Notebookcheck

Im Vergleich: Microsoft Surface Pro 4 vs. Acer Aspire Switch Alpha 12 vs. HP Elite x2 1012 G1 vs. HP Spectre x2 12 vs. Huawei MateBook

Das Who is Who der Windows-Welt. Welches ist das produktivste Windows-Tablet? Der Toplisten-Platz Nr. 1 Surface Pro 4 vielleicht? Lesen Sie hier über die Feinheiten und Unterschiede der mobilsten Windows-Begleiter.

Handliches Windows to Go: Switch Alpha 12, Surface Pro 4, Elite x2 1012, Spectre x2 12, Huawei MateBook (von oben nach unten)
Handliches Windows to Go: Switch Alpha 12, Surface Pro 4, Elite x2 1012, Spectre x2 12, Huawei MateBook (von oben nach unten)

Welches ist das beste Windows-Tablet am Markt? Eines, das nahezu so viel Windows-Erlebnis bieten kann wie am Laptop. Diesbezüglich hat sich in den vergangenen zwei Jahren viel getan. Waren die ersten Windows-Tablets noch mit Intel Atom SoCs bestückt, so sind heute rechenstarke Core-i- oder Core-m-Modelle eingebaut. Die vielen Intel Atom-basierten Windows-Tablets von 2014 sind alle wieder verschwunden, sie überzeugten höchstens beim Sofa-Surfen im Web, an komplexes Arbeiten unter Windows war nicht zu denken.

Rechenleistung ist das eine, Eingabegeräte und Infrastruktur das andere - beide Faktoren machen einen guten Windows-Begleiter aus. Alle Modelle im Vergleich sind vom Konzept her Geräte, die produktiv mit Tastatur, ggf. Touchpad und Eingabestift bedient werden. Hinzu kommt ein Ausklapp-Ständer oder eine Stütze durch das Sleeve-Cover. Die Anschlüsse kommen auch nicht zu kurz, entweder per Type-C-Dock wie beim MateBook oder mit eingebautem Type-A USB wie beim Switch 12 Alpha und beim HP Elite x2 12.

Für mehr Daten und detaillierte Analysen eines jeden der fünf Modelle verweisen wir auf die entsprechenden Testberichte. Dieser Vergleich soll diese keineswegs ersetzen, sondern ist als Übersicht für Unentschlossene gedacht.

Für weitere Modelle verweisen wir auf unsere Top 10 Convertibles. Bis auf das MateBook sind alle Tablets dieses Vergleichs in der Topliste auf den ersten Plätzen vertreten.

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
Produktkennung SA5-271-56HM x2 12-a001ng
SoC Core m3-6Y30 0.9 GHz Core i5-6200U 2.3 GHz Core m5-6Y54 1.1 GHz Core m3-6Y30 0.9 GHz Core m5-6Y54 1.1 GHz
Hauptspeicher 8 GB 4 GB 8 GB 4 GB 8 GB
Bildschirm 12.3" 2736x1824 12" 2160x1440 12.1" 1920x1280 12" 1920x1280 12" 2160x1440
Massenspeicher 128 GB 128 GB 256 GB 256 GB 256 GB
Gewicht 1,06 kg 1,29 kg 1,2 kg 1,23 kg 1,16 kg
Höhe x Breite x Tiefe 8.5 x 292 x 202 16 x 291 x 201 13.45 x 300 x 213.5 13.1 x 303 x 209 6.9 x 278.8 x 194.1
Zubehör inkludiert Stift Tastatur ohne Beleuchtung Tastatur mit Beleuchtung Tastatur mit Beleuchtung
Zubehör optional Type Cover mit/ohne Fingerprint Stift, Tastatur mit Beleuchtung Stift, Thunderbolt 3 Dockingstation, Reisetastatur, Advanced Tastatur Stift Stift, Tastatur, USB-Dock
Preis in Euro 900 800 1500 850-1100 1170
Fünf starke Konkurrenten, welches ist das beste Gerät? Switch Alpha 12, Elite x2 1012, Spectre x2 12, Surface Pro 4, Huawei MateBook (von rechts nach links)
Fünf starke Konkurrenten, welches ist das beste Gerät? Switch Alpha 12, Elite x2 1012, Spectre x2 12, Surface Pro 4, Huawei MateBook (von rechts nach links)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse

Microsofts Tablet ist mit seinem massiven Magnesium-Gehäuse, das sich kaum verwindet, am robustesten. HPs Spectre x2 nutzt eine Aluminium-Konstruktion, die genauso robust wirkt, doch die obere Länge der Rückseite ist aus schwächerem Kunststoff, der im starken Kontrast zur ansonsten ausgezeichneten Verarbeitungsqualität des übrigen Gehäuses steht. Sehr unschön ist das eigenständige Ausklappen des Ständers bei Verwindungen. Besser gelöst hat es HP bei seinem Elite x2, trotz ähnlichem Kunststoff-„Fenster“. Hier kann das Tablet im oberen Bereich nur noch geringfügig verzogen werden.

Surface Pro 4 vs. Switch Alpha 12
Surface Pro 4 vs. Switch Alpha 12
Surface Pro 4 vs. Elite x2 1012 G1
Surface Pro 4 vs. Elite x2 1012 G1
Surface Pro 4 vs. Spectre x2 12
Surface Pro 4 vs. Spectre x2 12
Surface Pro 4 vs. MateBook
Surface Pro 4 vs. MateBook
Im Bündel einfacher zu tragen
Im Bündel einfacher zu tragen
Das MateBook ist das kleinste Tablet.
Das MateBook ist das kleinste Tablet.

Acer geht den Weg eines Kunststoff-Rahmens mit einer Aluminium-Rückseite. Der Ständer besteht – wie bei fast allen Geräten hier – aus Aluminium. Die Verwindungsfestigkeit und damit der haptische Eindruck ist gut, aber nicht so gut wie bei Surface Pro und Elite x2. Das MateBook ist das flachste Tablet in diesem Vergleich. Es hält in puncto Stabilität mit dem Surface Pro 4 mit. Es besteht aus einem Stück Alu, einer Art Wanne, in die von oben die Hardware eingelassen ist. Angesichts von 1,6 Millimetern Unterschied zum Microsoft-Gegner ist die Stabilität und die Wertigkeit beachtlich.

Microsoft Surface Pro 4
Microsoft Surface Pro 4
Surface Pro 4 - Pen
Surface Pro 4 - Pen
Surface Pro 4 - Luftschlitze
Surface Pro 4 - Luftschlitze
Switch Alpha 12
Switch Alpha 12
Switch Alpha 12
Switch Alpha 12
Switch Alpha 12
Switch Alpha 12
Elite x2 1012 G1
Elite x2 1012 G1
Elite x2 1012 G1
Elite x2 1012 G1
Elite x2 1012 G1
Elite x2 1012 G1
Spectre x2 12
Spectre x2 12
Spectre x2 12
Spectre x2 12
Spectre x2 12
Spectre x2 12
MateBook
MateBook
MateBook
MateBook
MateBook
MateBook

Den stabilsten Standfuß hat das Spectre x2, er besteht aus verchromtem Massiv-Metall. Der Körper ist also nicht hohl und kann mit einfacher Kraft nicht verbogen werden. Der Kickstand des Surface als auch die „Stützen“ von Elite x2 und Switch Alpha 12 bestehen aus dünnem Aluminium. Sie können einfach verbogen werden und unter Umständen sogar brechen. Alle diese Ständer sind stufenlos einstellbar, bei Alpha 12 und Spectre x2 sogar auf 160 Grad. Das MateBook sondert sich mit der magnetischen Cover-Stütze ab. Sie beherrscht nur zwei fixe Positionen von 112 bzw. 122 Grad. Vorteil der Lösung: Hier kann nichts kaputtgehen und das Tablet hat weniger Gewicht.

Surface Pro 4 - 160 Grad
Surface Pro 4 - 160 Grad
Switch Alpha 12 - 160 Grad
Switch Alpha 12 - 160 Grad
Elite x2 1012 G1 - 135 Grad
Elite x2 1012 G1 - 135 Grad
Spectre x2 12 - 160 Grad
Spectre x2 12 - 160 Grad
MateBook - 122 Grad
MateBook - 122 Grad

Bei der Wartung driftet das Feld weit auseinander: Surface Pro 4 (siehe ifixit.com/Teardown) als auch MateBook können nicht geöffnet werden, etwa zwecks Tausch eines ermüdeten Akkus. Die beiden HP-Systeme glänzen mit relativ einfacher Wartbarkeit, die Rückseiten können nämlich entfernt werden, beispielsweise das Spectre x2 (PDF-Anleitung). Beim Switch Alpha 12 verhält es sich genauso wie bei Microsoft, Öffnen ist nicht erwünscht. 

Sieger Gehäuse: Surface Pro

Am stabilsten und leichtesten ist das MateBook, doch die unflexible Cover-Stütze stört im Alltag. Daher wäre das Surface Pro mit eingeschränktem Aufklapp-Winkel aber bester Chassis-Stabilität wohl die richtige Wahl, oder? Nein, denn nur mit viel Expertenwissen und speziellen Tools kann ein Surface Pro 4 geöffnet werden. Deswegen küren wir die beiden HP-Tablets zu den Siegern bei der Wartung.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Schnittstellen im Vergleich

Huawei MateBook, Surface Pro 4, Switch Alpha 12, Elite x2 1012, Spectre x2 12 (von oben nach unten)
Huawei MateBook, Surface Pro 4, Switch Alpha 12, Elite x2 1012, Spectre x2 12 (von oben nach unten)
Huawei MateBook, Surface Pro 4, Switch Alpha 12, Elite x2 1012, Spectre x2 12 (von oben nach unten)
Huawei MateBook, Surface Pro 4, Switch Alpha 12, Elite x2 1012, Spectre x2 12 (von oben nach unten)

Ausstattung

In puncto Schnittstellen gibt es wesentliche Unterschiede zwischen den drei Windows-Tablets. Erstens fehlt dem Spectre x2 zugunsten zweier USB Type-C Gen.1-Ports für Ladevorgänge, Datenübertragung und Docks ein USB-Port in voller Größe. Surface Pro 4, Switch Alpha 12 und Elite x2 verfügen über einen USB-Port in voller Größe. Das MateBook hat sogar nur einen einzigen Type-C-Anschluss, per optionalem Dock kann aber HDMI oder VGA angesteckt werden. Das Surface Pro bringt einen mini-Display-Port mit. Bis auf das MateBook haben alle Geräte einen MicroSD-Steckplatz.

Type-C ist aber nicht gleich Type-C. Thunderbolt 3 bietet nur der „Docking-, Lade- und USB-3.1-Port“ des Elite x2. Alle anderen verdrehungssicheren Type-C-Anschlüsse sind USB 3.0 Ports, nur eben mit einem modernen Stecker. Monitore können hier nur via universellem USB-Dock angesteuert werden. Acer hat für sein Switch Alpha 12 eine drahtlose WiGig-Docking-Station im Angebot, allerdings wird das Dock erst mit einer der zukünftigen WLAN-Varianten des Alpha 12 (11ad ! und nicht nur 11ac) in voller Geschwindigkeit funktionieren. 

Das Thema LTE-Modem (SIM Option) geht an Surface Pro 4, MateBook und Alpha 12 spurlos vorbei, die Hersteller haben keine entsprechenden Modelle im Angebot. Nur das Surface 3 mit Atom x7 gibt es als LTE-Variante. Anders bei HP, Spectre x2 als auch Elite x2 gibt es mit SIM-Card-Slot (Variante).

Type-C-USB mit Tunderbolt, großer Type-A-USB und LTE-Modem, hier bleiben keine Wünsche offen.

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
USB 1x USB 3.0 1x USB 3.0, 1x 3.1 Gen1 1x USB 3.0 1x USB 3.1 Gen2 mit Thunderbolt, 1x Kensington Lock 2x USB 3.1 Type-C Gen. 1 1x USB 3.1 Gen1
Video-Ausgänge 1x mDP via Type-C USB via Thunderbolt keine keine
Andere MicroSD-Kartenleser, 1x 3,5 mm Audio MicroSD-Kartenleser, 1x 3,5 mm Audio MicroSD-Kartenleser, 1x 3,5 mm Audio MicroSD-Kartenleser, 1x 3,5 mm Audio, SIM-Slot (optional) Fingerprint Reader, 1x 3,5 mm Audio
Netzwerk Marvell AVASTAR Wireless-AC Atheros/Qualcomm QCA6174 Intel Dual Band Wireless-AC 8260 Intel Wireless-AC 7265 Broadcom BCM4356 802.11ac 2x2, Realtek PCIe GBE im Dock

Eingabegeräte

Microsoft Surface Pro 4
Microsoft Surface Pro 4
Huawei MateBook m5-6Y57
Huawei MateBook m5-6Y57
Acer Aspire Switch Alpha 12 (unbeleuchtete Version)
Acer Aspire Switch Alpha 12 (unbeleuchtete Version)
HP Elite x2 1012 G1 Reisetastatur
HP Elite x2 1012 G1 Reisetastatur
HP Spectre x2 12
HP Spectre x2 12

Tastatur

Alle Tastaturen werden magnetisch mit dem Tablet verbunden, Beleuchtet sind die Tastaturen von Surface Pro 4, Elite x2, Spectre x2 und MateBook. Das Alpha 12 hat nur in der teuren i7-Variante eine Beleuchtung.

Das Type Cover des Surface bietet ein festes Gehäuse (Kunststoff, geringes Gewicht 306 Gramm), das bei Anschlägen kaum nachgibt. Die Tastenoberflächen sind glatt, komfortabel und fühlen sich sehr hochwertig an. Das Type Cover unterstützt zwei verschiedene Positionen – flach auf einer Oberfläche und leicht angewinkelt (über eine magnetische Verbindung auf der Vorderseite des Tablets) für eine ergonomisch bessere Schreibposition. Beide Positionen sind komfortabel und haben ihre eigenen Vorteile. Bei angewinkelter Position lässt sich die Tastatur im mittleren Bereich ein wenig eindrücken.

Acers Tastatur (370 Gramm, zwei Aufstellpositionen) ähnelt beim Tipp-Komfort dem HP Spectre x2, die Tasten sind aber weniger rutschig. Der Anschlag ist bei mittlerem Hubweg fest, allerdings auch hier nur bei aufliegendem Modus. Gelungen ist die rutschfeste Textilunterlage für die Hände, welche dem TypeDock sehr ähnlich ist. Microsofts Cover ist jedoch etwas „samtiger“.

Die Tasten des Aluminium-Docks des HP Spectre x2 (385 Gramm) machen sich beim Tippen mit einem lauten Klappern bemerkbar. Auch hier gibt es die aufgestellte Schreibposition, bei welcher der Anschlag aber schwammig wird. Die Oberfläche ist glatt, aber nicht rutschig. Insgesamt wirkt die Tastatur durch die Alu-Handauflage sehr wertig und stabil. 

Die Reisetastatur des Elite x2 ähnelt der Eingabe des Spectre x2 sehr stark, die Oberseite besteht aus Metall und die Unterseite aus einer Art Filz. Unterschiede: Die Tasten sind jetzt schwarz und das Touchpad ist weniger breit. Die flachen, sehr leicht angerauten Tasten verfügen über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt. HP bietet zwei verschiedene Größen des Tasten-Docks an - mit oder ohne Smartcard-Reader.

Die Tasten des MateBook haben keine Zwischenräume, durch den relativ großen Hubweg und den sehr deutlichen Druckpunkt ist aber zügiges Tippen möglich. Leider wippt die Tastenfläche auf Grund des kleinen Hohlraums etwas. 

Sieger: Unentschieden

Manche werden die dicht liegenden Tasten des MateBook nicht mögen, doch darüber hinaus nehmen sich die Tasten im Konkurrenzvergleich hinsichtlich Feedback und Schreibgeschwindigkeit nicht viel. 

Touchpad

Surface Pro 4 und MateBook haben glatte Oberflächen, die von HP und Switch Alpha sind etwas stumpfer. Surface und HP klicken am lautesten, während Acer und Huawei ein dezentes, dumpfes Klicken absondern. Beim Tastenhub nehmen sich die Kontrahenten nichts, nur beim Druckpunkt löst das Alpha 12 nicht so schnell aus wie die übrigen Pads. Dadurch wirken Eingaben subjektiv nicht so flott wie bei der Konkurrenz. 

Sieger: MateBook und TypeCover

Stift

Während die HP-Stifte harte Kunststoff-Spitzen haben, sind bei Huawei und Microsoft weiche Gummispitzen angebracht. Geräuschlos sind beide Varianten, die Gummispitzen gleiten aber etwas stumpfer über die Oberfläche, was dem Widerstand beim Schreiben auf Papier entsprechen könnte. 

Alle Stifte benötigen eine Batterie (AAA), die herausgenommen werden kann. Der MatePen hat einen fest eingebauten Akku und einen Laser-Pointer. Der Akku wird per Micro-USB am Dock aufgeladen.

Bei den Druckstufen unterscheiden sich die Stifte, der Active Stylus hat 256, der MatePen 2.048 und der Surface Pen 1.024. Auch die HP-Modelle setzen auf 2.048 Druckstufen. Einen Sieger küren wir mangels intensiven Tests jedes einzelnen Stiftes nicht.

Kamera-Module

Das Surface Pro 4 kommt mit einer 3,6-MP-Hauptkamera (Rear), das kann derzeit als Standard in hochpreisigen Tablets angesehen werden. Die Bilder sind dann auch mit vielen Details gespickt und es kommt nicht zu einem Rauschen, wenn man die Details betrachtet. Die Hauptkamera ist allerdings etwas lichtschwach. Die Face-Kamera des Surface hat blassere Farben und ein deutliches Rauschen. Acer kann mit der Surface-Hauptkamera nicht mithalten, Flächen sind verpixelt. Von der Acer-Face-Cam reden wir lieber gar nicht, Farben werden völlig ausgewaschen wiedergegeben. Das HP Elite x2 fährt nicht nur die höchste Auflösung auf (3.264 x 1.836 Rear), sondern auch die höchste Bildschärfe. Jetzt kann das Surface einpacken. Die Elite Face-Cam liefert Fotos auf gutem Surface-Niveau. Das Spectre x2 liefert identisch hochwertige Fotos wie das HP Elite x2 (Rear), die Face-Cam rauscht jedoch etwas zu stark. Huawei schießt mit seiner Face-Cam den Bock ab, die Fotos rauschen deutlich und kommen bei weitem nicht an die HP-Geräte oder das Surface heran. 

Sieger: HP Elite x2

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
Front 1920x1080 mit Windows Hello 1280x720 2560x1440 2560x1440 2560x1440
Rear 2560x1440 2560x1440 3264x1836 Intel RealSense 3D R200 3200x1800 keine
Bei Klick Original-Bild im gleichen Fenster
Referenz Canon EOS 1100D
Referenz Canon EOS 1100D
Referenz Canon EOS 1100D
Referenz Canon EOS 1100D
Microsoft Surface Pro 4 Rear
Microsoft Surface Pro 4 Rear
Microsoft Surface Pro 4 Rear
Microsoft Surface Pro 4 Rear
Microsoft Surface Pro 4 Front
Microsoft Surface Pro 4 Front
Microsoft Surface Pro 4 Front
Microsoft Surface Pro 4 Front
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Rear
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Rear
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Rear
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Rear
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Front
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Front
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Front
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5 Front
HP Elite x2 1012 G1 Rear
HP Elite x2 1012 G1 Rear
HP Elite x2 1012 G1 Rear
HP Elite x2 1012 G1 Rear
HP Elite x2 1012 G1 Front
HP Elite x2 1012 G1 Front
HP Elite x2 1012 G1 Front
HP Elite x2 1012 G1 Front
HP Spectre x2 12 Rear
HP Spectre x2 12 Rear
HP Spectre x2 12 Rear
HP Spectre x2 12 Rear
HP Spectre x2 12 Front
HP Spectre x2 12 Front
HP Spectre x2 12 Front
HP Spectre x2 12 Front
Huawei MateBook Front only
Huawei MateBook Front only
Huawei MateBook Front only
Huawei MateBook Front only

Display

Die Touch-Anzeigen kommen mit unterschiedlichen Auflösungen daher, hier werden persönliche Vorlieben entscheiden, ob es denn 4K sein muss, oder ob Full-HD genügt. Es handelt sich in allen Fällen um IPS-Panels mit erstklassigen Blickwinkeln. Die Unterschiede beginnen bei der Helligkeit, hier gibt das MateBook, gefolgt vom Surface Pro 4 den Ton an. Mit stets über 300 cd/m² ist das Ablesen unter Tageslicht aber bei jedem Tablet möglich. Hier macht nur strahlender Sonnenschein bei den spiegelnden Oberflächen einen Strich durch die Rechnung. 

Den höchsten Kontrast weist das Surface Pro vor, gefolgt von Huawei. Letzteres patzt aber bei der Farbgenauigkeit im Auslieferungszustand. Dies ist durch Kalibrierung aber zu beheben. Die vollständige Abdeckung des sRGB-Farbraumes bieten nur Surface und MateBook. Dies ist für professionelle Bildbearbeitung ggf. wichtig. 

Surface 4 High
Surface 4 High
Switch Alpha 12 High
Switch Alpha 12 High
Elite x2 1012 G1 High
Elite x2 1012 G1 High
Spectre x2 12 High
Spectre x2 12 High
Huawei MateBook High
Huawei MateBook High
Surface 4 Low
Surface 4 Low
Switch Alpha 12 Low
Switch Alpha 12 Low
Elite x2 1012 G1 Low
Elite x2 1012 G1 Low
Spectre x2 12 Low
Spectre x2 12 Low
Huawei MateBook Low
Huawei MateBook Low
Display Spezifikationen

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
Format / Auflösung 12.3" 2736x1824 12" 2160x1440 12.1" 1920x1280 12" 1920x1280 12" 2160x1440
Typ IPS IPS IPS IPS IPS
Panel Samsung SDC3853 Panasonic VVX12T041N00 LG Philips LGD04A5 TMA 1200 Unknown Vendor
Microsoft Surface Pro 4, Core m3Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HMHP Elite x2 1012 G1HP Spectre x2 12-a001ngHuawei MateBook m5-6Y54
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
46 (17.2, 28.8)
20 (5, 15, detail 5 schraffiert)
33.2 (15.2, 18)
51 (19, 32)
25 (9, 16)
Response Time Black / White *
31 (6, 25.2)
34 (15, 19, [email protected]% mit/ohne PSU)
22.8 (10.4, 12.4)
25 (4, 21)
17 (4, 13)
PWM Frequency
50 (50)
1000 (100)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
389.2
345
322
353
451
Brightness
392
328
319
347
425
Brightness Distribution
92
91
97
91
80
Schwarzwert *
0.27
0.38
0.42
0.44
0.37
Kontrast
1441
908
767
802
1219
DeltaE Colorchecker *
3.61
8.4
6.02
6.09
11.04
DeltaE Graustufen *
3.8
4.3
6.29
6.24
10.45
Gamma
2.16 102%
2.63 84%
2.4 92%
2.41 91%
2 110%
CCT
5969 109%
7368 88%
7712 84%
7238 90%
8849 73%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
63
62
47.8
46
74
Color Space (Percent of sRGB)
97
73.2
71
100
Colorchecker DeltaE2000 max. *
11.9
10.06
14.92
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)

* ... kleinere Werte sind besser

Surface Pro 4 Graustufen
Surface Pro 4 Graustufen
Surface Pro 4 Sättigung
Surface Pro 4 Sättigung
Surface Pro 4 ColorChecker
Surface Pro 4 ColorChecker
Switch Alpha 12 Grau
Switch Alpha 12 Grau
Switch Alpha 12 Sätt.
Switch Alpha 12 Sätt.
Switch Alpha 12 Color
Switch Alpha 12 Color
Elite x2 1012 G1 Grau
Elite x2 1012 G1 Grau
Elite x2 1012 G1 Sätt.
Elite x2 1012 G1 Sätt.
Elite x2 1012 G1 Color
Elite x2 1012 G1 Color
HP Spectre x2 12 Grau
HP Spectre x2 12 Grau
HP Spectre x2 12 Sätt.
HP Spectre x2 12 Sätt.
HP Spectre x2 12 Color
HP Spectre x2 12 Color
MateBook Grau
MateBook Grau
MateBook Sätt.
MateBook Sätt.
MateBook Color
MateBook Color

Leistung

Hardware im Überblick

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
RAM 4 GB LPDDR3 1866 MHz, Dual-Channel, verlötet 4 GB LPDDR3 8 GB LPDDR3 1866 MHz, Dual-Channel, verlötet 4 GB LPDDR3 8 GB LPDDR3 1866 MHz, Dual-Channel, verlötet
CPU 0,9 GHz Core m3 6Y30 2,3 GHz Core i5 6200U 1,1 GHz Core m5 6Y54 0,9 GHz Core m3 6Y30 1,1 GHz Core m5 6Y54
Kühlung Passiv Liquid Loop, kein Lüfter Passiv Passiv Passiv
TDP 4,5 W 15 W 4,5 W 4,5 W 4,5 W
GPU Intel HD Graphics 515 Intel HD Graphics 520 Intel HD Graphics 515 Intel HD Graphics 515 Intel HD Graphics 515

CPU-Leistung

Die Geräte des Vergleichs sind uneinheitlich bestückt, scheinbar zu Ungunsten des Surface Pro 4 und des Spectre x2. Es gibt diese Tablets nämlich auch mit Core i5/i7 bzw. Core m7. Auch den Switch Alpha 12 gibt es mit einem Core i7 (hier im Test) bzw. das MateBook auch mit einem Core m3. Bei der Auswahl handelt es sich aber um die Tablets, welche in unseren Tests die höchsten Gesamtscores erhielten.

Das Aspire Switch Alpha 12 rennt mit seiner Liquid-Loop-Kühlung der Konkurrenz davon, Surface Pro in der i5- oder i7-Variante kann aber direkt folgen. Bei den Multi-Tests geht das Surface mit Lüfter und i5 bzw. i7 sogar in Führung. Es handelt sich mit 10 bis 15 % Differenz aber um relativ kleine Unterschiede zwischen Switch Alpha 12 und Surface i5/i7. 

Das Surface mit passiv gekühltem m3 hingegen ist 40 % langsamer als das Acer, das Spectre x2 12 mit identischem SoC ergatterte noch weniger Punkte. Das Spectre x2 mit i7 war in unserem Test auf Grund massiven Throttlings schon bei normaler Last auch nicht viel besser als sein m3-Schwestermodell. 

Das Elite x2 zeigt indes, was Core m5 zu leisten imstande ist. Es ist nur 25 % langsamer als der Bestplatzierte. Das MateBook mit identischem SoC holt trotz seines ultraflachen Chassis fast dieselbe Performance aus den Rechenkernen heraus, das ist beachtlich. 

Bei der Anwendungsleistung (siehe PCMark 8) verändert sich die Grafik im Wesentlichen nicht, Switch Alpha 12 und Surface Pro i5/i7 liegen ganz vorn. Nun ist das HP Elite x2 1012 aber ganz dicht auf den Fersen und zwar in allen Sub-Scores des PCMark 8. Das m3 bestückte Surface hängt 20 bis 30 % hinterher. 

Ein Surface Pro 4 rechnet mit Core i im Mittel zwar genauso schnell, doch beim Acer reicht der günstige i5-Einsteiger schon aus, um alle anderen in die Tasche zu stecken. Acer bietet also die meiste Rechenkraft bzw. Anwendungsleistung für den Euro.

Microsoft Surface Pro 4 (Source: iFixit)
Microsoft Surface Pro 4 (Source: iFixit)
HP Spectre x2 12 (Source: HP)
HP Spectre x2 12 (Source: HP)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
88 Points ∼40%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
114 Points ∼52%
HP Elite x2 1012 G1
111 Points ∼51%
HP Spectre x2 12-a001ng
62 Points ∼28%
Huawei MateBook m5-6Y54
107 Points ∼49%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
122 Points ∼56%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
132 Points ∼61%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
206 Points ∼5%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
289 Points ∼7%
HP Elite x2 1012 G1
255 Points ∼6%
HP Spectre x2 12-a001ng
172 Points ∼4%
Huawei MateBook m5-6Y54
232 Points ∼5%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
306 Points ∼7%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
342 Points ∼8%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
0.98 Points ∼40%
HP Elite x2 1012 G1
1.26 Points ∼52%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
1.4 Points ∼57%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
1.51 Points ∼62%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
2.27 Points ∼8%
HP Elite x2 1012 G1
2.7 Points ∼10%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
3.4 Points ∼13%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
3.8 Points ∼14%
Cinebench R10
Rendering Single CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
4297 Points ∼42%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
6050 Points ∼59%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
6787 Points ∼66%
Rendering Multiple CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
8886 Points ∼12%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
13382 Points ∼18%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
14833 Points ∼20%
wPrime 2.0x
1024m (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
787.585 s * ∼9%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
445.593 s * ∼5%
32m (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
25.109 s * ∼5%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
14.865 s * ∼3%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - --- (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
898 Seconds * ∼4%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
612.745 Seconds * ∼3%
3DMark
Fire Strike Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
5265 Points ∼19%
1920x1080 Fire Strike Physics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
3140 Points ∼12%
HP Elite x2 1012 G1
3990 Points ∼15%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
4750 Points ∼18%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
5372 Points ∼20%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
2238 Points ∼6%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
3092 Points ∼8%
HP Elite x2 1012 G1
2813 Points ∼7%
Huawei MateBook m5-6Y54
1411 Points ∼4%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
3342 Points ∼8%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
3639 Points ∼9%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
44857 Points ∼57%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
43694 Points ∼57%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite x2 1012 G1
5243 Points ∼73%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
5148 Points ∼72%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
4255 Points ∼60%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite x2 1012 G1
12650 Points ∼45%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
14469 Points ∼51%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
17870 Points ∼63%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite x2 1012 G1
8876 Points ∼62%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
9134 Points ∼64%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
9374 Points ∼66%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite x2 1012 G1
3491 Points ∼33%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
3917 Points ∼37%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
4368 Points ∼41%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite x2 1012 G1
2361 Points ∼22%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
2468 Points ∼23%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
4290 Points ∼39%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite x2 1012 G1
3209 Points ∼44%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
3144 Points ∼43%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
4634 Points ∼63%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
4274 Points ∼50%
HP Elite x2 1012 G1
4808 Points ∼56%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
5229 Points ∼61%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
5799 Points ∼67%
PCMark 8
Storage Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
4616 Points ∼91%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
4662 Points ∼92%
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
3186 Points ∼49%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
3996 Points ∼61%
HP Elite x2 1012 G1
3932 Points ∼60%
Huawei MateBook m5-6Y54
2721 Points ∼42%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
3697 Points ∼57%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
4052 Points ∼62%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
2968 Points ∼31%
HP Elite x2 1012 G1
3423 Points ∼36%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
3736 Points ∼39%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
4431 Points ∼47%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
2426 Points ∼40%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
3281 Points ∼54%
HP Elite x2 1012 G1
2983 Points ∼49%
HP Spectre x2 12-a001ng
2116 Points ∼35%
Huawei MateBook m5-6Y54
2717 Points ∼45%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
2770 Points ∼45%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
3394 Points ∼56%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
14.15 fps ∼10%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
76.82 fps ∼28%

* ... kleinere Werte sind besser

GPU-Leistung

Die Tablets sind durchweg mit der HD Graphics 515 bestückt, Ausnahme ist das Switch Alpha mit der HD 520. Letztere ist in den Benchmarks auch 15 % schneller. Markante Sprünge beim Gaming sind aber so oder so nicht zu erwarten. Wer es drauf anlegt, der ist aber mit HD 520 in Surface Core i und Switch Alpha 12 am besten bedient. Im Detail war das Surface Pro 4 i7 mit seinem Dual-Channel-Speicher noch besser. 

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
1206 Points ∼2%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
1428 Points ∼3%
HP Elite x2 1012 G1
1200 Points ∼2%
Huawei MateBook m5-6Y54
781 Points ∼2%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
1402 Points ∼3%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
2450 Points ∼5%
3DMark
Fire Strike Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
610 Points ∼3%
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
810 Points ∼2%
HP Elite x2 1012 G1
797 Points ∼2%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
905 Points ∼2%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
1477 Points ∼4%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
6597 Points ∼4%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
7307 Points ∼4%
HP Elite x2 1012 G1
6308 Points ∼3%
Huawei MateBook m5-6Y54
5638 Points ∼3%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
7455 Points ∼4%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
11650 Points ∼6%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
116490 Points ∼22%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
68398 Points ∼9%
Cinebench R11.5 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
26.43 fps ∼15%
HP Elite x2 1012 G1
31.86 fps ∼19%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
27.43 fps ∼16%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
47.51 fps ∼28%
Cinebench R15 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro 4, Core m3
33.48 fps ∼13%
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
41.06 fps ∼16%
HP Elite x2 1012 G1
35.63 fps ∼14%
HP Spectre x2 12-a001ng
28.92 fps ∼12%
Huawei MateBook m5-6Y54
35.18 fps ∼14%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
36.87 fps ∼15%
Microsoft Surface Pro 4 Core i7
60.14 fps ∼24%

Emissionen

Temperatur

Während die Geräuschemissionen bei diesen lüfterlosen Tablets keine Rolle mehr spielen, schauen wir besonders auf die Temperaturen auf den Oberflächen. Das Switch Alpha 12 erwärmt sich am stärksten und zwar schon im Leerlauf. Am kühlsten verhält sich das Spectre x2 mit 27 Grad. Die anderen Core-m-Modelle haben im Leerlauf eine sehr ähnliche Thermik. Bei Last überhitzt keines der Tablets, 41 Grad ist das Maximum, was ein Alpha 12 erreicht. Spectre und Elite x2 bleiben kühler. 

Durchschnittliche Oberflächentemperaturen

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
Idle 29,5 °C 34,1 °C 28,7 °C 26,8 °C 28,5 °C
unter hoher Last 37,5 °C 41,4 °C 33,9 °C 36,3 °C 35,7 °C
Umgebungstemperatur 21 °C 22 °C 21 °C 22 °C 22 °C

Stresstest

Interessant ist nun, welches Tablet unter Belastung seine Rechenleistung aufrechterhalten kann. Dies würde dann für einen belastbaren Arbeits-PC sprechen, der auf dem Schreibtisch auch mal für rechenintensive Aufgaben benutzt werden kann, ohne zur Schnecke zu werden. 

Surface Pro 4 m3 und Aspire Switch Alpha 12 arbeiten mit Hochdruck, zumindest solange kein unrealistisches Stresstest-Szenario zuschlägt. Auch nach 5 Minuten CPU-Last rechnen die beiden SoCs wenigstens mit ihrer Nenn-Taktung. Dies ist mit Core m auch bei MateBookElite x2 und Spectre x2 der Fall. Im Stresstest gehen dann bis auf Surface Pro 4 m3 alle Tablets in die Knie und drosseln massiv den Takt. 

Jedes Tablet leistet das, was sein SoC im Rahmen seiner Technik und Spezifikation erlaubt. Das Alpha 12 rechnet wie ein Core i5 mit aktiver Kühlung. Die Core m fahren kurz einen hohen Takt, um dann zur Vermeidung von Überhitzung den Takt zu reduzieren. Dennoch holt das Surface Pro 4 mehr aus dem Core m3 heraus (Prime95), als ein Spectre x2.

Surface Pro 4 m3
Surface Pro 4 m3
Switch Alpha 12 i5
Switch Alpha 12 i5
Elite x2 1012 m5
Elite x2 1012 m5
Spectre x2 12 m3
Spectre x2 12 m3
MateBook m5
MateBook m5
Taktverhalten bei Last (Netzbetrieb)

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
Nenn-Takt / Turbo in GHz 0,9 / 2,2 2,3 / 2,8 1,1 / 2,7 0,9 / 2,2 1,1 / 2,7
CPU GHz @Prime95 Start 2,2 2,7 2,4 2,2 1,7 @ 55 °C
CPU GHz @Prime95 nach 5 min 2,0 @ 51 °C 2,4 1,1 @ 50 °C 1,2 @ 58 °C 1,2 @ 55 °C
CPU @Prime95 + Furmark 1,1 @ 59 °C 1,1 Throttle 0,8 @ 65 °C Throttle 1,0 @ 70 °C 0,5 @ 50 °C Throttle

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeiten des Surface Pro 4 und Elite x2 liegen mit jeweils unter 500 Minuten bei konstanter WLAN-Nutzung knapp beieinander. Das Elite hält zirka 50 Minuten weniger lang durch, obwohl es über fast dieselbe Akkukapazität verfügt. Mit diesen beiden Geräten steht dem Nutzer realistisch ein Arbeitstag zur Verfügung, sofern er es nicht mit High-Performance-Aufgaben übertreibt. Bei Last sinken nämlich auch diese beiden Laufzeit-Favoriten auf gut zwei Stunden ab. Ganz daneben greift Huawei mit den 33 Wattstunden. Das dünne Tablet schafft knapp 4:30 Stunden. 

Microsoft Surface Pro 4, Core m3
38 Wh
Acer Aspire Switch Alpha 12 SA5-271-56HM
37 Wh
HP Elite x2 1012 G1
37 Wh
HP Spectre x2 12-a001ng
43 Wh
Huawei MateBook m5-6Y54
33 Wh
Akkulaufzeit
Idle
791
640
732
681
478
WLAN
488
321
443
364
263
Last
138
112
130
161
106

Fazit

Acer Aspire Switch Alpha 12, HP Elite x2 1012 G1, HP Spectre x2 12, Microsoft Surface Pro 4, Huawei MateBook
Acer Aspire Switch Alpha 12, HP Elite x2 1012 G1, HP Spectre x2 12, Microsoft Surface Pro 4, Huawei MateBook
... zur Verfügung gestellt von den jeweiligen Herstellern.
... zur Verfügung gestellt von den jeweiligen Herstellern.

Welches ist das beste Windows-Tablet? Grundsätzlich ist keines der fünf Tablets im Vergleich schlecht, alle bieten ein flüssiges Windows-Erlebnis und es handelt sich um ausgereifte Konstruktionen. Im Detail sind die Unterschiede aber sehr groß, das gilt für Leistung, Anschlüsse oder Kameramodule im Besonderen. 

Wir sind alle Aspekte durchgegangen, von Verarbeitung bis hin zur Laufzeit. Das Microsoft Surface Pro 4 heimst sich 5 Etappensiege ein und führt damit die Tabelle an. Wenn wir bei der Leistung das Core-i-Modell mit Lüfter zugrunde gelegt hätten, dann wäre sogar noch ein Sieg hinzugekommen. Nun kommt es auf den Fokus des Käufers an: Wer Performance für wenig Geld sucht, der ist mit dem Switch Alpha dennoch besser bedient, dieses holt sich bei der Leistung 2 Etappensiege. Wer hingegen Wert auf beste Konnektivität legt und dafür gern etwas Performance abgibt, der liegt beim Elite x2 richtig. 

Die Tabelle ist nicht in dem Sinne zu verstehen, dass ein Spectre x2 nichts wert sei, weil es nur einen einzigen Etappensieg holt. Das Spectre war schlichtweg nicht ganz so gut wie der jeweilige Etappensieger.

Unsere Empfehlungen für …

… den mobile Office-Worker ohne Power-Apps: Microsoft Surface Pro 4
Bestes Display und längste Laufzeit. 

… Studenten und Office-Worker: Acer Aspire Switch Alpha 12
Hier gibt es die meiste Performance fürs Geld. Der Core i5 -Einsteiger reicht vollkommen aus. 

… bei viel Reisetätigkeit und Flexibilität: HP Elite x2 1012 G1
LTE-Modem, Typ-A / Typ-C USB mit Thunderbolt und die beste Kamera. Wer finanziell etwas abspecken muss, der wählt das Spectre x2 12, das sich aktuell im Abverkauf befindet und unter Umständen besonders günstig ist (LTE-Version!).

… Design-Fan ohne Power-Apps: Huawei MateBook
So flach, leicht und dennoch stabil ist keiner! Mit dem optionalen Type-C-Dock gibt es gute Büro-Konnektivität dazu.

Microsoft Surface Pro 4 Acer Aspire Switch Alpha 12 HP Elite x2 1012 G1 HP Spectre x2 12 Huawei MateBook
Verarbeitung Sieger
Ausstattung Sieger
Kamera(s) Sieger
Tastatur unentschieden unentschieden unentschieden unentschieden unentschieden
Touchpad Sieger Sieger
Display Sieger
Leistung Sieger
Abwärme Sieger Sieger
Laufzeit Sieger
Wartung Sieger Sieger

Microsoft Surface Pro 4 m3

Preisvergleich

Acer Aspire Switch Alpha 12 i5

Preisvergleich

HP Elite x2 1012 G1 m5

Preisvergleich

HP Spectre x2 12 m3

Preisvergleich

Huawei MateBook m5

Preisvergleich

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Im Vergleich: Microsoft Surface Pro 4 vs. Acer Aspire Switch Alpha 12 vs. HP Elite x2 1012 G1 vs. HP Spectre x2 12 vs. Huawei MateBook
Autor: Sebastian Jentsch, 22.08.2016 (Update: 15.05.2018)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.