Notebookcheck Logo

Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro: Dual-eSIM-Support durch Software-Update im Frühjahr 2023 geplant

Nach der Ausweitung der Dual-SIM-Funktion per Software-Update können im Pixel 7 bald auch zwei eSIMs gleichzeitig betreiben werden (Bild: Google)
Nach der Ausweitung der Dual-SIM-Funktion per Software-Update können im Pixel 7 bald auch zwei eSIMs gleichzeitig betreiben werden (Bild: Google)
Die bisher nur mit einer physischen und einer eSIM nutzbare Dual-SIM-Funktion des Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro soll nach einem Software-Update für Android 13 im kommenden Jahr auch mit zwei eSIMs betrieben werden können, obwohl die Umsetzung dieses Zeitplans wohl auch von der Unterstützung der deutschen Mobilfunkanbieter abhängig ist.

Apple macht es mit dem iPhone 14 bereits vor, und liefert zumindest die US-Modelle seiner neuen Flaggschiff-Generation ohne einen physischen SIM-Kartenslot aus. Kunden werden somit zur Nutzung der umweltfreundlicheren eSIM gezwungen, die auch von Googles neuem Pixel 7 und dem Pixel 7 Pro unterstützt wird. Wer trotz des dort vorhandenen SIM-Kartenslots trotzdem voll auf den eSIM-Zug aufspringen möchte, der darf sich auf ein baldiges Software-Update für die Pixel-7-Generation freuen.

Laut einem Bericht von Teltarif sollen das Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro (ab 899 Euro bei Amazon) nach einem Software-Update im März 2023 nämlich dazu in der Lage sein, zwei eSIM-Profile gleichzeitig aktiv zu nutzen. Demnach wäre die Dual-SIM-Funktion, die zum jetzigen Zeitpunkt nur mithilfe einer physischen SIM und einer eSIM betrieben werden kann, dann auch mit zwei eSIMs nutzbar. Das kolportierte Veröffentlichungsdatum des entsprechenden Software-Updates für Android 13 sei vorerst nur für Nutzer in Deutschland bestätigt.

Ob und wann das spannende Feature für das Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro auch in anderen Ländern startet, ist bislang leider nicht bekannt. Neben der Software-seitigen Aktivierung der Dual-eSIM-Funktion ist laut Teltarif auch nicht ganz klar, welche deutschen Mobilfunkanbieter das Feature bis dahin überhaupt unterstützen werden. Unter Umständen könne sich das geplante Veröffentlichungsdatum des Software-Updates deshalb noch verschieben. Besonders auf Reisen könnte sich die Funktion dann aber als durchaus praktisch erweisen. Beim Urlaub außerhalb der EU müsste die heimische eSIM beispielsweise nicht mehr deaktiviert werden, nur um vor Ort eine günstigere lokale eSIM zu nutzen.

Quelle(n)

Teltarif, Bild: Google

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-10 > Google Pixel 7 und Pixel 7 Pro: Dual-eSIM-Support durch Software-Update im Frühjahr 2023 geplant
Autor: Enrico Frahn, 13.10.2022 (Update: 13.10.2022)