Notebookcheck

Honor bringt Gaming-Laptop Hunter V700 mit RTX 2060 und 10. Gen. Intel i7 heraus

Honor bringt Gaming-Laptop Hunter V700 mit RTX 2060 und 10. Gen. Intel i7 heraus
Honor bringt Gaming-Laptop Hunter V700 mit RTX 2060 und 10. Gen. Intel i7 heraus
Mit den MagicBooks ist Honor vor etwa zwei Jahren in den Laptop-Markt eingestiegen. Heute bahnt sich für das Unternehmen ein neuer Meilenstein der Konzerngeschichte an. Dafür führt man die neue Marke "Hunter" ein. Das erste Modell mit der Bezeichnung Honor Hunter V700 ist mit einer RTX 2060 von Nvidia und einem Intel-i7-Prozessor der 10. Generation bestückt.
Christian Hintze,

Honor peilt demnächst die Zielgruppe der Gamer an und präsentiert dafür das Honor Hunter V700, einen Gaming-Laptop mit 16,1-Zoll-Bildschirm in einem schlanken Gehäuse mit RGB-beleuchteter Tastatur und starker Hardware.

Honor will im Gegensatz zu vielen anderen Gaming-Laptops vor allem mit seinem neuen Design bei den Gamern punkten. Das schmale Gehäuse der neuen Hunter-Serie ist aus Aluminium gefertigt. Sowohl die Tastatur als auch das Logo sowie die Lüfter sind mit mehrfarbigen LEDs bestückt, welche sich natürlich voll konfigurieren lassen.

Und trotzdem das Gehäuse nur 19,9 mm dick sein soll, bewirbt Honor die eigenen Bestrebungen um ein gutes Kühlsystem. Angeblich soll es auch in Vollausstattung kühler laufen als die Konkurrenz – starke Worte, aber vollmundigen Herstellerversprechen muss man zunächst ausgiebige Tests gegenüberstellen.

Als Prozessor stehen wahlweise ein Core i5-10300H oder der Core i7-10750H zur Verfügung. Beide Varianten sind mit 16 GB RAM bestückt, beim Massenspeicher hat der Kunde die Wahl zwischen 512-GB- oder 1-TB-SSD mit NVMe-Anbindung. Bei der Grafik stehen entweder die Geforce GTX 1660 Ti oder die RTX 2060 zur Verfügung.

Der 16,1-Zoll-Screen bietet eine Bildwiederholrate von 144 Hz und soll den sRGB-Farbraum  komplett abdecken. Im Gegensatz zur Konkurrenz will Honor auch beim Sound eine ordentliche Figur abgeben und setzt auf 3D Surround-Sound. Die Tastatur ist mechanisch und in Kooperation mit Cherry entwickelt worden.

Ab dem 27. September soll die Serie erscheinen, die Preise fangen für die kleinste Konfiguration bei umgerechnet 933 Euro an und gipfeln in rund 1.244 Euro für das Modell mit der besten Ausstattung der Serie.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Honor bringt Gaming-Laptop Hunter V700 mit RTX 2060 und 10. Gen. Intel i7 heraus
Autor: Christian Hintze, 16.09.2020 (Update: 16.09.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).