Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

OnePlus 2.0: Es wird kein OnePlus 9T geben, OxygenOS und ColorOS werden vereint

OnePlus wills ich künftig noch stärker auf die Kameras seiner Flaggschiffe konzentrieren. (Bild: OnePlus)
OnePlus wills ich künftig noch stärker auf die Kameras seiner Flaggschiffe konzentrieren. (Bild: OnePlus)
OnePlus hat zahlreiche Details zu den Zukunftsplänen des Unternehmens verraten, von den Smartphones, die in unterschiedlichen Preisbereichen angeboten werden sollen, bis hin zur Zukunft von OxygenOS und ColorOS.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Unter dem Titel "OnePlus 2.0" hat der Smartphone-Hersteller aus China im eigenen Community-Forum spannende Details zur Zukunft verraten. Allen voran scheint die "T"-Serie eingestellt worden zu sein, denn wie die unten eingebettete Grafik zeigt plant OnePlus nur noch zwei Flaggschiff-Serien, und zwar das OnePlus 9 (ca. 660 Euro auf Amazon) und die OnePlus R-Serie.

In der Mittelklasse bietet der Konzern dagegen die OnePlus Nord- und Nord CE-Serien an, während die Nord N-Serie die Einsteiger-Klasse bedient. Spannend ist, dass in Zukunft auch die günstigsten Geräte des Unternehmens weltweit angeboten werden sollen, statt wie bisher nur in vereinzelten Regionen. Der Fokus bei der Entwicklung neuer Modelle liegt weiter bei den Kameras, konkret soll das Benutzererlebnis verbessert werden, die Farbdarstellung soll mit Unterstützung von Hasselblad optimiert werden, während neue Technologien die Qualität verbessern sollen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Auch bei der Software stehen größere Änderungen an: OnePlus OxygenOS und Oppo ColorOS sollen zu einem einzelnen System kombiniert werden, das zuerst mit dem OnePlus 10 im nächsten Jahr ausgeliefert werden soll, die Integration wird aber erst mit dem Release von Android 13 in rund einem Jahr vollständig abgeschlossen werden. 

Mit dem Update auf Android 13 werden auch bestehende OnePlus-Smartphones auf das neue System aktualisiert. Das neue Betriebssystem soll nicht nur die Stärken von OxygenOS und ColorOS vereinen, da OnePlus in Zukunft nur noch ein System entwickeln muss sollen Software-Updates auch schneller bereitgestellt werden können. 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > OnePlus 2.0: Es wird kein OnePlus 9T geben, OxygenOS und ColorOS werden vereint
Autor: Hannes Brecher, 22.09.2021 (Update: 22.09.2021)