meat Boy wurden beispielsweise 50.000 US-Dollar bezahlt, für FEZ dagegen 75.000. 

Epic Games hat für einige Spiele deutlich mehr bezahlt als für andere. (Bild: Epic Games, via @simoncarless, Twitter)
Epic Games hat für einige Spiele deutlich mehr bezahlt als für andere. (Bild: Epic Games, via @simoncarless, Twitter)

Quelle(n)

Epic Games, via The Verge & Simon Carless

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5130 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Epic Games Store: Die ersten 38 Gratis-Spiele haben 11,6 Millionen USD gekostet und fünf Millionen Kunden gebracht
Autor: Hannes Brecher,  4.05.2021 (Update:  4.05.2021)