Notebookcheck

Intel Core i5-3437U

Der Intel Core i5-3437U ist ein stromsparender ULV-Prozessor basierend auf der Ivy Bridge Architektur. Die mit einem "U" am Ende der Modellbezeichnung gekennzeichnete CPU ist insbesondere für den Einsatz in Ultrabooks vorgesehen. Dank Hyperthreading können die 2 Kerne gleichzeitig bis zu 4 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Mit einer Taktrate von 1,9 GHz (maximaler Turbo: 2,7 GHz für 2 Kerne, 2,9 GHz für 1 Kern) befindet sich der i5-3437U knapp unter dem i7-3667U (2,0 GHz), der zudem den größeren L3-Cache (4 MB statt 3 MB) besitzt.

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst.

Die Performance des i5-3437U liegt durch kleinere Verbesserungen der Pro-MHz-Leistung etwa 5 % über einem taktgleichen Modell der Sandy Bridge Architektur. Verglichen mit dem i7-3667U fällt der Prozessor knapp zurück und erreicht im Mittel den i3-3110M mit einer deutlich höheren TDP von 35 Watt. Die Leistungsfähigkeit reicht aus, um auch anspruchsvolle Anwendungen wie HD-Videoschnitt oder aktuelle 3D-Spiele befriedigend zu meistern.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von niedrigen 350 MHz bis auf 1200 MHz ansteigen. Die Leistung liegt um etwa 60 % über der des Vorgängers (HD Graphics 3000), womit auch die Grafiklösung von Llano (Radeon HD 6620G als schnellstes Modell) erreicht wird.

Wie die ULV-Modelle der Sandy Bridge Reihe besitzt auch der i5-3437U eine TDP von 17 Watt, die auch die Grafikeinheit beinhaltet. Damit ist die CPU am besten für Ultrabooks oder andere besonders kleine und leichte Notebooks geeignet.

SerieIntel Core i5
CodenameIvy Bridge
Serie: Core i5 Ivy Bridge
Intel Core i5-3380M compare2.9 - 3.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3360M compare2.8 - 3.5 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3340M compare2.7 - 3.4 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3320M compare2.6 - 3.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3230M compare2.6 - 3.2 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3210M compare2.5 - 3.1 GHz2 / 43 MB
» Intel Core i5-3437U1.9 - 2.9 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3427U compare1.8 - 2.8 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3337U compare1.8 - 2.7 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3317U compare1.7 - 2.6 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3439Y compare1.5 - 2.3 GHz2 / 43 MB
Intel Core i5-3339Y compare1.5 - 2 GHz2 / 43 MB
Taktung1900 - 2900 MHz
Level 1 Cache128 KB
Level 2 Cache512 KB
Level 3 Cache3 MB
Anzahl von Kernen / Threads2 / 4
Stromverbrauch (TDP = Thermal Design Power)17 Watt
Herstellungstechnologie22 nm
Max. Temperatur105 °C
SocketBGA1023
FeaturesHD Graphics 4000 (650-1200MHz), Turbo Boost 2.0, Hyper-Threading, Virtualization VT-x, AES, Intel 64, Anti-Theft, My WiFi, Idle States, Enhanced SpeedStep, Thermal Monitorin, Execute Disable Bit
GPUIntel HD Graphics 4000 (650 - 1200 MHz)
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Architecturex86
Vorgestellt am01.01.2013
Produktinformationen beim HerstellerIntel Core i5 3437U

Benchmarks

Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (32bit)
min: 3953     avg: 3966     median: 3972 (35%)     max: 3973 Punkte
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (32bit)
min: 8255     avg: 8268     median: 8269 (14%)     max: 8280 Punkte
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (64bit)
min: 9939     avg: 10023     median: 9969 (10%)     max: 10160 Points
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (64bit)
min: 4713     avg: 4887     median: 4921 (37%)     max: 5027 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M - Super Pi mod 1.5 XS 1M *
min: 13     avg: 13.6     median: 13.8 (3%)     max: 14.126 s
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - Super Pi mod 1.5 XS 32M *
min: 701.63     avg: 716     median: 718 (3%)     max: 727.089 s
3DMark - 3DMark Ice Storm Extreme Physics
min: 25548     avg: 25549     median: 25549 (27%)     max: 25550 Points
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2021, 2020
v1.16

Testberichte für den Intel Core i5 3437U Prozessor

Dell Latitude 6430u HD+ (Intel HD Graphics 4000, 14.00")
» Test-Update Dell Latitude 6430u HD+ Ultrabook - Test
» Dell Latitude 6430u HD+ - Externer Test

HP EliteBook Revolve 810 (Intel HD Graphics 4000, 11.60")
» Test HP EliteBook Revolve 810 Convertible - Test
» HP EliteBook Revolve 810 - Externer Test

HP Elitebook Revolve 810 G1 (Intel HD Graphics 4000, 11.60")
» HP Elitebook Revolve 810 G1 - Externer Test

Lenovo ThinkPad T431s (Intel HD Graphics 4000, 14.00")
» Test Lenovo ThinkPad T431s Ultrabook - Test
» Lenovo ThinkPad T431s - Externer Test

Panasonic Toughpad FZ-G1 (Intel HD Graphics 4000, 10.10")
» Test Panasonic Toughpad FZ-G1 Tablet - Test
» Panasonic Toughpad FZ-G1 - Externer Test

Panasonic Toughpad FZ-G1-AAAFECE (Intel HD Graphics 4000, 10.10")
» Panasonic Toughpad FZ-G1-AAAFECE - Externer Test

Panasonic Toughpad UT-MB5 (NVIDIA GeForce GT 745M, 20.00")
» Test Panasonic Toughpad UT-MB5 Tablet - Test

» Vergleich mobiler Prozessoren
Alle CPU Serien für Notebooks mit kurzer Beschreibung

» Mobile Prozessoren - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

Prozessoren der Serie Core i5

»