Notebookcheck

Intel Core m3-6Y30

Intel 6Y30

Der Intel Core m3-6Y30 ist ein sparsamer Dual-Core-SoC auf Basis der Skylake-Architektur, der im September 2015 vorgestellt wurde. Der Chip wird hauptsächlich in sehr dünnen, oftmals passiv gekühlten Tablets und 2-in-1-Notebooks verbaut. Neben den zwei CPU-Kernen samt Hyper-Threading, die mit 0,9 bis 2,2 GHz (2 Kerne: max. 2,0 GHz) takten, integriert der Core m3 auch eine HD Graphics 515 Grafikeinheit sowie einen Dual-Channel-Speichercontroller (LPDDR3-1866/DDR3L-1600). Die Fertigung erfolgt in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren.

Architektur

Mit Skylake löst Intel sowohl Broadwell als auch Haswell ab und setzt damit in sämtlichen TDP-Klassen von 4,5 bis 45 Watt wieder auf ein einheitliches Kerndesign. Zu den diversen Verbesserungen der Skylake-Architektur gehören unter anderem vergrößerte Out-of-Order-Buffer, Optimierungen bei Prefetching und Sprungvorhersage sowie stärkere Zugewinne durch Hyper-Threading. Insgesamt fallen die Änderungen für einen "Tock", das heißt eine neue Mikroarchitektur, jedoch eher klein aus, sodass die Pro-MHz-Leistung nur um etwa 5 bis 10 Prozent (gegenüber Haswell) respektive unter 5 Prozent (gegenüber Broadwell) ansteigt.

Performance

Die Performance des Core m3-6Y30 hängt stark von der Kühlung und TDP-Konfiguration des jeweiligen Endgerätes ab. Bei günstigen Randbedingungen dürfte der Chip in etwa mit einem Core i3-5010U konkurrieren, kann bei hohen Temperaturen oder langanhaltender Volllast aber auch schlechter abschneiden. Für übliche Office-, Multimedia- und Internet-Anwendungen sowie leichtes Multitasking wird eine ausreichende Performance geboten.

Grafikeinheit

Die integrierte Grafikeinheit namens HD Graphics 515 repräsentiert die "GT2"-Ausbaustufe der Skylake-GPU (Intel Gen. 9). Die 24 Ausführungseinheiten, auch Execution Units oder EUs genannt, takten mit 300 bis 850 MHz, wobei auch hier die Ausnutzung des Turbo-Boost-Spielraumes stark vom jeweiligen Endgerät abhängt. Im Optimalfall erreicht die HD 515 etwa die Performance der älteren HD Graphics 4400, sodass lediglich einige ältere und weniger anspruchsvolle Spiele flüssig dargestellt werden.

Leistungsaufnahme

Dank "Configurable TDP" kann die CPU ausgehend von den standardmäßigen 4,5 Watt auch mit einer TDP von 3,8 Watt (cTDP Down) oder 7 Watt (cTDP Up) betrieben werden, was die Ausnutzung des Turbo Boosts und damit auch die Performance beeinflusst.

SerieIntel Core m3
CodenameSkylake
Taktung900 - 2200 MHz
Level 1 Cache128 KB
Level 2 Cache512 KB
Level 3 Cache4 MB
Anzahl von Kernen / Threads2 / 4
Stromverbrauch (TDP = Thermal Design Power)4.5 Watt
Herstellungstechnologie14 nm
Die Größe99 mm2
Max. Temperatur100 °C
SocketBGA
FeaturesDual-Channel DDR3L-1600/LPDDR3-1866 Memory Controller, HyperThreading, AVX, AVX2, Quick Sync, Virtualization, AES-NI
GPUIntel HD Graphics 515 (300 - 850 MHz)
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Architecturex86
Anfangspreis$281 U.S.
Vorgestellt am01.09.2015
Produktinformationen beim HerstellerIntel Core m3 6Y30

Benchmarks

Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
min: 97     avg: 193     median: 204 (5%)     max: 218 Points
0153045607590105120135150165180195200.66198.65196.97197.78198.16197.17197.23196.89197.76197.84197.41198.23198.02197.93198.01197.78198.11197.5197.61198.02198.84198.6198.05198.16198.17197.94198.42198.34197.87198.96Tooltip
Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Single 64 Bit
min: 62     avg: 81     median: 85.5 (31%)     max: 92 Points
Mozilla Kraken 1.1 - Kraken 1.1 Total Score *
min: 1556.2     avg: 1687     median: 1649.3 (3%)     max: 1929.9 ms
Octane V2 - Octane V2 Total Score
min: 15071     avg: 19238     median: 18962 (28%)     max: 21739 Points
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Ein oder mehrere Geräte zum Vergleich auswählen

In der folgenden Liste können sie Geräte suchen und für einen Vergleich auswählen.

Liste einschränken: