Notebookcheck Logo

Google Pixel 6a: Tests vergleichen den Fingerabdrucksensor mit dem Pixel 6 Pro und die Kamera mit dem iPhone 13 Pro

Der Fingerabdrucksensor des Google Pixel 6a reagiert schneller als jener des Pixel 6 Pro. (Bild: Fazli Halim)
Der Fingerabdrucksensor des Google Pixel 6a reagiert schneller als jener des Pixel 6 Pro. (Bild: Fazli Halim)
Bis zum Launch des Google Pixel 6a dauert es nur noch wenige Wochen, nun zeigen neue Test-Videos den verbesserten Fingerabdrucksensor und die Kameras des Mittelklasse-Smartphones im Detail. Gerade bei Letzteren hat Google im Vergleich zum regulären Pixel 6 gespart.

Das Google Pixel 6a kommt am 28. Juli auf den Markt, das Smartphone wird hierzulande für einen Listenpreis von 459 Euro angeboten. Für diese Ersparnis im Vergleich zum regulären Pixel 6 (ca. 525 Euro auf Amazon) müssen Käufer vor allem zwei Kompromisse in Kauf nehmen: Das 1.080p+-OLED-Display besitzt beim günstigeren Modell eine Bildfrequenz von nur 60 Hz statt 90 Hz, und die 50 MP f/1.9 Hauptkamera mit riesigem Sensor im 1/1,31 Zoll Format wird gegen die 12,2 MP Hauptkamera mit 1/2,55 Zoll Sensor des Pixel 3 ersetzt.

Wie das unten eingebettete Video von Fazli Halim zeigt, hat das neuere Gerät aber zumindest einen Vorteil gegenüber dem Pixel 6 und dem Pixel 6 Pro: einen besseren Fingerabdrucksensor. Nachdem der direkt ins Display integrierte Sensor von Googles Flaggschiffen von zahlreichen Nutzern kritisiert wurde, hat das Unternehmen offenbar nachgebessert, denn wie der Vergleich bei Minute 5 im Video zeigt, entsperrt der neue Sensor das Smartphone etwas schneller also noch beim Pixel 6 Pro – ein gutes Zeichen.

 


Ein Video von Izami Gadget vergleicht unterdessen die Kameras des Pixel 6a mit jenen des Apple iPhone 13 Pro Max (ca. 1.200 Euro auf Amazon). Ein Blick auf den Preis der beiden Smartphones zeigt schnell, dass dies kein faires Rennen ist, die noch nicht finale Software des Pixel 6a macht die Situation nicht besser. Dennoch bringt der Vergleich einige interessante Erkenntnisse, wie beispielsweise, dass das Pixel 6a beim Aufzeichnen von Videos sehr warm wird, wodurch sich die Kamera nach nur vier Minuten deaktiviert, um die Temperatur zu senken – ein Problem, das Google bis zum Launch möglicherweise beheben kann.

Die Foto- und Videoqualität bei Tageslicht kann sich durchaus sehen lassen, und selbst bei Nacht ermöglicht Googles Bildverarbeitung eine beachtliche Qualität, trotz der teils etwas in die Jahre gekommenen Kamera-Hardware. Um die Bildqualität im Vergleich zu anderen Mittelklasse-Smartphones oder auch dem Pixel 6 beurteilen zu können, sind ausführlichere Kamera-Tests erforderlich.


Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Google Pixel 6a: Tests vergleichen den Fingerabdrucksensor mit dem Pixel 6 Pro und die Kamera mit dem iPhone 13 Pro
Autor: Hannes Brecher, 27.06.2022 (Update: 27.06.2022)