Notebookcheck
Advertorial - Powered by AMD RyzenTM

HP 15 powered by AMD RyzenTM + Radeon Vega Graphics

Ob Produktivität oder Unterhaltung, das HP 15 bedient zum kleinen Preis unterschiedliche Bedürfnisse. Die guten Eingabegeräte und das matte Display sind bei Bürotätigkeiten ein Plus, die große Festplatte mit einem Terrabyte Speicherplatz fasst Unmengen an Fotos, Videos und Apps. Alle Anwendergruppen profitieren jedoch von AMDs Ryzen-Prozessor, denn der ist sparsam, wo Laufzeit benötigt wird und effizient und rechenstark, wo Leistung gefragt ist. (Anzeige)

HP 15 - Ryzen 3 mit sportlicher Leistung
HP 15 - Ryzen 3 mit sportlicher Leistung

Mit einem HP 15 schonen Sie ihr Budget, ohne dabei auf Leistung, Mobilität und Design verzichten zu müssen. Bereits ab 399 Euro kann das HP 15-db0500ng mit AMD-Ryzen aktuell bei LIDL erworben werden. Die treibende Kraft dieses 15-Zöllers mit einer Diagonale von 39,6 cm ist ein brandaktueller AMD Ryzen-Prozessor nebst seiner integrierten Radeon-Vega-3-Grafik. Die Herstellergarantie beträgt 2 Jahre.

Design: Modernes Understatement

Ein zurückhaltendes, stilvolles Design zeichnet dieses Notebook aus. Dank der matten griffigen Textur rutscht das HP 15 nicht so leicht aus den Händen, auch wenn es mal hektisch zugeht. Die haptisch fühlbare Punktierung befindet sich auf allen Flächen des Gerätes, auch auf dem Deckel und auf der Unterseite. Sie sorgt nicht nur für einen festen Griff, sie verhindert auch weitestgehend unschöne Fingerabdrücke. 

Die Verarbeitung kann sich in der Preisklasse sehen lassen. Der Akku ist fest eingebaut und das Gehäuse ist solide und sauber zusammengefügt. Der HP 15 ist kein Angeber, sein Charme ist das zurückhaltende Understatement.

Optimale Anschlussausstattung

Das HP 15 besitzt einen SD-Kartenleser und ein integriertes DVD-Laufwerk. Setzen Sie einfach eine SD-Karte ein und erweitern Sie den Speicherplatz Ihres Gerätes, um noch mehr Filme, Fotos und Musik zu speichern, oder greifen Sie auf alle Inhalte zu, die Sie auf einer vorhandenen SD-Karte gespeichert haben. 

Die beiden USB-A-3.0-Anschlüsse sind optimiert für eine schnelle Datenübertragung, hier schließen Sie externe Massenspeicher oder Dockingstationen an. Der eine USB-A-2.0-Port ist für Eingabegeräte, wie etwa eine Maus, geeignet. 

Die Webcam nebst Mikrofon oberhalb des Monitors macht Ihren HP 15 fit für Skype und andere Video-Telefonie-Programme. 

Links: Power, Ethernet RJ45, HDMI, 2 x USB 3.0 Type-A
Links: Power, Ethernet RJ45, HDMI, 2 x USB 3.0 Type-A
Rechts: Kartenleser, USB 2.0, DVD-Multireader
Rechts: Kartenleser, USB 2.0, DVD-Multireader

Eingabegeräte für Vielschreiber

Die Tastatur unterscheidet sich von der anderer Notebooks: Die Beschriftung auf den großen Tasten ist größer, was vor allem bei den Buchstaben auffällt. Das kommt Anwendern zugute, die nicht blind schreiben können. 

Das Schreibgefühl überzeugt mit einem festen Anschlag, die Tastenfläche biegt an keiner Stelle durch, selbst wenn der Schreiber allzu fest in die Tasten haut. Der deutliche Druckpunkt gibt beim Schreiben ein markantes Feedback an die Hände, so können mühelos komplette Hausarbeiten getippt werden.

Das Touchpad fällt mit einer Diagonale von 12,5 Zentimetern überaus groß aus. Die matte Oberfläche schmeichelt den Fingern, denn diese gleiten sehr sanft darüber, ohne ein rutschiges Gefühl zu hinterlassen. Die beiden Tasten ersetzen die rechte und die linke Maustaste. Sie sind sehr leise und haben einen kurzen Hubweg, aber einen wohldefinierten Druckpunkt.

Die sitzt: deutlicher Druckpunkt ...
Die sitzt: deutlicher Druckpunkt ...
... und fester Anschlag
... und fester Anschlag

High-Definition-Display

Das Einstiegs-Modell ist mit einem Panel vom Typ Twisted Nematics (TN) bestückt. Durch die matte Oberfläche werden störende Reflexionen verhindert und das HP 15-db0500ng kann problemlos draußen auf der Terrasse verwendet werden.

Ideal für draußen, das matte Display des HP 15
Ideal für draußen, das matte Display des HP 15

Schnelle und zuverlässige Leistung

Ryzen ist die brandaktuelle Prozessortechnologie von AMD, hier für mobile Geräte. Die Zen-Cores wurden für eine ultimativ effiziente Rechenleistung entwickelt. Sie bieten Ihnen eine unglaublich schnelle Leistung beim Arbeiten oder Spielen.

Zwei Zen-Kerne (Dual-Core CPU) mit 4 Threads
Zwei Zen-Kerne (Dual-Core CPU) mit 4 Threads

AMD-SenseMI-Technologie

Der Prozessor denkt auf Platinen-Ebene sogar mit: Er lernt und prognostiziert Ihre Aktionen, passt sich Ihnen an und bietet optimale Leistung für rechen- und grafikintensive Anwendungen. Die Folge dieser Lern- und Adaptionsfunktionen: Rechenleistung steht dann zur Verfügung, wenn sie benötigt wird, das Gerät spart massiv Energie, wenn keine Leistung gefragt ist. Das sorgt unterm Strich für ein laufzeitstarkes, leises Notebook, das immer einen kühlen Kopf behält.

Leistung zum Surfen, Streamen und vielem mehr

Pure Precision Boost 2
Pure Precision Boost 2

Es ist ganz gleich, ob Sie den HP 15 intensiv und täglich oder nur hin und wieder benutzen: Der AMD Ryzen-Prozessor hält für jedes Szenario im privaten Office- oder Unterhaltungseinsatz genügend Rechenleistung bereit. 

Precision Boost 2

Der Ryzen-Prozessor überwacht seinen eigenen Energieverbrauch und seine Temperatur. So kann der Ryzen-Chip die Taktrate für jede Anwendung in präzisen 25-MHz-Schritten erhöhen - solange, bis der thermische Spielraum ausgeschöpft ist. 

Unser R15-Loop zeigt den Ryzen-Chip im HP 15, der trotz konstant anliegender Belastung nicht in die Knie geht und gleichmäßige Rechenleistung abliefert. Hier leistet das Kühlsystem ganze Arbeit. Ryzen steuert intelligent seine Taktung, damit sich der Prozessor nicht über 65 Grad erhitzt. Die Folge ist ein angenehm kühles Gehäuse, auch bei starker Belastung.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Ryzen Pure Power
Ryzen Pure Power
Pure Smart Prefetch
Pure Smart Prefetch

Pure Power

Ein ausgeklügeltes Raster intelligenter Sensoren zur Überwachung der CPU-Temperatur, Ressourcennutzung und des Stromverbrauchs sorgt mit intelligenten Schaltkreisen zur Leistungsoptimierung sowie dem niedrigen Energiebedarf einer fortschrittlichen 14 nm-FinFET-Herstellungstechnologie für einen kühlen und leisen Betrieb Ihres Ryzen-Prozessors.

Smart Prefetch

Fortschrittlich lernende Algorithmen verstehen die innere Funktionsweise Ihrer Anwendungen und ermitteln im Voraus, welche Daten sie möglicherweise benötigen. Smart Prefetch lädt diese Daten für ein schnelles und verzögerungsfreies Computing vorab auf den AMD-Ryzen-Prozessor.

Hohe Prozessor-Rechenleistung

Bei der Rechenleistung lässt sich ein Ryzen nicht in den Skat drücken, selbst der „kleine“ Ryzen 3 schiebt sich an Intel Celeron, Pentium und Core i3 vorbei. Lediglich der Intel Core i5-7200U bleibt ungeschlagen, doch der spielt in einer ganz anderen Preisklasse. Im Single-Core-Benchmark kommt der Ryzen 3 sogar an den schnellen 7200U heran, es herrscht Gleichstand.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo V110-15IKB 80TH001WGE
Intel Core i5-7200U
127 Points ∼100%
HP 15-db0500ng
AMD Ryzen 3 2200U
127 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 193, n=518)
111 Points ∼87%
Asus X510UA-BR305T
Intel Core i3-7100U
100 Points ∼79%
Lenovo IdeaPad V110-15IKB 80TH001SGE
Intel Pentium Gold 4415U
95 Points ∼75%
Acer Aspire 3 A315-51-36YU
Intel Core i3-6006U
69 Points ∼54%
Lenovo V110-15AST
AMD E2-9010
53 Points ∼42%
Acer Aspire 1 A114-31-C472
Intel Celeron N3450
48 Points ∼38%
Lenovo IdeaPad 100s-14IBR 80R900K5GE
Intel Celeron N3060
39 Points ∼31%
CPU Multi 64Bit
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1050, n=526)
337 Points ∼100%
Lenovo V110-15IKB 80TH001WGE
Intel Core i5-7200U
315 Points ∼93%
HP 15-db0500ng
AMD Ryzen 3 2200U
275 Points ∼82%
Asus X510UA-BR305T
Intel Core i3-7100U
260 Points ∼77%
Lenovo IdeaPad V110-15IKB 80TH001SGE
Intel Pentium Gold 4415U
241 Points ∼72%
Acer Aspire 3 A315-51-36YU
Intel Core i3-6006U
154 Points ∼46%
Acer Aspire 1 A114-31-C472
Intel Celeron N3450
144 Points ∼43%
Lenovo V110-15AST
AMD E2-9010
91 Points ∼27%
Lenovo IdeaPad 100s-14IBR 80R900K5GE
Intel Celeron N3060
73 Points ∼22%

Kommt diese Rechenkraft auch bei den Anwendungen an? Die PCMarks bescheinigen dem System zwar keinen Spitzenplatz, doch unser Office-Allrounder arbeitet sich teilweise auf wenige Prozentpunkte an deutlich teurere Geräte mit Intel-Core-Prozessoren heran.

PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Lenovo V110-15IKB 80TH001WGE
HD Graphics 620, 7200U, Intel 545s SSDSC2KW256G8L
3663 Points ∼100% +12%
Asus X510UA-BR305T
HD Graphics 620, 7100U, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
3313 Points ∼90% +1%
HP 15-db0500ng
Vega 3, 2200U, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
3271 Points ∼89%
Lenovo IdeaPad V110-15IKB 80TH001SGE
HD Graphics 610, 4415U, Ramxel S121 RTNRB256RFM4KWDL
3230 Points ∼88% -1%
Dell Inspiron 15 5575-98MH4
Vega 3, 2200U, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
3185 Points ∼87% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1169 - 4770, n=393)
3046 Points ∼83% -7%
Acer Aspire 3 A315-51-36YU
HD Graphics 520, 6006U, Hynix HFS128G39TND
2872 Points ∼78% -12%
Lenovo V110-15AST
Radeon R2 (Stoney Ridge), E2-9010, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
1971 Points ∼54% -40%
Acer Aspire 1 A114-31-C472
HD Graphics 500, N3450, Hynix HBG4a2 32 GB eMMC
1864 Points ∼51% -43%
Lenovo IdeaPad 100s-14IBR 80R900K5GE
HD Graphics 400 (Braswell), N3060, 32 GB eMMC Flash
1734 Points ∼47% -47%

Ryzen für Computerspiele

Hier kommt auch die Grafikeinheit ins Spiel, diese ist beim AMD Ryzen 3 2200U im Prozessor integriert. Die Radeon Vega 3 im HP 15-db0500ng kann bis zu 1.000 MHz takten. Ihre Leistung ist sowohl vom konfigurierten TDP als auch von der Kühllösung abhängig. HP hat sich beim HP 15 ins Zeug gelegt und präsentiert uns flüssig laufende Games bereits mit der integrierten Radeon Vega 3. Für hohe Details und Auflösungen sollten sich Spiele-Enthusiasten aber für einen dedizierten Grafikchip entscheiden.

Doch Gelegenheits-Gamer müssen nicht bangen: Der 3DMark bescheinigt schon der integrierten AMD Radeon Vega 3 ein ordentliches Paket an Spiele-Power. Die Vega 3 schiebt erneut die Intel-Grafiklösungen ins Aus, auch die des Core i5 (Intel HD Graphics 620). 

Farming Simulator 2017
Farming Simulator 2017
Fifa 18
Fifa 18
Fortnite
Fortnite
3DMark - 1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Acer Aspire 3 A315-41-R7BM
AMD Radeon RX Vega 3, AMD Ryzen 3 2200U
10053 Points ∼100% +7%
HP 15-db0500ng
AMD Radeon RX Vega 3, AMD Ryzen 3 2200U
9391 Points ∼93%
Lenovo V110-15IKB 80TH001WGE
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
8357 Points ∼83% -11%
Dell Inspiron 15 5575-98MH4
AMD Radeon RX Vega 3, AMD Ryzen 3 2200U
7049 Points ∼70% -25%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1208 - 27117, n=509)
6914 Points ∼69% -26%
Lenovo IdeaPad V110-15IKB 80TH001SGE
Intel HD Graphics 610, Intel Pentium Gold 4415U
5495 Points ∼55% -41%
Lenovo IdeaPad 100s-14IBR 80R900K5GE
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3060
1741 Points ∼17% -81%

Ein paar echte Titel stellen unter Beweis: Mit Vega 3 im Ryzen 3 kann man auch spielen, wenn auch nicht in den maximalen Details. Hier müssen die Intel-Grafikeinheiten aus Celeron, Pentium und Core i5 einpacken, mit ihnen ist das Spieleerlebnis deutlich eingeschränkter. 

min. mittel hoch max.
Civilization 5 (2010) 52fps
BioShock Infinite (2013) 7439.730.9fps
Civilization VI (2016) 4421fps
Farming Simulator 17 (2016) 9859.2fps
FIFA 18 (2017) 44.525.6fps
Fortnite (2018) 4516fps

Speicherplatz satt

Auf die integrierte Festplatte mit einem Terrabyte Kapazität passen jede Menge Apps, Fotos, Filme oder Musik. Wenn Sie auch von anderen PCs oder Mobilgeräten auf ihre Dateien zugreifen wollen, dann kommt der Dropbox-Cloud-Speicher ins Spiel: Als Käufer eines HP 15-db0500ng erhalten Sie 1 Jahr lang kostenlos 25 GB Speicher, um Fotos, Musik und Dateien von jedem Ort mit Internetzugang aus abzurufen, zu verwalten und zu teilen.

Leise, kühl und sparsam

Das handliche 45-Watt-Netzteil hat nicht viel zu tun
Das handliche 45-Watt-Netzteil hat nicht viel zu tun

Der Lüfter dreht im Leerlauf und bei geringer Belastung gemütlich sein Runden und ist kaum hörbar. Da er nie stoppt, bleibt das Gehäuse zu jeder Zeit angenehm temperiert, es wird im Leerlauf nicht wärmer als punktuell 28 Grad Celsius. 

Bei anhaltender Rechenlast greift HPs effizientes Kühlsystem (Cool Sense): Es lässt den Lüfter etwas stärker rotieren, ohne dabei aber störend laut zu werden. 

Bei alledem bleibt die Energieaufnahme gering: Wenn Das HP 15 mal nichts zu tun hat, dann sind es nur fünf bis neun Watt. Doch selbst bei Spielen oder rechenintensiven Aufgaben haben wir nur 36 Watt gemessen. Das gibt keinen Ärger auf der Stromrechnung, selbst wenn sie Ihr HP 15 einmal nicht ausschalten. Markant niedrig ist auch der Standby-Verbrauch von nur 0,4 Watt: Lassen Sie ihren HP 15 einfach über Nacht in diesem Modus verharren und am nächsten Tag sind alle Ihre Fenster und Programme noch geöffnet. Sie können sofort dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben.

Abgestimmte Stereolautsprecher

Die zwei Lautsprecher verbergen sicher unter einem Lochgitter über der Tastatur. Sie geben einen für die Notebook-Klasse ziemlich ordentlichen Klang wieder. Filme, YouTube-Videos oder Musik werden damit zum Genuss.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.832.232.82533.932.933.9313332.6334029.432.429.45033.229.133.2632928.1298028.127.228.110026.126.326.112527.525.227.516037.723.237.720045.923.545.92504321.64331555.321.855.340066.820.266.850064.519.464.563064.21964.280062.318.362.3100070.817.870.8125071.717.771.7160068.117.468.120006917.569250072.417.772.4315068.317.868.3400067.51867.5500066.118.266.1630069.718.469.7800071.518.771.51000071.618.971.61250066.919.166.91600056.919.556.9SPL81.230.581.2N47.51.347.5median 66.8median 18.9median 66.8Delta91.8931.33231.330.330.230.331.533.431.529.228.529.228.329.428.329.127.829.126.126.126.126.225.626.225.924.525.923.423.223.422.722.322.722212222.520.922.524202429.819.429.835.71935.742.51842.543.617.543.650.917.450.957.317.457.359.917.759.958.217.758.262.518.562.564.418.364.468.518.368.574.418.474.471.718.871.763.718.763.762.518.662.553.919.353.978.230.578.230.61.430.6median 50.9median 18.7median 50.917.71.717.7hearing rangehide median Pink NoiseHP 15-db0500ngLenovo V110-15IKB 80TH001WGE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
HP 15-db0500ng Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (71.72 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 42% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 40% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 52% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo V110-15IKB 80TH001WGE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.44 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.1% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (2.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 11.8% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (14.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(-) | sehr hohe Hochtöne, vom Median nur 15.3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (12.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (51.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 100% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 0% vergleichbar, 0% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 100% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 0% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Mobilität ganz vorn

Mit nur 2,04 Kilogramm und einer Bauhöhe von gerade mal 22 Millimetern an der dicksten Stelle ist das HP 15 optimal für tägliche Transporte in der Laptop-Tasche gerüstet. Die Laufzeit von knapp 5 Stunden beim Websurfen kann sich im Konkurrenzvergleich sehen lassen. Im Leerlauf und bei minimierter Helligkeit packt das HP 15 mit Ryzen 3 knapp acht Stunden Laufzeit.

HP Fast Charge sorgt für ein schnelles Aufladen des Akkus, er ist bereits nach ca. 45 Minuten zu 50 % aufgeladen. Für die restliche Ladung werden weitere 1,5 Stunden benötigt. Damit die schnelle Ladung klappt, muss das HP 15 heruntergefahren sein. 

HP 15-db0500ng
2200U, Vega 3, 41 Wh
Dell Inspiron 15 5575-98MH4
2200U, Vega 3, 42 Wh
Lenovo V110-15IKB 80TH001WGE
7200U, HD Graphics 620, 32 Wh
Lenovo IdeaPad V110-15IKB 80TH001SGE
4415U, HD Graphics 610, 32 Wh
Lenovo V110-15AST
E2-9010, Radeon R2 (Stoney Ridge), 24 Wh
Acer Aspire 1 A114-31-C472
N3450, HD Graphics 500, 37 Wh
Akkulaufzeit
WLAN
264
251
-5%
236
-11%
233
-12%
167
-37%
172
-35%

Resümee

Das HP 15 mit AMD-Ryzen-Befeuerung überzeugt in seiner Budget-Preisklasse in vielerlei Hinsicht: Die Rechenleistung toppt so manches teurere Intel-Notebook, selbst an Core i5 kommt das HP 15 heran. Spiele-Power ist auf Einsteiger-Niveau vorhanden, integrierte Grafiklösungen von Intel steckt die Vega 3 locker in die Tasche. 

Der mobile Einsatz ist dank guter Akkulaufzeiten, der soliden Verarbeitung und des entspiegelten Bildschirms kein Problem. Die Eingabegeräte wissen auch Vielschreiber zu überzeugen. Bei alledem bleibt der 15-Zöller kühl, benötigt wenig Energie und macht keinen bis wenig Lärm.
Das HP 15-db0500ng kann aktuell bei LIDL zu einem Preis von 399 Euro gekauft werden. Weitere Infos finden Sie hier.

HP 15 - Ryzen 3 mit sportlicher Leistung
HP 15 - Ryzen 3 mit sportlicher Leistung
Advertorial - Powered by AMD RyzenTM
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Impressum > Partnerlinks >
Autor: Redaktion, 20.07.2018 (Update:  8.08.2018)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.