Notebookcheck Logo

Ein HP ZBook Studio G8 und ein HP Omen zeigen sich auf Geekbench mit Intels stärksten Tiger Lake-H45-Chips

Das HP ZBook Studio G7 erhält offenbar bald einen Nachfolger auf Basis von Intel Tiger Lake-H45. (Bild: HP)
Das HP ZBook Studio G7 erhält offenbar bald einen Nachfolger auf Basis von Intel Tiger Lake-H45. (Bild: HP)
Mit Tiger Lake-H45 wird Intel schon in wenigen Tagen seine bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessoren offiziell vorstellen, nun geben neue Geekbench-Einträge bereits einen Einblick in die Performance von zwei HP-Notebooks auf Basis der neuen Chips.

Auf Geekbench sind zwei spannende Einträge aufgetaucht – ein HP ZBook Studio G8 mit einem Intel Core i9-11950H sowie ein HP Omen mit einem Core i9-11900H. Beide Chips sind mit acht Kernen und 16 Threads sowie mit Boost-Taktfrequenzen von bis zu 4,9 GHz ausgestattet.

Die Geekbench-Ergebnisse sind zwar durchaus respektabel, sie dürften aber noch nicht die volle Performance der Prozessoren zeigen, da einerseits stromsparende Windows-Modi aktiv waren, und da andererseits bis zum Launch noch einige Software-Optimierungen möglich wären. Der Core i9-11900H erreicht bereits jetzt 1.341 Punkte bei der Nutzung von nur einem Kern bzw. 7.315 Punkte bei Gebrauch aller acht Kerne – im Vergleich zum Core i9-10980HK fällt die Leistung damit sogar etwas schlechter aus, der AMD Ryzen 9 5900HX erzielt ebenfalls ein etwas besseres Ergebnis.

In Anbetracht der Tatsache, dass selbst der Core i7-1185G7 mit nur vier Kernen und einer TDP von maximal 28 Watt eine durchschnittliche Wertung von 1.517 Punkten respektive 5.560 Punkten erreicht ist davon auszugehen, dass der Core i9-11900H bzw. der Core i9-11950H in der Praxis eine deutlich bessere Leistung zeigen könnten, als diese ersten Geekbench-Ergebnisse implizieren. Asus wird am 11. Mai seine ersten Gaming-Laptops auf Basis von Tiger Lake-H45 vorstellen, die Prozessoren dürften also bereits in den nächsten Tagen offiziell vorgestellt werden.

Das HP ZBook Studio G8 erreicht mit dem Core i9-11950H eine passable Performance. (Bild: Geekbench)
Das HP ZBook Studio G8 erreicht mit dem Core i9-11950H eine passable Performance. (Bild: Geekbench)
Das HP Omen Gaming-Notebook ist wohl wegen einer besseren Kühlung schneller als das ZBook Studio. (Bild: Geekbench)
Das HP Omen Gaming-Notebook ist wohl wegen einer besseren Kühlung schneller als das ZBook Studio. (Bild: Geekbench)

Quelle(n)

Geekbench (HP ZBook Studio | HP Omen)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Ein HP ZBook Studio G8 und ein HP Omen zeigen sich auf Geekbench mit Intels stärksten Tiger Lake-H45-Chips
Autor: Hannes Brecher,  4.05.2021 (Update:  4.05.2021)