Notebookcheck Logo

Philips Hue: Verkaufsstart von Produktneuheit verzögert sich deutlich

Die Philips Hue Go verspätet sich auf Anfang 2023. (Bild: Signify)
Die Philips Hue Go verspätet sich auf Anfang 2023. (Bild: Signify)
Kürzlich wurden einige neue Produkte von Philips Hue vorgestellt. Eine der Neuerscheinungen, die eigentlich im Spätsommer 2022 auf den Markt kommen sollte, verschiebt sich nun auf Anfang 2023. Die Rede ist von der smarten und mit einem Akku bestückten Tischlampe Philips Hue Go für drinnen und draußen.

Ende Juni hat Signify eine Reihe von neuen Produkten der smarten Beleuchtungsmarke Philips Hue präsentiert. Während einige der Neuheiten bereits im Handel angekommen sind, darunter die Philips Hue Signe Tischleuchte Oak (ca. 250 Euro bei Amazon) und der Philips Hue Tap Dial Schalter (ca. 45 Euro bei Cyberport), sollen weitere im Laufe des Sommers folgen, z. B. das flexible Schienensystem Philips Hue Perifo.

Auf ein weiteres neues Produkt müssen Fans der smarten Lichter hingegen länger warten als erwartet. Eigentlich hatte Signify angekündigt, dass die neue Philips Hue Go ebenfalls im Spätsommer auf den Markt kommen soll. Doch daraus wird nichts - zumindest hierzulande.

Wie hueblog berichtet, wird sich der Verkaufsstart der smarten Tischlampe, die dank integriertem Akku auch mobil nutzbar und für den Einsatz drinnen und draußen gedacht ist, auf Anfang 2023 verzögern. Auf Nachfrage hat der Blog von Signify folgende Antwort erhalten: „Vor wenigen Wochen hat Philips Hue die Einführung der Philips Hue Go portablen Tischleuchte angekündigt, die ursprünglich für Ende des Sommers 2022 vorgesehen war. Durch eine Verzögerung im europäischen Zertifizierungsprozess hat sich der Produktionsbeginn jedoch nach hinten verschoben, sodass die Markteinführung in Europa erst Anfang 2023 stattfinden kann. Auch wenn sich der Launch der Philips Hue Go portablen Tischleuchte verzögert, freut sich Philips Hue sehr darauf, seinen Kunden und Kundinnen eine neue Lichtlösung zu bieten, die sowohl den Innen- als auch den Außenbereich in Szene setzt und dank ihres leistungsstarken Akkus überall hin mitgenommen werden kann.“

Grund für den verspäteten Verkaufsstart sind also Probleme beim Zertifizierungsprozess in Europa. In den USA wird die Philips Hue Go weiterhin wie geplant im Spätsommer 2022 in den Farben Schwarz und Weiß sowie einer neuen Special Edition mit farbigen Akzenten verfügbar sein. Philips-Hue-Anwender in Europa müssen sich hingegen noch rund ein halbes Jahr gedulden.

Bilder: Signify
Bilder: Signify

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Philips Hue: Verkaufsstart von Produktneuheit verzögert sich deutlich
Autor: Marcus Schwarten,  2.08.2022 (Update:  2.08.2022)