Notebookcheck Logo

Fluid One verwandelt das Apple iPhone in eine Smart-Home-Fernbedienung der nächsten Generation dank UWB

Fluid One setzt auf Ultrabreitband-Nodes, um die Position des Smartphones präzise zu bestimmen. (Bild: Fluid)
Fluid One setzt auf Ultrabreitband-Nodes, um die Position des Smartphones präzise zu bestimmen. (Bild: Fluid)
Smart Homes zu steuern kann umständlich sein – die richtige App zu finden, das korrekte Gerät auszuwählen oder sich an die passenden Sprachbefehle zu erinnern kann bei komplexen Setups überfordern. Fluid One verspricht nun eine Lösung für all diese Probleme mithilfe von Ultrabreitband-Nodes.

Bei Fluid One handelt es sich um ein brandneues System zum Steuern von Smart Homes, das die Nutzung unterschiedlicher Apps oder das Auswählen von Geräten überflüssig machen soll. Stattdessen zeigt die App automatisch die Einstellungen für ein bestimmtes Gerät an, wenn das iPhone in die Richtung gehalten wird, in der sich das entsprechende Produkt befindet.

Um das zu ermöglichen, müssen mindestens 4 "Smart Nodes" an allen vier Wänden eines Raums angebracht werden, die jeweils einen Ultrabreitband-Chip beinhalten. In angrenzenden Räumen reicht eine zusätzliche Node. Die UWB-Chips dieser Nodes interagieren mit dem U1-Chip im iPhone 11, im iPhone 12 und im iPhone 13, weswegen das System nur mit diesen drei Smartphone-Serien kompatible ist. Die zugehörige Fluid One-App unterstützt über 20.000 Smart-Home-Geräte, nicht zuletzt durch die Integration von Matter, von Apple HomeKit und von iFTTT.


Die Smart Nodes besitzen auch einen Infrarot-Sender, sodass ältere Heimkino-Geräte ohne smarte Features ebenfalls gesteuert werden können. Neben dieser intuitiven "Point & Click"-Steuerung können Smart-Home-Geräte auch so konfiguriert werden, dass sie sich automatisch einschalten, wenn sich ein Nutzer bzw. dessen Smartphone nähert, und ausschalten, wenn sich dieser wieder entfernt, wodurch es etwa möglich ist, einzelne Lampen im Haus nachts beim Vorbeigehen einzuschalten, ganz ohne Bewegungsmelder anbringen zu müssen.

Preise und Verfügbarkeit

Fluid One wird derzeit auf Kickstarter finanziert, das Ziel liegt bei rund 98.000 Euro, die Auslieferung startet voraussichtlich im August 2023. Das Unternehmen liefert im Rahmen der Kickstarter-Kampagne nur innerhalb der USA. Ein "Lite"-Paket mit vier Nodes kostet 249 US-Dollar, für ein Bundle mit Smart Hub werden 449 US-Dollar fällig, ein "Pro"-Paket mit acht Nodes und Hub kostet 779 US-Dollar. Der Hub wird für Automatisierungen vorausgesetzt.


Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Fluid One verwandelt das Apple iPhone in eine Smart-Home-Fernbedienung der nächsten Generation dank UWB
Autor: Hannes Brecher, 17.08.2022 (Update: 17.08.2022)