Notebookcheck

IFA 2016 | Lenovo: Convertible Yoga Book vorgestellt (Update)

"Das dünnste und leichteste 2-in-1-Tablet" nennt Lenovo das Yoga Book. (Bild: Lenovo)
"Das dünnste und leichteste 2-in-1-Tablet" nennt Lenovo das Yoga Book. (Bild: Lenovo)
Lenovo stellte auf der IFA ein Yoga Book genanntes 10,1-Zoll-Convertible vor, das wahlweise mit Android oder Windows 10 zu haben ist.

Update 06.09.: Jetzt mit exklusiven Fotos von der IFA in der Bildergalerie.

Lenovo hat sich aufgemacht, das Tablet neu zu definieren. Das sind natürlich markige Worte, die der chinesische Hersteller da in den Raum stellt. Mit dem Yoga Book bringt Lenovo aber tatsächlich einige innovative Features auf den Markt: Geschlossen soll das 10,1-Zoll-Convertible, das aus zwei Screens besteht, die über ein Uhrband-Scharnier miteinander verbunden sind, weniger als einen Zentimeter dick sein. Geöffnet misst die dünnste Stelle gerade einmal etwas über vier Millimeter. Das Yoga Book soll damit die Mobilität eines Smartphones erreichen.

Das "Halo Keyboard" ist eigentlich der zweite Bildschirm des Convertibles, allerdings wird dort keine Betriebsystemoberfläche angezeigt, sondern es kann als Eingabefläche für den Stylus oder als virtuelles Keyboard verwendet werden. Dieses virtuelle Keyboard lernt kontinuierlich über das Tippverhalten des Nutzers dazu und verbessert das Erlebnis, beispielsweise mit haptischem Feedback, das es ermöglicht, Fehler zu reduzieren. So soll sich das "Halo Keyboard" fast wie eine echte Tastatur anfühlen.

Der "Real Pen" kommt standardmäßig mit dem Yoga Book und funktioniert einerseits wie ein Digitizer, gleichzeitig enthält er eine Tintenspitze, mit der man auch auf echtem Papier schreiben kann. Der Real Pen basiert auf Technologie von Wacom, einem großen Anbieter von Zeichentablets und erlaubt die Digitalisierung der Schrift oder Zeichenstriche in Echtzeit. Er lässt sich auf beiden Screens einsetzen, durch den Einsatz auf dem Zweitscreen hat man das volle Bild im Blick, der Einsatz auf dem Hauptscreen ist direkter.

Das Yoga Book ist wahlweise mit Android 6.0 oder mit Windows 10 verfügbar. Wer Android 6.0 wählt, bekommt eine speziell angepasste Oberfläche, die das Betriebssystem mit verschiebbaren App-Fenstern und einer Taskleiste an Windows annähert.

Hardwareseitig ist ein Intel Atom x5 als Prozessor verbaut, man bekommt 64 GByte Massenspeicher sowie 4 GByte RAM. Der 10,1-Zoll-Screen löst mit Full-HD-Auflösung auf und das Soundsystem wird durch Dolby Atmos unterstützt.

Eine Mischung aus Magnesium und Aluminium kommt beim Chassis zum Einsatz. Um die Versionen unterscheiden zu können, gibt es verschiedene Farbgebungen für Windows- und Android-Geräte: Das Yoga Book mit Android (ab 499 Euro) kommt in Gold oder Gunmetal zum Kunden, die Windows-Version (ab 599 Euro) in Carbon Black.

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
Alle 10 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > IFA 2016 | Lenovo: Convertible Yoga Book vorgestellt (Update)
Autor: Florian Wimmer,  6.09.2016 (Update:  6.09.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.