Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ikea präsentiert Nordmärke, ein Qi-Ladepad mit integriertem Akku für 19,99 Euro

Ikea bietet jetzt ein günstiges Qi-Ladepad mit intergrierter Power Bank an. (Bild: FCC)
Ikea bietet jetzt ein günstiges Qi-Ladepad mit intergrierter Power Bank an. (Bild: FCC)
Ikea hat still und heimlich mit dem Verkauf eines neuen Qi-Ladepads begonnen, das eine integrierte Power Bank mit ausreichend Kapazität für eine volle Ladung der meisten handelsüblichen Smartphones bietet – ein interessantes Produkt für einen Preis von nur rund 20 Euro.
Hannes Brecher,

Ikea bietet unter der "Nordmärke"-Serie bereits eine ganze Reihe von Qi-Ladegeräten an, die je nach Design zu Preisen zwischen 7,99 Euro und 14,99 Euro angeboten werden. Nun hat das Unternehmen ein neues Topmodell bei der FCC zertifiziert, das laut mobiFlip bei Ikea in Köln bereits verkauft wird, online wird das Ladegerät aber noch nicht gelistet.

Das neueste Nordmärke-Ladegerät wird für 19,99 Euro angeboten – ein attraktiver Preis, denn dafür erhält man nicht nur ein Qi-Ladepad, sondern auch eine Power Bank mit einer Kapazität von 24 Wh bzw. 6.500 mAh. Dadurch ist es möglich, das Ladegerät bei Bedarf einfach mitzunehmen und das Smartphone unterwegs weiter aufzuladen. Geht man von einem Qi-typischen Wirkungsgrad von rund 90 Prozent aus, so reicht diese Kapazität, um die meisten handelsüblichen Smartphones einmal vollständig aufzuladen, kleinere Geräte wie etwa ein Apple iPhone 13 mini (ca. 800 Euro auf Amazon) sollten sich sogar zweimal komplett aufladen lassen.

Allerdings liefert Ikea das passende 10 Watt USB-C-Netzteil und das USB-C-Kabel nicht mit, Kunden müssen also zwangsläufig ein Ladegerät wie etwa das Anker PowerPort III (ca. 12 Euro auf Amazon) dazu kaufen. Das Design ist eher unauffällig – Ikea setzt auf ein Plastikgehäuse mit Stoffbezug, vier LEDs auf der Vorderseite zeigen, wie weit der integrierte Akku aufgeladen ist. Im Vergleich zu den meisten Konkurrenzprodukten besticht das Ikea Nordmärke Qi-Ladepad mit Akku vor allem dadurch, dass es aussieht wie ein stationäres Ladepad, und nicht wie eine Power Bank.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8639 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Ikea präsentiert Nordmärke, ein Qi-Ladepad mit integriertem Akku für 19,99 Euro
Autor: Hannes Brecher,  6.12.2021 (Update:  6.12.2021)