Notebookcheck

Google: Android 4.3 vorgestellt

Kann die neueste Revision des meistverbreiteten Betriebssystems auf Mobilgeräten mit Innovationen überraschen?

Schon vor der offiziellen Präsentation gestern Abend waren sowohl die Spezifikationen der Neuauflage des Nexus 7 als auch des neuen Android 4.3 durch diverse Leaks teilweise bekannt. Seit gestern wissen wir mit Gewissheit, was das neue Android so kann.

Es gibt seit Android 4.2.2 die Möglichkeit, verschiedene Benutzerprofile zu erstellen. Neu ist, dass man nun auch Einschränkungen bei Apps und verschiedenen Inhalten vornehmen kann, sowohl was den generellen Zugriff als auch das Verhalten der Apps angeht. Somit kann man jetzt auch entsprechende Gäste-Accounts oder Profile für Kinder erstellen.

Eine weitere Neuerung bei Android 4.3 ist die Kompatibilität mit Bluetooth Low Energy (oder Bluetooth Smart) Geräten. Bluetooth Smart beruht auf dem vereinzelten Versenden von Paketen statt ständig die Bandbreite einzunehmen (typische Geräte sind Puls-Sensoren, Fernbedienungen, u.ä.).

Für Spieler interessant ist die Einführung von OpenGL ES 3.0, dem neuen 3D Standard. Es sollen unter anderem auch schnellere Wechsel zwischen den einzelnen Userprofilen möglich sein, im Zahlenwählfeld sollen Nummern ergänzt werden und die Eingabe soll generell einfacher werden. Auf diese Features wurde aber im Stream nicht näher eingegangen.

Insgesamt also keine Revolution bei Android, deshalb aber auch die Bezeichnung Android 4.3. Das neue Nexus 7 wird bereits mit Android 4.3 verkauft, zahlreiche neuere Geräte erhalten in Kürze Updates (beispielsweise Nexus 4, Nexus 10 aber auch das Samsung Galaxy S4, um nur einige zu erwähnen).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-07 > Google: Android 4.3 vorgestellt
Autor: Kurt Jonke, 25.07.2013 (Update: 25.07.2013)