Notebookcheck

AMD FX-7600P

AMD FX-7600P

Der AMD FX-7600P ist ein mobiler Quad-Core-Prozessor der Mittelklasse, der auf der Kaveri-Architektur basiert und im Juni 2014 vorgestellt wurde. Zusätzlich zu den zwei CPU-Modulen (4 Integer-Kerne) integriert der Chip auch eine Radeon-R7-Grafikeinheit mit 512 GCN-Shadern sowie einen Dual-Channel DDR3-2133 Speichercontroller. Die Taktraten liegen bei 2,7 bis 3,6 GHz für den Prozessor und 686 MHz für die GPU. Weiters ist noch ein Videodecoder (UVD 4.0), -Encoder (VCE 2.0) und Audioprozessor (TrueAudio) in der APU integriert.

Architektur

Kaveri tritt die Nachfolge der 2013 vorgestellten Richland-Architektur (z.B. A10-5750M) an. Die überarbeiteten CPU-Kerne, Codename Steamroller, repräsentieren die dritte Ausbaustufe des Bulldozer-Designs. AMD hat unter anderem die Decoder modifiziert (nunmehr jeweils einer pro Integer-Kern), die Sprungvorhersage optimiert und den L1-I-Cache von 64 auf 96 KB pro Modul vergrößert, wodurch die Pro-MHz-Leistung leicht verbessert werden konnte. Alle Details zur Kaveri-Architektur haben wir in einem Spezialartikel zusammengestellt:

Analyse der AMD Kaveri Notebook-Plattform

Performance

Die Prozessorleistung der verbauten CPU-Kerne befindet sich bei unseren Tests mit einem AMD Barebone im Schnitt auf dem Level eines Haswell Core i5-4210U. Schwachstelle ist die Einzelkernperformance, die klarerweise deutlich geringer ausfällt (Quad-Core vs Dual-Core). Wenn nur ein einzelner Thread ausgelastet wird, erreicht der FX-7600P im Schnitt die Leistung eines Richland A10-5750M (der direkte Vorgänger) bzw Core i3-4030U mit 1.9 GHz. Damit bietet der Prozessor nicht nur für alle alltäglichen Programme, sondern auch für anspruchsvollere Software und Multitasking ausreichende Reserven.

Grafikeinheit

Die Radeon R7 (Kaveri) Grafikeinheit des FX-7600P verfügt über 512 Shadereinheiten, die mit bis zu 686 MHz takten. Da die GPU auf AMDs GCN-1.1-Architektur basiert, werden sowohl DirectX 11.2 "Tier 2" als auch die Mantle-API unterstützt. Per OpenCL können verschiedene Anwendungen, beispielsweise Adobe Photoshop, zusätzlich beschleunigt werden.

In puncto 3D-Performance profitiert die GPU nicht nur von ihrer hohen Rechenleistung, sondern auch der Speicherunterstützung bis DDR3-2133. Insgesamt liegt die Radeon R7 dadurch nur knapp hinter Intels Iris Pro Graphics 5200 und ist in etwa mit einer dedizierten GeForce GT 730M vergleichbar. Mitte 2014 zählt sie zu den schnellsten integrierten Notebook-Grafiklösungen und kann viele aktuelle Spiele in niedrigen bis mittleren Einstellungen und WXGA-Auflösung flüssig darstellen. Detaillierte Informationen und Benchmarks finden Sie auf der Grafikkartenseite der AMD Radeon R7.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der gesamten APU liegt bei 35 Watt, was vergleichbar mit gängigen Mittelklassemodellen der Konkurrenz ist. Damit ist der Chip, der in einem 28 nm SHP-Prozess von Globalfoundries gefertigt wird, am besten für Notebooks ab etwa 14 Zoll geeignet.

SerieAMD Kaveri
CodenameKaveri
Serie: Kaveri Kaveri
» AMD FX-7600P2.7 - 3.6 GHz4 / 4
AMD A10-7400P compare2.5 - 3.4 GHz4 / 4
AMD A8-7200P compare2.4 - 3.3 GHz4 / 4
AMD FX-7500 compare2.1 - 3.3 GHz4 / 4
AMD A10 Pro-7350B compare2.1 - 3.3 GHz4 / 4
AMD A10-7300 compare1.9 - 3.2 GHz4 / 4
AMD A8 Pro-7150B compare1.9 - 3.2 GHz4 / 4
AMD A8-7100 compare1.8 - 3 GHz4 / 4
AMD A6 Pro-7050B compare2.2 - 3 GHz2 / 2
AMD A6-7000 compare2.2 - 3 GHz2 / 2
Taktung2700 - 3600 MHz
Front Side BusBGA (FP3)
Level 1 Cache256 KB
Level 2 Cache4 MB
Anzahl von Kernen / Threads4 / 4
Stromverbrauch (TDP = Thermal Design Power)35 Watt
Transistoren2410 Millionen
Herstellungstechnologie28 nm
Die Größe245 mm2
Max. Temperatur105 °C
FeaturesSSE (1, 2, 3, 3S, 4.1, 4.2, 4A), x86-64, AES, AVX, FMA, DDR3-2133 Controller
GPUAMD Radeon R7 (Kaveri) (600 - 686 MHz)
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Architecturex86
Vorgestellt am04.06.2014
Produktinformationen beim HerstellerAMD Kaveri FX-7600P

Benchmarks

Cinebench R15 - Cinebench R15 CPU Single 64 Bit
min: 72     avg: 74.3     median: 75 (28%)     max: 76 Points
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Multi 64 Bit
min: 2.38     avg: 2.5     median: 2.5 (5%)     max: 2.68 Points
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Single 64 Bit
min: 0.81     avg: 0.8     median: 0.8 (27%)     max: 0.88 Points
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (32bit)
min: 2472     avg: 2590     median: 2555 (23%)     max: 2742 Punkte
TrueCrypt - TrueCrypt Serpent
min: 0.217     avg: 0.2     median: 0.2 (9%)     max: 0.221 GB/s
3DMark 06 - CPU - 3DMark 06 - CPU
min: 3023     avg: 3400     median: 3569 (20%)     max: 3608 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M - Super Pi mod 1.5 XS 1M *
min: 21.3     avg: 22.4     median: 22.4 (5%)     max: 23.5 s
3DMark Vantage - 3DM Vant. Perf. CPU no Physx
min: 5981     avg: 6755     median: 6754.5 (8%)     max: 7528 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance Physics
min: 2348     avg: 2584     median: 2467 (9%)     max: 2938 Points
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Physics
min: 2956     avg: 3255     median: 3254.5 (8%)     max: 3553 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Geekbench Stream
min: 2503     avg: 3297     median: 3297 (27%)     max: 4091 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Geekbench Total Score
min: 4824     avg: 4961     median: 4960.5 (13%)     max: 5097 Points
Mozilla Kraken 1.1 - Kraken 1.1 Total Score *
min: 2466     avg: 2886     median: 2610.5 (4%)     max: 3856 ms
Sunspider - Sunspider 1.0 Total Score *
min: 142.1     avg: 201     median: 201.3 (2%)     max: 260.5 ms
Octane V2 - Octane V2 Total Score
min: 10177     avg: 14762     median: 17046 (25%)     max: 17063 Points
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list: