Notebookcheck Logo

Das Nothing Phone (1) erhält mit dem Update auf NothingOS 1.1.3 zahlreiche Kamera-Upgrades

Das Nothing Phone (1) erhält ein weiteres Update, das die Qualität der Kameras verbessern soll. (Bild: Notebookcheck)
Das Nothing Phone (1) erhält ein weiteres Update, das die Qualität der Kameras verbessern soll. (Bild: Notebookcheck)
Das Nothing Phone (1) erhält nun schon sein drittes, größeres Update seit dem Launch. Mit NothingOS 1.1.3 spendiert der noch recht junge Smartphone-Hersteller dem ungewöhnlichen Mittelklasse-Smartphone zahlreiche Kamera-Verbesserungen.

Nothing-Chef Carl Pei hat angekündigt, dass das nächste Update für das Nothing Phone (1) (ca. 469 Euro auf Amazon) ab sofort verfügbar ist. Der Rollout läuft auch diesmal stufenweise ab, sodass es noch einige Tage dauern dürfte, bis der Download von NothingOS 1.1.3 allen Nutzern zur Verfügung steht.

Der Patch ermöglicht es, Googles "Adaptive Battery"-Feature zu aktivieren, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Die Benutzeroberfläche zum Authentifizieren durch den Fingerabdrucksensor wurde überarbeitet. Die meisten Verbesserungen betreffen aber die Kameras des Nothing Phone (1). Die 16 Megapixel f/2.5 Frontkamera des Smartphones soll nach dem Patch detailreichere Fotos liefern, sowohl der Nachtmodus als auch die Verarbeitung von HDR-Fotos laufen nun schneller als bisher. Die 50 MP f/2.2 Ultraweitwinkel-Kamera soll Bilder mit kräftigeren Farben aufzeichnen.

Wird dagegen der digitale Zoom der 50 MP f/1.9 Hauptkamera verwendet, sollen die daraus resultierenden Fotos nach dem Update schärfer sein und weniger Bildrauschen aufweisen. Sind die Objektive einer Kamera verschmutzt, so zeigt das Smartphone mit NothingOS 1.1.3 eine Benachrichtigung an, die den Nutzer darauf hinweist, dass die Frontlinsen gereinigt werden müssen, um eine einwandfreie Bildqualität sicherzustellen. Werden die als "Glyph Interface" bekannten LEDs auf der Rückseite des Smartphones zum Ausleuchten eines Fotos verwendet, so soll die neue Software eine akkuratere Belichtung und Farbdarstellung ermöglichen.

Abgesehen davon behebt der Patch auch zahlreiche Fehler, einschließlich einem Bug, durch den die Nutzung als mobiler Hotspot nicht immer wie erwartet möglich war, Apps wie Twitter und der Google Play Store sollen nun eine deutlich bessere Performance bieten. Nähere Informationen zum Nothing Phone (1) gibt es in unserem ausführlichen Testbericht.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Das Nothing Phone (1) erhält mit dem Update auf NothingOS 1.1.3 zahlreiche Kamera-Upgrades
Autor: Hannes Brecher, 18.08.2022 (Update: 18.08.2022)