Notebookcheck

Gaming: Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland ist 35 Jahre

Gaming: Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland ist 35 Jahre
Gaming: Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland ist 35 Jahre
In Deutschland spielen 34,3 Millionen Menschen Computer- und Videospiele. Der Frauenanteil liegt mit 16,2 Millionen Spielerinnen bei 47 Prozent. Der PC ist die am häufigsten genutzte Spiele-Plattform.

Deutschland ist ein Land der Gamer. Rund jeder zweite Deutsche daddelt: 34,3 Millionen Menschen spielen hierzulande Computer- und Videospiele. Das entspricht 46 Prozent an der Gesamtbevölkerung der deutschen Staatsbürger. Bei den Frauen gamen 47 Prozent. Das sind 16,2 Millionen weibliche Gaming-Fans. Das geht aus Daten des Marktforschungsunternehmens GfK hervor, die heute vom BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware) bekannt gegeben wurden.

Altersgruppe 50+ legt deutlich zu

Das Durchschnittsalter der Gamer legte zu: innerhalb eines Jahres von 34,5 auf 35 Jahre. Den größten Anstieg gab es bei den Spielerzahlen in der Altersgruppe 50+. Laut BIU ist die Anzahl der Spieler in diesem Alter innerhalb von 1 Jahr um 500.000 auf 8,4 Millionen Gamer gestiegen. Die über 50-Jährigen stellen somit ein Viertel (25 Prozent) aller Spieler in Deutschland.

"Gespielt wird in allen Altersklassen und gesellschaftlichen Schichten: Games haben sich als Unterhaltungs- und Kulturmedium fest etabliert", so BIU-Geschäftsführer Dr. Maximilian Schenk zu dieser Entwicklung. "Nicht erst in diesem Jahr wächst die Anzahl der Spieler in Deutschland am stärksten in der Altersgruppe 50+. Mit der besonders intuitiven Steuerung per Bewegung und Touchscreen haben sich digitale Spiele in den vergangenen Jahren auch bei älteren Menschen einen festen Platz im Medienkanon erobert."

Der PC bleibt die am häufigsten genutzte Spiele-Plattform

Mehr als die Hälfte der Spieler in Deutschland (18,4 Millionen, 54 Prozent) nutzt nach wie vor den PC, respektive das Notebook zum Spielen. Allerdings hat der PC als Spieleplattform innerhalb eines Jahres 1,4 Millionen Nutzer verloren. Trotzdem rangiert der PC in Deutschland weiter auf dem ersten Platz. Smartphones konnten im selben Zeitraum rund 700.000 Spieler hinzugewinnen: 17,2 Millionen Menschen in Deutschland daddeln auf ihrem Mobiltelefon.

Bei den stationären Spielekonsolen gab es im vergangenen Jahr ein Plus von 700.000 neuen Spielern. Die Anzahl der Konsolennutzer ist auf insgesamt 15,6 Millionen gestiegen. Der Anteil der Tablet-Computer hat um 1 Million, auf nun 11,5 Millionen Nutzer, zugelegt. Handhelds nutzen 8,3 Millionen Menschen in Deutschland.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Gaming: Durchschnittsalter der Gamer in Deutschland ist 35 Jahre
Autor: Ronald Tiefenthäler,  7.06.2016 (Update:  7.06.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.