Notebookcheck

Im Vergleich: Dell Inspiron 15 5558 vs. Lenovo Z51 70 vs. Acer Aspire V3 574G

Etwas von allem. Ob für Gaming, Arbeit, Medien oder unterwegs - diese drei Notebooks sind leicht verfügbar und Kosten kein Vermögen. Welches ist insgesamt das beste?
Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Martina Osztovits), 🇺🇸

15 Zoll große Allround Notebooks für deutlich unter 1.000 Euro können für die meisten Käufer in dieser Weihnachtssaison als ideal erachtet werden. Das sind jene Notebooks, die sich für zu Hause genauso gut eignen wie für die Arbeit, die Schule oder sogar 3D-Spiele.

Der Vergleich dieser Woche konzentriert sich auf die beliebten 15-Zoll-Notebooks der Inspiron-, Aspire- und Ideapad-Z-Serie von Dell, Acer bzw. Lenovo. Es handelt sich um die Alleskönner, die zu Gunsten von Preis und Wartbarkeit auf ausgefallene Designs verzichten.

Für mehr Information und ausführliche Analysen jedes der drei Modelle verweisen wir auf unsere jeweiligen Testberichte. Dieser Vergleich ist keineswegs als Ersatz gedacht, sondern als konzentrierte Hilfe für Unentschlossene.

Dell Inspiron 15 5558 Review

Lenovo Z51 70 Review (Z51 w/R7 M360)

Acer Aspire V3 574G Review

Dell Inspiron 15
Dell Inspiron 15
Lenovo Z51
Lenovo Z51
Acer Aspire V3
Acer Aspire V3

Gehäuse

Anders als die teurere Latitude Serie ist das Inspiron 15 von oben bis unten aus Kunststoff. Die matte Oberfläche und die gummierten Handballenablagen sind ein starker Kontrast zu den glänzenden Designs aus gebürstetem Aluminium mancher Ultrabooks. In puncto Qualität ist das Notebook im zentralen Bereich der Tastatur und des Bildschirmdeckels am schwächsten, denn dort geben die Oberflächen unter Druck leichter nach. Allerdings sind das bei Notebooks übliche Schwachpunkte. Bei unserem Testmodell konnten wir weder Verarbeitungsmängel noch Knarren feststellen.

Sowohl das Lenovo als auch das Acer verwenden eine Kombination aus Aluminium für die Handballenablagen und den Bildschirmdeckel und Kunststoff für alle anderen Teile einschließlich der Rahmen und der Unterseiten. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Qualität in irgendeiner Weise besser wäre als beim Dell, denn die Basis der beiden Notebooks lässt sich trotzdem verwinden. Im Falle des Lenovo kann man beim Versuch, die Basiseinheit zu verwinden, ein Knarren vernehmen. Beim Acer können wir im Besonderen mehr ungleiche Spaltenmaße feststellen, was auf eine nicht gänzlich perfekte Verarbeitung hindeutet. Die Bildschirmdeckel des Acer und des Lenovo reagieren zudem empfindlicher auf Verwindungskräfte als der des Dell.

Obwohl die Qualität des Inspiron nicht perfekt ist, so es dem Z51 und dem Aspire V3 immer noch einige Schritte voraus. Dass das Dell Notebook zudem dünner, kleiner und leichter als die anderen beiden ist, macht die Sache für Lenovo und Acer nur noch schlimmer.

Sieger: Dell Inspiron 15

380 mm 265 mm 26 mm 2.3 kg381.6 mm 259 mm 23.9 mm 2.4 kg345 mm 243 mm 23.35 mm 2 kg

Ports in Comparison

Dell Inspiron 15
Dell Inspiron 15
Lenovo Z51
Lenovo Z51
Acer Aspire V3
Acer Aspire V3

Ausstattung

Die physikalischen Schnittstellen sind mit einer oder zwei wesentlichen Ausnahmen fast identisch. Das Inspiron verliert diese Runde eindeutig, denn es bietet weniger USB-3.0-Ports, kein VGA und nur einen Fast Ethernet (10/100 Mbps) RJ-45-Port.

Das Z51 und das Aspire V3 haben ein fast identisches Schnittstellenlayout. Dank seine SATA-III-Schacht statt des M.2-Slot im Z51 kann das Acer jedoch einen kleinen Vorsprung einfahren. Ein Upgrade mit einem üblichen 2,5-Zoll-Laufwerk ist zu Lasten von Größe und Gewicht deutlich billiger. In unserem Fall bedeutet ein Öffnen der Wartungsklappe beim Lenovo auch das Brechen des Garantiesiegels.

Sieger: Acer Aspire V3

Ports und Verbindungen
Dell Inspiron 15

Lenovo Z51 Acer Aspire V3
USB 1x USB 3.0, 2x USB 2.0 2x USB 3.0, 1x USB 2.0 2x USB 3.0, 1x USB 2.0
Video-Ausgang 1x HDMI 1x HDMI, 1x VGA 1x HDMI, 1x VGA
Andere SD-Leser, optisches Laufwerk, 1x 3,5-mm-Audio, Fast Ethernet, Kensington Lock SD-Leser, optisches Laufwerk, 1x 3,5-mm-Audio, Gigabit Ethernet, Kensington Lock SD-Leser, optisches Laufwerk, 1x 3,5-mm-Audio, Gigabit Ethernet, Kensington Lock
Speicherschächte 1x 2,5-Zoll-SATA-III 1x M.2 1x 2,5-Zoll-SATA-III

Eingabegeräte

Wir beginnen mit dem Lenovo Z51, dessen Tastatur wahrscheinlich unter den dreien die schwächste ist. Der Spalt zwischen Tastatur und der Basiseinheit ist unregelmäßig, und die gesamte Oberfläche kann verglichen mit dem Dell oder Acer leichter eingedrückt werden. Der Hubweg ist sehr kurz, und wegen der schlechten Qualität der Tastatur ist das Feedback schwammig und ungleichmäßig. Der einzige Pluspunkt sind Pfeiltasten in voller Größe gegenüber halbgroßen im Dell und Acer.

Sowohl das Dell als auch das Acer bieten gegenüber dem Lenovo mehr Tippkomfort und sind untereinander ziemlich gleichwertig. Wie bei Notebooks üblich ist der Hubweg kurz, doch zumindest das Feedback ist deutlicher und akzeptabler.

Bei den Trackpads bietet nur das Lenovo eigenständige Maustasten für jene Nutzer, die solche gegenüber den integrierten Tasten beim Dell oder Acer bevorzugen. Zudem scheint es Probleme damit zu haben, Eingaben entlang der Kanten und Ecken zu erkennen. Dagegen sind die Trackpads des Dell und Acer nahezu gleich groß und ohne erkennbare Probleme einfacher zu verwenden.

Sieger: Keyboard -- unentschieden -- Dell Inspiron 15 und Acer Aspire V3

            Touchpad -- unentschieden -- Dell Inspiron 15 und Acer Aspire V3

Dell Inspiron 15 5558
Dell Inspiron 15 5558
Lenovo Z51
Lenovo Z51
Acer Aspire V3
Acer Aspire V3

Display

Die 1080p-Bildschirme der drei Notebooks sind durchwachsen. Während die Schärfe gut ist, gibt es bei allen einige bemerkenswerte Schwachstellen bei Farben, Helligkeit und Kontrast.

Dells Inspiron bietet einen doppelt so hohen Kontrast wie das Lenovo und Acer bei überlegenem Schwarzwert. Andererseits sind die Farben weniger genau wie beim Acer, und das LED-Hintergrundlicht ist bei Weitem das schwächste. Indes ist nur das Lenovo mit einem unterlegenen TN-Panel ausgestattet und leidet unter einer allzu kühlen Farbtemperatur und den ungenauesten Farben. Schließlich bietet das Acer Notebook ohne Kalibrierung die genauesten Farben und zudem ein helleres Hintergrundlicht, obwohl der Kontrast von zirka 550:1 immer noch mittelmäßig ist.

Über den Sieg zwischen Inspiron 15 und Aspire V3 entscheiden Ihre Vorlieben. Unserer Meinung nach ist Lesbarkeit wichtiger. Ein dunkler Bildschirm ist auch dann nicht besonders hilfreich, wenn sein Kontrast besser ist.

Sieger: Acer Aspire V3

Dell Inspiron 15
Dell Inspiron 15
Lenovo Z51
Lenovo Z51
Acer Aspire V3
Acer Aspire V3
Bildschirme im Überblick
Dell Inspiron 15 Lenovo Z51 Acer Aspire V3
Größe 15,6 Zoll IPS 15,6 Zoll TN 15,6 Zoll IPS
native Auflösung 1920 x 1080 1920 x 1080 1920 x 1080
Pixeldichte 141 ppi 141 ppi 141ppi

Panel ID

Oberfläche matt matt matt
Dell Inspiron 15-5558Lenovo Z51-70Acer Aspire V3-574G-59MA
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
177
229
257
Brightness
176
214
247
Brightness Distribution
78
85
84
Schwarzwert *
0.15
0.45
0.45
Kontrast
1180
509
571
DeltaE Colorchecker *
8.52
10.51
7.36
DeltaE Graustufen *
9.72
11.32
7.82
Gamma
1.85 119%
2.47 89%
2.4 92%
CCT
5036 129%
12795 51%
6939 94%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
39
38
38
Color Space (Percent of sRGB)
61
59
59.2

* ... kleinere Werte sind besser

Dell Inspiron 15 Farb-Profil
Dell Inspiron 15 Farb-Profil
Lenovo Z51
Lenovo Z51
Acer Aspire V3
Acer Aspire V3

Performance

CPU-Leistung

Dell, Lenovo und Acer bieten jeweils über unsere Testmodelle hinaus viele CPU-Optionen. Unser Vergleich bezieht sich nur auf die Konfigurationen, die wir zur Hand hatten.

Alle drei Notebooks sind mit der gleichen Core i5-5200U CPU ausgestattet. Da diese Variable unverändert bleibt, ist es leichter, Temperatur und GPU-Leistungsunterscheide zu analysieren. Die CPU-Leistung ist innerhalb dieser Notebooks im Wesentlichen identisch. Kein Notebook drosselt die CPU durch irgendwelche extremen Maßnahmen künstlich. Interessanterweise ist das Lenovo in Single-Thread-Operationen laut CineBench zirka 10 Prozent langsamer, während die Multi-Thread-Leistung eher im Einklang mit dem Dell und Acer ist. Das sollte allerdings nicht zu signifikanten Leistungseinbußen führen.

Wir verweisen auf unsere CPU-Seite zum Core i5-5200U für weitere Vergleiche und Benchmarks.

Hardware im Überblick
Dell Inspiron 15 Lenovo Z51 Acer Aspire V3
CPU 2,2 GHz Core i5-5200U 2,2 GHz Core i5-5200U 2,2 GHz Core i5-5200U
TDP 15 W 15 W 15 W
RAM 8 GB DDR3 1600 MHz, Dual-Channel, 2x SODIMM-Slots 8 GB DDR3 1600 MHz, Single-Channel, 2x SODIMM-Slots 8 GB DDR3 1600 MHz, Dual-Channel, 2x SODIMM-Slots
GPU Nvidia GeForce 920M (Optimus) AMD Radeon R9 M375 (Enduro) Nvidia GeForce 940M (Optimus)
Dell Inspiron 15
Dell Inspiron 15
Acer Aspire V3
Acer Aspire V3
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
108 Points ∼48%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
96 Points ∼43%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
108 Points ∼48%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
261 Points ∼6%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
259 Points ∼6%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
258 Points ∼6%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1.26 Points ∼49%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
1.13 Points ∼44%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
1.26 Points ∼49%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2.8 Points ∼6%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
2.84 Points ∼6%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
2.78 Points ∼6%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Physics (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
4232 Points ∼13%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
4203 Points ∼13%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4200 Points ∼13%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2623 Points ∼7%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
2898 Points ∼7%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
2948 Points ∼7%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1523 Points ∼21%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
5220 Points ∼73%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
15328 Points ∼54%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
13929 Points ∼49%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
14997 Points ∼53%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5758 Points ∼40%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
9048 Points ∼63%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
9536 Points ∼66%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2715 Points ∼25%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
3660 Points ∼34%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
3506 Points ∼33%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1454 Points ∼13%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
4021 Points ∼37%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
3840 Points ∼35%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2083 Points ∼28%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
5037 Points ∼69%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4852 Points ∼66%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2736 Points ∼30%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
5071 Points ∼55%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4857 Points ∼53%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
3609 Points ∼55%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
4274 Points ∼65%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4070 Points ∼62%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
3225 Points ∼30%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
3705 Points ∼34%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
2830 Points ∼46%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
3612 Points ∼59%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
3187 Points ∼52%

GPU-Leistung

Die GeForce 920M im Dell ist bei Weitem langsamer als sowohl die Radeon R9 M375 als auch die GeForce 940M. Die M375 sowie die 940M sind beide Mittelklasse-GPUs, während es sich bei der 920M um ein Einstiegsmodell handelt. Laut 3DMark ist beim Dell daher eine 15 bis 50 Prozent langsamere Grafikleistung zu erwarten.

Indes schlagen sich die M375 und die 940M in den gleichen Benchmarks ziemlich gut. Theoretisch sollten das Lenovo und das Acer die gleiche GPU-Leistung liefern.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1704 Points ∼3%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
3314 Points ∼6%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
2432 Points ∼5%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1157 Points ∼3%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
1667 Points ∼4%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
1639 Points ∼4%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
7214 Points ∼4%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
8466 Points ∼4%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
8946 Points ∼5%
Cinebench R11.5 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
39.83 fps ∼22%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
38.7 fps ∼22%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
39.22 fps ∼22%
Cinebench R15 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
46.22 fps ∼18%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
45.5 fps ∼18%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
52.36 fps ∼20%

Gaming-Leistung

Die Ergebnisse der synthetischen Benchmarks lassen sich gut auf die realistische Gaming-Leistung umlegen. Die GeForce 920M schafft konsistent 20 bis 40 Prozent niedrigere Frameraten als die M375 und die 940M. Die 940M schneidet bei niedrigeren Auflösungen tendenziell besser ab als die M375, doch die Leistungsvorteile schrumpfen bei höheren Grafikeinstellungen.

Wir verweisen auf unsere GPU-Spezialseiten zur GeForce 920M, Radeon R9 M375 und GeForce 940M für weitere Vergleiche und Benchmarks.

Tomb Raider
1920x1080 Ultra Preset AA:FX AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
11.8 fps ∼4%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
17.8 fps ∼6%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
17.3 fps ∼5%
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
25.7 fps ∼4%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
36.2 fps ∼6%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
35 fps ∼6%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
43.3 fps ∼6%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
50 fps ∼7%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
64.8 fps ∼10%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
83.8 fps ∼11%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
130.7 fps ∼17%
Batman: Arkham Knight
1920x1080 High / On AA:SM AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
6 fps ∼4%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
8 fps ∼6%
1920x1080 High / On (Interactive Smoke & Paper Debris Off) AA:SM AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
8 fps ∼5%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
15 fps ∼9%
1366x768 Normal / Off AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
13 fps ∼6%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
22 fps ∼11%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
18 fps ∼9%
1280x720 Low / Off AF:Trilinear (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
16 fps ∼7%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
27 fps ∼13%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
21 fps ∼10%
Dirt Rally
1920x1080 Ultra Preset AA:4x MS (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
12.5 fps ∼7%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
12.5 fps ∼7%
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
16.8 fps ∼8%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
24.8 fps ∼12%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
23.5 fps ∼12%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
33.1 fps ∼15%
Lenovo Z51-70
Radeon R9 M375, 5200U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
40.8 fps ∼19%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
46.4 fps ∼21%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
136.1 fps ∼26%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
146.1 fps ∼28%

Stresstest

Um die Systemstabilität zu testen, führen wir Prime95 und FurMark gleichzeitig aus und simulieren somit die maximale Last. Diese unrealistischen Bedingungen repräsentieren keine Alltagslast, sondern sind stattdessen dafür gedacht, CPU und GPU zu 100 % auszulasten. Wenn das Notebook stabil bleibt, kann man sicher gehen, dass es auch mit allen anderen Aufgaben ohne große Hardware-Ausfälle zurechtkommt.

Alle drei Notebooks laufen stabil, doch das Aspire V3 ist am beeindruckendsten, denn es kann sowohl GPU-Boost als auch CPU-Boost beibehalten. Das ist ziemlich ungewöhnlich, dann meistens drosselt wenigstens eine der beiden Komponenten unter ähnlichen Bedingungen. Das Inspiron 15 kann keine Boost-Vorteile bewahren, wenn Prime95 und FurMark gleichzeitig laufen, doch es kann wenigstens seine Basistaktraten behaupten. Die Kerntemperaturen sind daher generell niedriger als beim Aspire V3.

Unser Autor des Lenovo-Z51-Testberichts lieferte keine GPU-Taktraten während des Stresstests, daher können wir keine abschließenden Aussagen treffen. Wir können jedoch zeigen, dass die CPU kaum merklich von 2,2 GHz auf konstante 2,1 GHz drosselt. Die Kerntemperaturen von 83 C sind zudem hoch. Vom Standpunkt Leistung gewinnt jedoch das Acer diese Runde.

Sieger: Acer Aspire V3

Dell Inspiron 15 5558
Dell Inspiron 15 5558
Lenovo Z51 70
Lenovo Z51 70
Acer Aspire V3 574G
Acer Aspire V3 574G
CPU- und GPU-Taktraten unter Last
Dell Inspiron 15 Lenovo Z51 Acer Aspire V3
Nenn-GPU-Kerntakt (MHz) 954 1015 1072
stabiler GPU-Kerntakt unter FurMark (MHz) 954 -- 1163
Nenn-CPU-Kerntakt (GHz) 2,2 2,2 2,2
stabiler CPU-Kerntakt unter Prime95 (GHz) 2,2 2,1 2,5
maximale CPU-Tempertur 81 °C 83 °C 80 °C
maximale GPU-Tempertur 61 °C -- 78 °C

Emissionen

Geräuschemissionen & Temperatur

Die Systemlüfter stehen sowohl im Acer als auch im Dell niemals still, doch sie laufen erfreulicherweise langsam genug, sodass das Lüftergeräusch bei Alltagslast kein Problem darstellt. Das Lenovo ist unter den dreien das leisere Notebook und verweilt in den meisten Fällen gut unter 40 dB(A). Sein Lüfter bleibt unter niedriger Last inaktiv und sorgt damit für ein lautloses Arbeiten. Nichtsdestotrotz ist bei keinem der Notebooks ein Summen oder abnormale Geräusche hörbar.

Die Oberflächentemperaturen sind beim Acer am höchsten und beim Dell am niedrigsten. Das Lenovo reiht sich bequem in der Mitte zwischen den beiden ein. Die leistungsschwächere GeForce 920M und das lautere Lüftergeräusch des Dell können teilweise die kühleren Temperaturen des Dell gegenüber den grafisch leistungsstärkeren Z51 und Aspire V3 erklären. Gehen Sie davon aus, dass immer eine Seite der Tastatur beim Gaming wärmer ist als die andere.

Sieger: Geräuschemissionen -- Lenovo Z51

            Temperatur -- Dell Inspiron 15

Durchschnittliches Lüftergeräusch und Oberflächentemperaturen
Dell Inspiron 15 Lenovo Z51 Acer Aspire V3
Lüftergeräusch bei Idle 33,5 dB(A) 32,1 dB(A) 32,8 dB(A)
Lüftergeräusch unter hoher Last 45,9 dB(A) 40,7 dB(A) 43,4 dB(A)
durchschnittliche Oberflächentemperatur bei Idle 26,8 °C 26,8 °C 28,6 °C
durchschnittliche Oberflächentemperatur unter hoher Last 30,2 °C 33,1 °C 37,6 °C
Umgebungstemperatur 22 °C 24 °C 24,5 °C

Akkulaufzeit

Ohne viel Kampf gewinnt das Inspiron diese Runde wegen seiner höheren Kapazität, längeren Akkulaufzeiten und austauschbarem Akku. Unter ähnlichen WLAN-Bedingungen kann unser Testmodell das Lenovo und das Acer um bis zu 50 Minuten übertreffen. Ein Wechsel des Akkus ist bei den beiden Konkurrenzmodelle unbequem, da zuerst die Wartungsklappe entfernt werden muss.

Sieger: Dell Inspiron 15

Dell Inspiron 15-5558
40 Wh
Lenovo Z51-70
32 Wh
Acer Aspire V3-574G-59MA
37 Wh
Akkulaufzeit
Idle
666
673
WLAN
337
289
281
Last
103
75
91

Fazit

Das Inspiron 15 birgt einen dunkleren Bildschirm und eine schwächere GPU. Trotzdem deklassiert es das Lenovo und Acer in beinahe allen anderen Aspekten.
Das Inspiron 15 birgt einen dunkleren Bildschirm und eine schwächere GPU. Trotzdem deklassiert es das Lenovo und Acer in beinahe allen anderen Aspekten.

Das Dell Inspiron 15 trägt gegenüber dem Lenovo Z51 und dem Acer Aspire V3 den Preis davon. Seine kleineren Abmessungen, das leichtere Gewicht, die längere Akkulaufzeit, der entfernbare Akku und das hochwertigere Chassis sind schwer zu ignorierende Vorteile.

Gibt es Gründe, dafür stattdessen das Acer oder das Lenovo zu wählen? User, die den helleren Bildschirm für bessere Lesbarkeit in hellen Umgebungen wollen und Mainstream-Gamer sind, könnten das Dell nicht vorziehen. In diesem Fall ist das Acer die bessere Wahl als das Lenovo, denn es ist schlicht besser gebaut als das Lenovo und liefert eine bessere Bildschirmqualität. Dagegen ist das Inspiron 15 die bessere Wahl für Nicht-Gamer, die einfach ein zuverlässiges und portables Notebook für Arbeit und gelegentliche Medien-Wiedergabe suchen.

Preisvergleich Dell Inspiron 15

Preisvergleich

Preisvergleich Lenovo Z51

Preisvergleich

Preisvergleich Acer Aspire V3

Preisvergleich

Dell Inspiron 15 5558Lenovo Z51 70Acer Aspire V3 574G

+ kleiner, dünner, leichter

+ stärkere Konstruktion

+ höherer Kontrast

+ niedrigere Oberflächentemperaturen

+ längere Akkulaufzeiten

+ austauschbarer Akku

+ gute Grafikleistung

+ Pfeiltasten in voller Größe

+ eigenständige Maustasten

+ leiseres Lüftergeräusch

gute Grafikleistung

+ hellerer Bildschirm

+ genauere Farben

+ behält CPU- und GPU-Boosts unter Last bei

- dunklerer Bildschirm

- lauteres Lüftergeräusch unter Last

- kein GA oder Gigabit Ethernet und weniger USB-3.0-Ports

- schlechtere Grafikleistung

- Garantieverlust bei Entfernen der Wartungsklappe

- kein 2,5-Zoll-SATA-Schacht

- ungenauer TN-Bildschirm

- ungleichmäßige Tastaturqualität

- schwächere Konstruktion; Knarren

- lautes Lüftergeräusch unter hoher Last

- schlechtere Verarbeitung, ungleichmäßige Spaltenmaße

- höhere Oberflächentemperaturen

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Im Vergleich: Dell Inspiron 15 5558 vs. Lenovo Z51 70 vs. Acer Aspire V3 574G
Autor: Allen Ngo (Update:  8.06.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.