Notebookcheck

HP: Pavilion 15 "Gaming Edition" im Anmarsch?

HP: Pavilion 15 "Gaming Edition" im Anmarsch?
HP: Pavilion 15 "Gaming Edition" im Anmarsch?
HP könnte die bevorstehende IFA in Berlin für die Präsentation einer Gaming-Variante seines Pavilion 15 Multimedia-Allrounders nutzen.
J. Simon Leitner,

Wie die Kollegen von tech2.hu erfahren haben wollen, steht HP kurz davor mit einer Gaming-Version seines Pavilion 15 Notebooks (hier im Test) nach dem Launch der Omen-Gaming-Notebooks erneut Impulse im wachsenden Gaming-Segment zu setzen. Das Notebook scheint das Gehäuse des bestehenden Pavilions zu nutzen, allerdings in einer adaptierten Optik. Das Gehäuse erhält eine schwarze Grundierung und wird im Bereich der Handballenablagen mit einem grünen Muster bedruckt. Passend dazu gibt es eine Tastaturbeleuchtung, ebenso in grün. 

Unter der Haube sollen sich eine neue Intel i7-6700HQ Quadcore-CPU der kommenden Skylake-Generation sowie eine Nvidia Geforce GTX 950M Grafikkarte tummeln. Die zu erwartende Gaming-Performance dieser Konfiguration würde die aktuell stärkste Ausstattung des Pavilion 15 mit Geforce 940M um bis zu 100 % übertreffen. Bei aktuellen Blockbustern, wie etwa Batman: Arkam Knight oder The Witcher 3 würde es aber dennoch nur für eine flüssige Wiedergabe bei stark zurückgeregelten Grafikdetails/Auflösung reichen. Weitere Infos dazu finden Sie in unserer Spieleliste.

Bezüglich der übrigen Ausstattung werden ein FHD-Display, HDD+SSD Combi, Windows 10, eine RealSense 3D-Kamera und B&O-Lautsprecher genannt. 
Angesichts der Preisstaffelung der bestehenden HP-Pavilion-Reihe ist ein Verkaufspreis von rund 1000 Euro zu erwarten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-09 > HP: Pavilion 15 "Gaming Edition" im Anmarsch?
Autor: J. Simon Leitner,  1.09.2015 (Update:  1.09.2015)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Neben neuen Technologien, im speziellen Elektromobilität, gehört mein Interesse auch der Architektur und Bautechnik.