Notebookcheck

Guckt euch das ungewöhnliche neue Essential Phone an!

Project Gem, wie Essential-Gründer Any Rubin das potentielle Essential Phone 2 bezeichnet, zeigt sich erstmals der Öffentlichkeit.
Project Gem, wie Essential-Gründer Any Rubin das potentielle Essential Phone 2 bezeichnet, zeigt sich erstmals der Öffentlichkeit.
Essential, die Firma hinter dem Android-Gründer Andy Rubin betätigt sich mal wieder als Innovationsmotor. Mit Project Gem will Essential den Formfaktor unserer mobilen Begleiter eher in Richtung Fernbedienung verschlanken und bedient sich hierzu einer völlig neu gestalteten Android-Oberfläche, welches uns ein wenig an die Live Tiles des seligen Windows Mobile erinnert.

Dachtet ihr, die neuen Xperia-Phones im 21:9-Format sind bereits ungewöhnlich lang? Willkommen in der Welt von Andy Rubin, seines Zeichens ehemaliger Android-Gründer und mittlerweile Kopf des gebeutelten Essential-Konzerns, der mit dem Essential Phone PH-1 in 2017 praktisch den Notch-Trend unserer aktuellen Smartphones vorweg genommen hatte, mit dem reinen Android-Phone letztlich aber nicht wirklich erfolgreich war.

Viele erinnert das gestern Abend via Twitter erstmals der Öffentlichkeit präsentierte Geheimprojekt namens "Gem" natürlich an eine Fernbedienung, einen offiziellen Namen hat das schlanke, längliche Mobilgerät allerdings noch nicht, aktuell ist also gar nicht sicher, dass es mal als Essential Phone PH-2 vermarktet wird. Abgesehen vom Formfaktor und dem schicken Farbverlauf an der Rückseite, der ganz unten im Video zu Tage tritt, fällt natürlich die völlig neu gestaltete Software-Oberfläche auf. 

Komplett neu gestaltetete Oberfläche

Es dürfte sich zwar um eine Android-Basis handeln, die verfügbaren Bilder oben zeigen uns aber ein stark modifiziertes UI, das eher aus kleinen "Informationsplättchen" besteht, die übereinander gestapelt und bei Bedarf maximiert werden können, unten etwa Wetter-, Maps- und Uber-App. Die recht dicke Status-Leiste ganz oben integriert die Selfie-Cam in Form eines Displaylochs und kann bei Bedarf auch einen Zurück-Button anzeigen. An der Rückseite gibt es eine einzelne Kamera und eine Einbuchtung, in dem sich wohl ein Fingerabdrucksensor befindet.

Uns erinnert das GUI ehrlich gesagt ein wenig an die Live-Tiles des ehemaligen Windows Mobile insbesondere im offiziellen Renderbild ganz oben. An der Seite des schlanken Juwels (Gem, übersetzt) sieht man übrigens auch noch physikalische Buttons, etwa für die Anpassung der Lautstärke. Neben der Nutzung als klassisches Smartphone soll Gem auch einen Walkie-Talkie-Modus besitzen, im Inneren verbirgt sich vermutlich ein Snapdragon 730G, weitere technische Details sind aktuell aber nicht bekannt, ebenso wie Launchtermin oder Preis.

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Guckt euch das ungewöhnliche neue Essential Phone an!
Autor: Alexander Fagot,  9.10.2019 (Update:  9.10.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.