Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Tom's Hardware | GeForce GTX 660 Ti - die starke Konkurrenz in der 300-Euro-Klasse

Teaser
Nvidia feiert heute den Verkaufsstart seiner neuen Kepler-Grafikkarte GeForce GTX 660 Ti. Die soll laut Nvidia die Radeon HD 7870 plätten und die teurere Radeon HD 7950 bedrängen. Kann diese 300-Dollar-Karte halten, was Nvidia verspricht? Die Kollegen von Tom's Hardware haben die Antwort.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die GeForce GTX 660 Ti nutzt, wie die größere GeForce GTX 670, als Basis die GK104-GPU. Das Speicherinterface wurde aber bei der GeForce GTX 660 Ti von 256 Bit auf 192 Bit beschränkt. Die GTX 660 Ti arbeitet ebenfalls mit 1.344 CUDA-Cores und 112 Textureinheiten. Beste Voraussetzungen also, um in der 300-Dollar-Klasse mit einer hohen Leistung zu glänzen.

Fazit:

Laut unseren Ergebnissen, die auf für jedes Spiel angepassten Einstellungen beruhen, um so die höchstmögliche Qualität bei spielbaren Bildraten zu ermitteln, kommt die GeForce GTX 660 Ti der Radeon HD 7870 insgesamt sehr nahe, ohne sie letzten Endes schlagen zu können. Wie wir wissen, entspricht dies nicht Nvidias Erwartungen, denn dort sah man die neue Karte zwischen der Radeon HD 7870 und der HD 7950. Nach Rücksprache mit Nvidia scheint das vor allem an den gewählten Einstellungen zu liegen, die wohl mehr Speicherdurchsatz verlangen, als es weniger anspruchsvolle Presets würden.

Gut möglich, dass unsere Einstellungen die Radeons ein wenig besser dastehen lassen; ebenso gut ist denkbar, dass Nvidias Einstellungen den GeForce-Karten entgegenkommen. Vermutlich liegt die in der Praxis anzutreffende Wahrheit irgendwo dazwischen. Nach unserer Einschätzung erreicht die GeForce GTX 660 Ti in etwa die gleiche Performance wie die Radeon HD 7870, +/- 5 Prozent.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13299 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-08 > GeForce GTX 660 Ti - die starke Konkurrenz in der 300-Euro-Klasse
Autor: Ronald Tiefenthäler, 16.08.2012 (Update: 16.08.2012)