Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google Pixel 6: Der UWB-Chip bleibt dem Pro-Modell vorbehalten, laut der FCC-Zertifizierung

Das Google Pixel 6 Pro beherrscht dank dem UWB-Chip ein paar Features, die dem Pixel 6 fehlen. (Bild: Google)
Das Google Pixel 6 Pro beherrscht dank dem UWB-Chip ein paar Features, die dem Pixel 6 fehlen. (Bild: Google)
Wie eine neue Zertifizierung zeigt müssen Käufer des günstigeren Google Pixel 6 auf ein paar Features verzichten, denn den praktischen Ultrabreitband-Chip gibt es nur beim Pro-Modell, und auch das 5G-Modem bietet beim teureren Gerät möglicherweise eine höhere Datenrate.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Google hat das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro kürzlich bei der FCC zertifiziert – ein notwendiger Schritt, um ein Smartphone in den USA verkaufen zu können. Diese Zertifizierung soll sicherstellen, dass Geräte nur freigegebene Frequenzen nutzen und keine Interferenzen oder gar gefährliche Strahlung erzeugen. Da die FCC die Daten der zertifizierten Geräte veröffentlicht bestätigt die Behörde damit aber regelmäßig vorab interessante Details zu neuen Smartphones.

Beim Google Pixel 6 wird vor allem ein Ausstattungsmerkmal abermals bestätigt: Der UWB- oder Ultrabreitband-Chip. Wie der FCC-Eintrag zeigt wird dieser aber dem teureren Pixel 6 Pro vorbehalten bleiben, sodass das günstigere Gerät vermutlich auf ein paar Features verzichten muss. Bislang ist nicht ganz klar, welche Funktionen Gebrauch vom UWB-Chip machen werden. Apple nutzt einen derartigen Chip im iPhone 12 und im iPhone 13 beispielsweise dazu, die Richtung zu bestimmen, in der sich ein AirTag (ca. 35 Euro auf Amazon) befindet, oder auch um ein kompatibles Fahrzeug in der Nähe automatisch aufzusperren.

Abgesehen vom UWB-Chip gibt es auch Unterschiede am 5G-Modem, denn das Pixel 6 Pro unterstützt zusätzliche Frequenzbänder, inklusive n258, sodass das Topmodell unter Umständen höhere Datenraten oder eine stabilere Verbindung bieten kann. Genau werden das aber wohl erst ausführlichere Tests zeigen, nachdem die beiden Smartphones auf den Markt gekommen sind. Google hat sich noch nicht zum Launch-Datum geäußert, derzeit deuten aber alle Gerüchte auf einen Verkaufsstart im Oktober.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Google Pixel 6: Der UWB-Chip bleibt dem Pro-Modell vorbehalten, laut der FCC-Zertifizierung
Autor: Hannes Brecher, 20.09.2021 (Update: 20.09.2021)